Tattoo und Religion

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Nein ... denn wer Nonne oder Mönch ist ... der gehört einem Orden an. Und hat Gelübde (je nach Orden verschieden) abgelegt, welche üblicherweise

° Gehorsam (gegenüber dem Orden und ihrer Vorgesetzten)

° Keuschheit (keine sexuellen Bindungen etc.)

° Armut (das beudetet, sie verfügen über kein eigenes Geld, welches sie für ihr Vergnügen ausgeben können und sie verfügen auch über kein persönliches Besitztum. Alles was sie haben, verwenden, anziehen etc. das gehört dem Orden)

Und allein aufgrund dieser drei Gelübde kannst du eersehen, das Tatoos kein Thema sind .. denn erstens müsste der Ordensobere die Erlaubnis dazu erteilen und zweitens, müsste der Orden bezahlen.

Wie das mit "normalen" Pfarrern oder Priestern ist kann ich dir nicht mit Sicherheit sagen ... ich vermute, dass sie "dürfen" aber nicht wollen, wozu denn auch?

Miroir 01.09.2013, 23:12

Perfekt beantwortet - DH und LG! : )

1

Also ich weiß von den Benediktinern dass man wenn man in den Orden aufgenommen werden will nicht tättowiert sein darf. Das scheint wohl im Widerspruch zu den Ordensregeln zu stehen. Ich weiß aber leider nicht genau ob das nun wirklich in irgendeiner auf Tattoos auslegbaren Form in den Regeln des hl. Benedikt steht. Da müsste ich glatt selbst nochmal nachschauen.

Lg R.

Entdeckung 01.09.2013, 17:14

lies bitte meine Antwort, in ihr habe ich es erklärt ... wie das mit den Ordnesregeln ist (der Heilige Bededikt hat mit Sicherheit Tätowierungen nicht ausdrücklich erwähnt ...ud trotzdem ist es mit den Ordensregeln nicht vereinbar)

0

In der Bibel steht mal nichts dagegen...

Ich persönlich kenne einen Pfarrer, der ein Tattoo besitzt. Der Typ ist aber sowieso der absolute Ausnahmefall, da er wirklich überhaupt nicht wie ein Geistlicher rüberkommt :)

Verboten kann es also nicht sein, ob es jedoch gerne gesehen wird unter der christlichen Gemeinde, ist wieder eine andere Geschichte.

Nein, ich denke nicht. Für Christen dürften hier die gleichen Regeln gelten wie für Juden, und die gehen zurück auf Levitikus 19:28: „Für einen Toten dürft ihr keine Einschnitte auf eurem Körper anbringen, und ihr dürft euch keine Zeichen einritzen lassen. Ich bin der Herr.“

Wenn man davon ausgeht, dass im 3.Mose 19;28 steht "und geätzte Schrift sollt ihr an euch nicht machen" gehe ich mal davon aus, dass ähnliches auch für Nonnen und Mönche gilt. Andererseits kann man das wiederrum damit wiederlegen, dass es im AT steht...

nein ich glaube das dürfen sie nicht....

genau begründung habe ich leider auch nicht aber vermute das es etwas mit satan zu tun hat .. glaube sogar das er "tattos" hat oder bemalungen auf dem körper so irgendwie war das ;)

Klar dürfen sie. Wüsste nicht, was dagegen spräche. Es ist wohl eher die Frage, warum sie es wollen sollten.

Ja natürlich dürfen sie das!

Hi, also ich denke mal, dass die meisten es aus theologischer Sicht, aber auch aus finanzieller Sicht ablehnen (Tattoos sind ja schon ziemlich teuer). In Einzelfällen kommt es wohl vor (siehe die Antwort von "MaronAkane"), weil sie das Tattoo vllt schon vor ihrer Weihe hatten. Es ist aber generell verpönt.

Viele Grüße

Zu so einer Frage gibt es kein generelles ja oder nein weil das nun mal jede Glaubensrichtung für sich anders auslegt und Religion im Allgemeinen ist auch ein sehr breites Spektrum.

Sie dürfen es schon,werden es aber nicht wollen. Sie sollen od. wollen ja nicht eitel sein, nach den meisten Klosterregeln.. Wenn sie schon vorher bevor sie ins Kloster eintraten täowiert waren, ist das auch kein Problem. Brustvergrößerungen werden die Nonnen auch keine wollen und die sind eher verboten, weil es sich um lebensgefährliche Eingriffe am Körper handelt, ohne Notwendigkeit. Eine Tätowierung ist nicht lebensgefährlich.

Sogar Jesus hat sich damals tätowieren lassen, von den Römern...

Und er und viele seiner Nachfolger haben diese Tätowierungen, Stigmata genannt, auch stolz getragen und gezeigt.

einKatholik 29.08.2013, 17:15

Wie bitte?! Stichwunden sind doch keine Tattoowierungen!

3
frank1968 29.08.2013, 17:18
@einKatholik

Stigmata sind also einfache Stichwunden?......na, wenn das die Glaubenkongregation mitkriegt, welch blasphemische Behauptungen du hier aufstellst...

0
PeVau 29.08.2013, 17:53
@frank1968

Gibt's eigentlich noch öffentliche Ketzerverbrennungen oder sind die wegen der CO2-Emmissionen verboten?

1
Peccator7 29.08.2013, 18:13
@frank1968

Welcher Zynismus seitens der Atheisten ist in diesem Zusammenhang nicht erlaubt?

0

IUUnser Gott lässt jedem Menschen seine freie Entscheiduung (5.Mose 30,19).

In Sachen Tatoos auch (3.Mose 19,28)....

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, dass das was mit dem Status im Kloster zu tun hat. Ab einem bestimmten Grad, dürfen sie es nicht mehr.

Ich denke mal net aber ich wies es auch nicht wäre interresant zu wissen

Was möchtest Du wissen?