Tattooentfernung - Narbenbildung!?

Entfernter Hautlappen - (Medizin, Körper, Biologie) Genähte Wunde - (Medizin, Körper, Biologie)

5 Antworten

Es wird eine Narbe geben.  Wenn Du aber Glück haben solltest, wird man die Narbe kaum sehen (nur als etwas helleren Strich)

Aber; man kann das nie im vorraus sicher bestimmen. Narbenbildung ist immer sehr individuell. Und ja, ekommt auch sehr viel auf den Operateur an. In Deinem Fall würde ich sagen, daß der sein Handwerk verstanden hat.

Ich selbst war mal wegen einem sich verändernden Muttermal beim Hautarzt. Der war operationstechnisch ein Schartan- (ich wäre, nachdem ich die OP-Stelle betrachtete, am liebsten gleich zum nächsten Arzt gerannt (er hat keinen Spindelschnitt gemacht, die Wundränder mies adaptiert...) es blieb eine ordentliche Narbe und obendrein hatte ich monatelang echte Beschwerden-extremes Jucken....

Bei Dir hingegen wird wahrscheinlich kaum mehr was zu sehen sein (aber natürlich nicht sicher).

Ich hab das auch machen lassen,in Bonn.ist jetzt 20 Jahre her und die Narben sieht jeder. Aber,Narben kann man sich überall her ziehen.Durch einen Unfall z.B. Ja.es wird immer zu sehen sein aber ich finde das gar nicht schlimm. Ich war damals schwanger mit meiner Tochter und hab gedacht,niemals werde ich mit dem Kinderwagen und Tätowierungen spazieren gehen,da lass ich all meine Jugensünden entfernen. Und das war gut so! Heute sind immer noch Narben da aber viel verblasster,also die sind kaum sichtbar.Die Narben sehen kurz nach dem Eingriff so aus,die verblassen wirklich! 

Na, jetzt haben wir dein Handgelenk oft genug gesehen. Dafür brauchtest du also den Tipp, wie diese Naht heißt?

Oh, mann, wenn du dem Arzt nicht glaubst, was fragst du dann.......

Wie vernarben Wunden so?

Wenn ich Menschen mit Selbstverletzungsnarben sehe, frage ich mich jedes Mal, wie tief sie schneiden mussten, damit das so "wulstig" vernarbt. Ich verletze mich seit 5 Jahren selbst und nahezu all meine Narben sind komplett verblasst. Ich möchte mir hier keine Tipps besorgen, wie ich es anders machen kann, mir geht es lediglich um die dermatologische Seite der Sache: Es blutet zwar ohne Ende, verkrustet aber direkt und vernarbt nur kurzfristig sichtbar, weil es schnell verblasst. Am Bein habe ich mittlerweile so "tief" geschnitten, dass es dicker zu vernarben scheint, aber wenn man so eine wulstige Narbe sieht - war die ursprüngliche Wunde dann auch genauso weit geöffnet wie die Narbe später breit ist? Oder wächst das von innen nach außen? Hoffe, ihr versteht meine Frage; ich will einfach nur wissen, wie solche Wulsten entstehen, weil ich es mir nicht erklären kann.

...zur Frage

Tattooentfernung - Narbe oder nicht!?

Ich habe mir vorgestern dieses Tattoo am linken Handgelenk chirurgisch entfernen lassen. Die Wunde wurde natürlich genäht und verbunden. Der Chirurg hat mir mehrmals vorher gesagt, dass anschließend eine breite, wulstige, rosane Narbe entstehen wird. Jetzt hab ich mal einen Blick unter den Verband geworfen und bin total überrascht: Da ist einfach nur ein hauchdünner Strich und die (sehr ordentlich!) angeordneten Nähte. Es sieht wirklich beinahe exakt so aus wie vor der Tätowierung - so als wäre nichts passiert. Und da frage ich mich jetzt, wie das möglich ist. Mal abgesehen davon, dass mir mehrmals gesagt wurde, welch "große" und "auffällige" Narbe entstehen wird, wurde da halt ein echt dicker Hautlappen rausgeschnitten, und das MUSS doch vernarben?! Die Fäden werden in zwei Wochen gezogen; "darunter" MUSS doch eine tiefe Wunde sein, und die müsste doch eigentlich vernarben - oder nicht? Warum sieht das jetzt so ordentlich und "normal" aus?

...zur Frage

Intrakutannaht - Narbe?

Mir wurde folgender Hautlappen aus dem linken Handgelenk (nahe Pulsader) geschnitten (Tattooentfernung) und die Wunde wurde mit Intrakutannaht genäht (siehe Bild). Wie wird die Wunde nach dem Fädenziehen aussehen und wie sieht später die Narbe aus? Aktuell wirkt es so, als würde gar nichts vernarben, und weil das eben nicht sein kann, frage ich mich, inwieweit sich die genähte Wunde nach dem Fädenziehen optisch verändern wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?