Tandem statt Fahrrad - kann man damit auch schnell zu zweit fahren oder eher bummeln?

5 Antworten

Wir haben uns eine andere Art Tandem zugelegt, einen 2-Rider. Das ist ein 4-rädriges Fahrrad für 2 Personen oder auch Parallel-Tandem genannt. Die genannten Vorzüge der Kommunikation sind jedenfalls beim Nebeneinandersitzen grösser, als hintereinander, wo ein/r den Hintern des/der anderen ständig vor sich hat. Ausserdem hat jede/r eine eigenen 8-Gangschaltung und ist nicht, wie bei einem normalen Tandem beim Treten an den anderen gekoppelt. Das werden jetzt manche nicht gelten lassen, aber wir haben auch einen E-Motor der super unterstützt (Bergauffahren!)

... und wenn wir doch ein bisschen flotter unterwegs sein wollen, und ohne E-Motor, dann mit dem "schwarzen Wahnsinn" ;-)

 - (Freizeit, Sport, Radfahren)  - (Freizeit, Sport, Radfahren)

Zuerst mal: Tandemfahren macht sehr viel Spaß, weil es sehr viel kommunikativer ist. Man ist die ganze Zeit in Hörweite und kann sich unterhalten. Außerdem wird nie einer abgehängt, es können also auch zwei unterschiedlich fitte Radler zusammen Spaß haben.

Aber zu Deiner Frage: Ich bin viele Jahre Radrennen sowohl auf Singles als auch auf Tandems gefahren (auf Straße, Bahn und im Gelände), und: Ja, man kann auf einem Tandem sehr schnell sein. Auf der Ebene oder bergab ist man sogar sehr viel schneller als gleich starke Einzelradler, weil man weniger Luftwiderstand hat. Hier können Tourenteams regelmäßig bei Rennradlern mithalten. Anders sieht es bei Seitenwind oder beim Beschleunigen aus. Tandemteams sind meist träger im Antritt.

Umstritten ist die Sache bergauf: Die meisten Teams sind etwas langsamer als es dem Schnitt der Einzeltempi entspräche. Der geringere Luftwiderstand spielt bergauf kaum eine Rolle, zwei Motoren sind aber wohl etwas weniger effizient als einer, weil nicht so gut aufeinander abgestimmt. Wiegetritt fahren geht, erfordert aber etwas Übung.

Ein paar mahnende Worte noch: Man kann den Spaß am Tandemfahren verhindern, wenn man auf einem schlechten Tandem beginnt. Gute Tandems kosten einiges an Geld (neu nicht unter 2-3000 Euro), sind aber jeden Euro wert. Das ist nicht zu vergleichen mit den Hollandradtandems, die mancher aus dem Urlaub kennt. Daher sollte man zuerst mal ein Tandem ausleihen. In vielen großen Städten gibt es gute Radhändler, die auch Tandemerfahrung haben. Wenn man kein erfahrenes Tandempaar vor Ort hat, mit dem man sich austauschen kann, dann lohnen sich auch mehrere Stunden Anreise zu einem guten Händler.

Mehr Infos findest Du unter http://tandem-fahren.de und vor allem der zugehörigen Mailingliste.

Viel Spaß!

3

Vielen dank für deine ausführliche antwort, hilft mir sehr, dass du alles so gut erklärst. Nun werden wir uns noch ein bisschen zeit lassen aber wenn dann wirklich ein gutes tandem holen.

0

damit kannst auch ordentlich losbrettern, is nurn unterschied ob da 2 80 jährige oder 2 20 jährige draufhocken

Was möchtest Du wissen?