Targobank schreibt inkasso brief an meinen arbeitgeber

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe Community,

kurz eine Erklärung dafür, dass hier Beiträge ganz oder teilweise gelöscht wurden: Wir sind der Meinung, dass auf gutefrage.net auch kritische Stimmen zulässig sein müssen. So lange sie sachlich sind und den rechtlichen Rahmen nicht sprengen. Schmähkritik, Beleidigungen oder falsche Tatsachenbehauptungen müssen wir aber aus rechtlichen Gründen entfernen.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Schöne Grüße

Lisa vom gutefrage.net-Support

8 Antworten

Was bei dir jetzt vorgenommen wird, ist eine Lohnpfändung. Das dein Arbeitgeber nicht begeistert ist, liegt daran, dass es mit Verwaltungsarbeit verbunden ist. Versteh nicht wieso du nicht deine Bank kontaktiert hast, als du gemerkt hast, dass du die erste Rate nicht zahlen kannst. Hier sind einige Infos die wichtig für dich jetzt sind http://www.schuldnerberatung-euregio.com/lohnpfand.htm

rainerendres 11.07.2011, 16:40

Moment mal !

Ohne Titel geht keine Lohnpfändung

0
whiteTree 12.07.2011, 20:43

(falls es noch jemand liest): Das sieht mir eher so aus, als sei in dem Kreditvertrag eine LohnABTRETUNG unterschrieben worden.

Die berechtigt, falls sie gültig ist, in der Tat dazu, dass ein Gläubiger sich an den Arbeitgeber wendet, ohne dass ein Titel vorliegt. Aber da gibt es womöglich zu viele Details, zu denen ich auch nicht genug Fachwissen habe.

Sollte keine Lohnabtretung vorliegen, wäre ein Vorgehen wie das beschriebene wohl hochgradig illegal.

0

Die Bank kann doch nichts dafür, dass du deine Raten nicht abgezahlt hast. Ist doch klar, dass das Geld nun beim Arbeitgeber von deinem Lohn eingefordert wird. In diesem Fall hättest du dich sofort an die Bank wenden und über den Ratenausfall informieren müssen. Die hätten dann gemeinsam mit dir eine Lösung gefunden. Melde dich am besten sofort bei der Bank und kläre die weiteren Schritte ab. Die Targobank selber, stellt zu diesem Thema auch einige Infos auf deren Website bereit, vielleicht hilft dir das auch weiter: https://www.targobank.de/de/kredit/kreditinformationen/schulden-abbauen.html

staubsauga 14.07.2011, 01:47

hab ich gemacht danke für den link ;)

0
Engelsherz 09.05.2012, 05:13

die Targobank hat uns eine Kredit erhöhung bewilligt bei dem die Raten zu hoch sind,durch einen Rechenfehler des Sachbearbeiters,der dies auch zugab.er teilte uns aber auch mit das eine Änderung nicht mehr möglich sei.wir haben ein behindertes Kind und haben die ersten 5 raten auch i-wie zusammen gekratzt.Aber jetzt muss das Kind untergebracht werden aufgrund seiner Behinderung..das bedeutet für uns eine Zuzahlung. Wir wollten nun eine Ratenausetzung für drei Monate(wir haben sie damals zu beginn nicht in Anspruch genommen)wurde abgelehnt.Ratenverkleinerung auch abgelehnt.Ganz zu beginn wurde mein mann ein Gehaltskonto dort für so gut wie nix angeboten..mit den klaren Hintergedanken bei Nichtzahlungsfähigkkeit sofort auf das Gehalt zugreifen zu können.Als das erste Gehalt kam verschwand das Geld erstmal für 3 Wochen auf ein Konto der Targobank weil ein Sachbearbeiter statt der Kontonummer die Kundenummer eingegeben hatte...wir bekamen einen Essensgutschein für ein 300 Kilometer entferntest Restaurant und 50 Euro als Überbrückung für 3 Wochen...unser Vermieter ist noch stinksauer wegen der Geschichte.. [...]

0

Es sieht ganz danach aus als hättest du der Bank bei deinem Kreditabschluss ein Pfändungsrecht eingeräumt und hat deinen Arbeitgeber darüber in Kenntnis gesetzt. Zwei Raten nicht bezahlt, die Bank holt sich ihr Geld, richtig so.

staubsauga 10.07.2011, 12:42

Ich finde die sollten trotzdem mich anschreiben - nicht den Arbeitgeber

0
staubsauga 14.07.2011, 01:50

ja hab ich steht im vertrag - mist - wie können die sowas da nur einbauen - echt fies

0

hier handelt sich um eine Lohnpfändung. Warum bist Du darüber verwundert ? Du hättest besser auch das klein gedruckte lesen sollen. Wenn man aus irgend einem Grund einer Ratenzahlung nicht nachkommen kann, sollte man sich umgehed mit der Bank in Verbindung setzten und nicht den Kopf in den Sand stecken. Die Bank kann Dir den Kredit kündigen und den gesamten Betrag in einer Summe zurückfordern. Es ist wichtig sich immer unverzüglich mit den Gläubigern in Verbindung zu setzen um eine gemeinsame Lösung zu finden.

staubsauga 10.07.2011, 12:51

würde mir eine insolnenz helfen ?

0
staubsauga 10.07.2011, 13:13

können die das so einfach machen ?

0
crashlady 10.07.2011, 13:40
@staubsauga

guck ma in deine Vertragsunterlagen. Da wird iwo ein Paragraph dazu zu finden sein.

0
rainerendres 11.07.2011, 16:47

Wie soll eine Lohnpfändung ohne Titel funtionieren ?

Gem Posting hat der TE nicht mal einen gerichtlichen MB bekommen !

0

Ich würde damit schleunigst zum Anwalt stiefeln, Dein Arbeitgeber hat doch da nichts unterschrieben! So eine Klausel, dass die sofort den Arbeitgeber ansprechen, dürfte unwirksam sein! Da dürfte auf jeden Fall ein Unterlassungsanspruch, ggf. Schadenersatz bei rausspringen! Allenfalls dürfen die, wenn sie einen Titel haben, Gehalt pfänden.

Am besten gleich einem Anwalt für zwei Fachbereiche, Arbeitsrecht und Schuldrecht. Bist du noch in der Probezeit? Sonst darf er nicht einfach so rauswerfen!

Was steht in dem Kreditvertrag drin? Etwa eine Lohnabtretung? Das ist dann schwierig.

Googel mal nach Lohnabtretung, Lohnpfändung!

Wenn Anwalt, dann ggf. nach Beratungs- oder Prozesskostenhilfe fragen! [...]

staubsauga 14.07.2011, 01:48

interessant mit dem titel ;)

0
staubsauga 14.07.2011, 02:09

nein bin nicht in probezeit -

0

wenn dein Chef clever ist, dann schreibt er zurück das die Bank das mit dir klären soll und es ihm nichts angeht. Man sollte bei Krediten eben vorsichtig sein!

cortijero 10.07.2011, 12:32

Die Bank wird eine Lohnpfändung machen und da geht es den Chef schon etwas an

0

Sehr geehrter staubsauga,

Sie werden nicht verhindern können, dass der Chef sein Einschreiben abholt. Das Vorgehen der Bank ist auch rechtens. Sie hätten zuvor der Bank mitteilen sollen, dass Ihre Arbeitsstelle in Gefahr ist, wenn man sich an Ihren Arbeitgeber wendet. Die Bank hätte auf den Brief verzichtet, wenn Sie die vereinbarte Ratenzahlung wieder aufgenommen hätten. Das aber ist nun Schnee von Gestern. Grundsätzlich darf Sie der Arbeitgeber nicht wegen einer solchen Sache entlassen. Wenn er das tut und so dumm ist, die Targo-Sache als Kündigungsgrund anzugeben, wenden Sie sich SOFORTan einen Fachanwalt für Arbeitsrecht. (sofort deshalb, weil die Fristen für die Anfechtung der Kündigung sehr kurz sind). Wenn Ihr Arbeitgeber hingegen etwas Ahnung hat, wird er einen anderen Grund finden, Sie zu "feuern". Sie müssen dann probieren, gegen diese Kündigung vorzugehen. Nur am Rande sei erwähnt, dass nicht die Targo-Bank das Schwein ist, die handeln nämlich sehr vernünftig und rechtmäßig. Auch die Pfändung des Arbeitslosengeldes ist natürlich richtig. Der Einzige, der sich hier unkorrekt verhalten hat, sind Sie. 1. Sie haben die Raten für einen Kredit nicht ordnungsgemäß bedient - das ist ein Vertragsverstoß. 2) Wenn Ihr Arbeitgeber angeschrieben wird, wird die Sache in der Targo-Bank bereits von der Rechtsabteilung bearbeitet. Bevor die aber einen Brief an Ihren Arbeitgeber schreiben, müssen Sie eine Vereinbarung mit denen missachtet haben. Wie würden Sie an Stelle der Bank vorgehen? Wer also ist wohl hier das Schwein? Bedenken Sie: Eine Bank ist nicht ein stinkreicher Mogul, der auf Ihre Gröschelkes verzichten kann, sondern ein Unternehmen, das mit dem Geld kleiner Anleger arbeitet. Das heißt: Viele Menschen, denenen es nicht besser geht als Ihnen haben Ihnen quasi den Kredit gegeben. Halten Sie es für richtig, diese Menschen zu hintergehen ?

staubsauga 14.07.2011, 01:37

Ich glaube nicht das es einer Bank schlechter geht als mir !!!

0
staubsauga 14.07.2011, 01:40

Ich habe verhindern können das mein Chef das Einschreiben abholt ;) puh

0
staubsauga 14.07.2011, 01:45

Habe heute mit der Bank gesprochen - also angerufen und das geklärt ;) mit einer raten zahlung - noch knapp vorbei gekommen -

in erster linie möchte ich mich bedanken für die vielen antworten - ich habe jetzt auch eingesehen das das von mir auch nicht korekt war - dafür mußte man mir hier bei gutefrage zwar erst mit der käule geben , aber jetzt leuchtets ein.

Danke für die ernüchternde Wahrheit- !!! Recht habt ihr !!! aber an den arbeitgeber wenden find ich trotzdem nicht korekt und informieren- wenn dann sollen die erstmal bei mir pfänden ! dennwenn dann hab ich schuld ! und banken werden nicht umsonst so reich - ;)

0

Wieso Schweine???? Als sie dir deinen Kredit gegeben haben, waren es auch keine Schweine! Ich finde es eine Schweinerei, wenn man sich einen Kredit nimmt und dann nicht zurückzahlt. Du hast doch gewußt, auf was du dich einlässt! Also, DU bist schuld- nicht die Bank. Die handeln nur so, wie sie es dir angekündigt haben.

staubsauga 10.07.2011, 12:34

Weil die meinen Arbeitger darüber informieren - sind das schweine !

0
staubsauga 10.07.2011, 12:39

Ich will den kredit doch zurück zahlen aber wenn ich mal 2 monate aussetze brauch man mir doch nicht meinen job ruinieren - da haben die auch nix von!

0
cortijero 10.07.2011, 12:57
@staubsauga

DU hast den Vertrag unterschrieben und bist damit Verpflichtungen eingegangen. Nun hälst du dich nicht an deine Verpflichtung. Das gibt der Bank das Recht, Maßnahmen zu ergreifen. Kapiere endlich, daß nur DU schuld bist, Niemand anderes.

0
cortijero 10.07.2011, 13:07
@staubsauga

Welchen Rat wolltest du denn? Außer Beschimpfungen habe ich keine Frage gefunden

0
staubsauga 10.07.2011, 13:09
@cortijero

keine beschimpfung sondern meine meinung - über diese aktion von denen Meine Fragen waren : ob in dem inkasso brief genau steht warum das eingefordert wird und ob das rechtens ist ? was soll ich jetzt machen ?

0
cortijero 10.07.2011, 13:26
@staubsauga

Zum Glück habe ich noch nie einen Inkasso-Brief erhalten. Ich kann mir aber vorstellen, daß da schon steht, daß es sich um Forderungen aus Zahlungsrückständen für einen Kredit handelt. Und rechtens ist das schon, wenn es so in deinem Vertrag steht. Du hast dem Vertrag doch zugestimmt. Ich würde mit meinem Vorgesetzten reden und zwar bevor er es aus einem Brief erfährt.

0

Was möchtest Du wissen?