Sugarfree mit Zucker??

 - (Ernährung, Lebensmittel, Zucker)  - (Ernährung, Lebensmittel, Zucker)  - (Ernährung, Lebensmittel, Zucker)  - (Ernährung, Lebensmittel, Zucker)

5 Antworten

Ich gehe hier sehr stark von einem Druck- oder besser gesagt Gestaltungsfehler des Dekors aus. Denn 11g Zucker je 100 ml und dann 3 kcal, das funktioniert einfach nicht. Der Zuckergehalt entspricht dem einer normalen Sorte, der kcal-Gehalt jedoch dem Getränk was es sein soll.

Du hast es ja bestimmt getrunken - wie hat es denn geschmeckt. Den Unterschied zwischen Zucker und Süßstoffen schmeckt man ja deutlich.

Mein Tipp: Wende dich an den allgemeinen Kundenservice von Hofer und schildere ihnen deine Feststellung. Jeder Händler und Hersteller ist dankbar für Hinweise bezüglich irgendwelcher Fehler und Probleme mit Lebensmitteln, bevor es irgendeine Ordnungsbehörde oder militante "Lebensmittelschutzorganisation" (Foodwatch etc.) mitbekommt. Vielleicht bekommst du ja auch ein kleines Dankeschön. Ein Gutschein wäre nicht unüblich.

Also, wären es 11g Zucker, dann müßten es mindestens 40kCal sein. Da es nur 3 kcal sind, muß es eigentlich ein Ersatzstoff sein.

Leider lässt sich die Zutatenliste nicht vollständig lesen.

Auffällig ist aber, daß bei italienisch steht: Ohne zugesetzten Zucker. Also entweder gabs hier Übersetzungsfehler, oder die Nährwerttabelle ist falsch, oder beides.

Stichwort, Deklaration...die drehen da halt ein wenig hin und her ....Da steht Farbstoff (Zuckerkulör)... je nachdem schreibt man es so um den zuckergehalt nicht anzugeben also 0 gramm oder es werden 11gram angeben weil soviel zucker drin ist aber man darf zuckerfrei sagen weil es eben als farbstoff und nicht zur süßung herangezogen worden ist, also reine namensspielerei und drehung der möglichkeiten was die rechtstexte vorsehen, in deutschland wäre das glaube nicht möglich, in at keine ahnung

Dankeschön!

Wahnsinn. Ich habe es einer Mitarbeiterrin gezeigt, die wusste auch nicht was los war, war aber sehr entsetzt weil sie den auch trinkt und Diabetikerin ist. Das ist wirklich kaum zu fassen.

0
@OnTheRoad98

Naja wenn sie die erkrankung hat sollte sie einfach dann auch sowas immer lesen und nicht blind vertrauen, wenn sie es trd. trinkt hat sie letzenendes schuld, wenn die gesetzgebung es so hergibt dann ist es ja rechtens, daher sag ihr nochmal das sie bitte einfach in zukunft sowas prüfen sollte um ihr eigenes wohl zu beachten

0
@Piratentruppe33

Da hast du natürlich recht, genau wegen dieser natürlichen Portion Mißtrauen habe ich überhaupt erst nachgelesen.

Aber das haut mich grad schon ziemlich aus den Socken, dass das erlaubt ist. Bin ich allein mit der Meinung dass das heller Wahnsinn ist?

0
@Piratentruppe33

Diese Antwort zeugt von so unfassbar wenig Ahnung von Lebensmitteln, das es wehtut.

Zuckerkulör ist ekn Farbstoff der in sehr geringen Mengen eingesetzt wird. Genau genommen darf es per Gesetz nur "quantun satis" eingesetzt werden. Das heißt soviel wie technologisch notwendig aber so wenig wie möglich. Die Süßung mit Zuckerkulör ist entsprechend illegal. Zumal es wirtschaftlich auch keinen Sinn machen würde, da es teurer ist als Zucker.

Weiter hat 1g Zucker 4 kcal. Bei 11 g sind es entsprechend Minimum 44 kcal. Selbst wenn Zuckerkulör als Zuckerersatz eingestzt werden würde das am zu deklarierenden Brennwert absolut nichts ändern. Der- oder diejenige die die Kennzeichnung des Produkts erstellt hat hat offensichlich ziemlich gepennt und Fehler gemacht.

0

Ich halte es auch für einen Fehler. Zuckerkulör hat ein wenig Zucker, allerdings kann das hier als Zutat den Zuckergehalt nicht auf 11g/100ml heben.

Ruf bei den Hersteller mal an.

Ich vermute, damit ist 11g Süßungsmittel gemeint

So wie es aussieht handelt es sich tatsächlich um 11g/100ml Süßungsmittel, mit insg. 3 Kcal.

0

Hab ich mir auch gedacht, aber man kann doch keine Nährwerttabelle mit exakten Angaben verfassen und dann etwas schlicht falsches schreiben??

0

Nein ist es nicht. Süßungsmittel haben nichts in der Nährwerttabelle zu suchen und es handelt sich offensichtlich um einen Fehler in der Kennzeichnung.

0
@xNevan

Dann würde mich aber auch mal interessieren, ob sowas legal isz

0
@Freakypinky92

Du meinst wegen dem Fehler in der Kennzeichnung? Kommt etwas auf den Fall an. Wenn es absichtlich ist dann fällt es unter die Irreführung des Verbrauchers, welche, zu recht, strafbar ist. Kann der Hersteller belegen, das es sich um ein versehen, Druckfehler o.ä. handelt müssen diese meist dennoch ein Bußgeld zahlen.

1

Was möchtest Du wissen?