Suche Mopeds (50ccm) für Mädchen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du brauchst dir da kein spezielles Mädchengefährt suchen, außer du bist außergewöhnlich zart gebaut oder irgendwie der Entwicklung etwas hinterher. 50er sind alle mehr oder weniger klein und leicht, tut sich praktisch nichts. Sollte es umfallen, hebt man sie auf, indem man die Beinmuskulatur einsetzt => Arme gerade, Rücken gerade. In den Oberschenkeln haben auch Mädchen sehr locker ausreichend Kraft, jede beliebige 50er aufzuheben (außer Muskelschwund oder so was.)

Wenn du es echt komfortabel willst, nimm was mit Elektrostarter und Automatik, da bieten sich in erster Linie Roller an. Hauptsache kein chinesisches Produkt der Baumarkt-Kategorie. Japan, Taiwan und Korea sind dagegen OK. Peugeot, Aprila auch. Aber wenn du normal sportlich bist, brauchst du auch vor Fußschaltung und Kickstarter nicht zurückschrecken. Hier kuck, Zwölfjährige tritt alte Harley-Davidson an, das ist ein richtiges Motorrad mit 20 Mal so großem Motor. Kann man alles lernen, nur eine Frage der Technik.

(Das hat dann den Vorteil, dass du nächstes Jahr schon fit für die 125er bist, weil die sind einfach sicherer bei Überlandfahrten, da wird man nicht dauernd überholt.)

hello579 02.07.2017, 02:35

Danke für die Antwort. Ja ich bin eher sportlicher. Deshalb bin ich auch nicht so der Fan von rollern oder so. Allerdings wäre mir eine Motocross dann wieder zu Geländemäßig und unnötig da ich nicht viel im Gelände fahren würde. So eine total sportliche wäre dann aber auch übertrieben da sie eh nur 45km/h haben darf. Hättest du eine Idee was so die Mitte davon trifft?

0
Skinman 02.07.2017, 02:51
@hello579

Enduros sind nicht primär zum "im Gelände fahren", schon weil man dazu richtige Stollenreifen bräuchte, die dann wieder auf Asphalt schschschlecht sind.

Das sind vielmehr die alltagstauglichsten Motorräder, die sind darauf ausgelegt, alles irgendwie mitzumachen. Bei den heutigen Straßen ist mehr Federweg eigentlich immer gern genommen.

Eine ziemlich perfekte 50er Enduro war damals die Yamaha DT, aber das ist heutzutage ja Veteranensport. Die Rolle wird heute von den einschlägigen Betas und Riejus übernommen, Derbi Senda...

Aber vielleicht einfach nicht allzu wählerisch sein für das eine Jahr, sondern versuchen, die Investition unten zu halten und wie gesagt nächstes Jahr die 125er im Blick halten. Die 50er ist mehr Training dafür. Einfach mal auf mobile.de kucken, was da in der Nähe so angeboten wird. Zum Herbst hin werden die Preise auch noch mal fallen.

0

Willst du was modernes oder älteres?

Bei den älteren Modellen kann ich dir eine Puch Maxi S oder eine Puch DS 50-4 empfehlen!

Sind beide sehr zuverlässig und machen kaum Kosten. Eine Supermaxi (Maxi LG1) ist dann wirklich das gelbe vom Ei bei den Maxis.

Wenn du Vorschläge für was moderneres willst, lass einen Kommentar da!

hello579 02.07.2017, 10:29

Ja ich wollte eigentlich eher was moderneres :)

0
JawaCZ634 02.07.2017, 10:37
@hello579

Roller oder Supermoto?

Der Vorteil am Puch Maxi  ist das geringe Eigengewicht (46kg), weil du ja was leichtes wolltest. Es braucht auch kaum mehr als 2l auf 100km. (Daher sehr sparsam).

Weiterer "gesellschaftlicher" Vorteil: Man sieht dir an, dass du nicht mit der Masse mitläufst und du kannst mit einem Maxi auch recht positiv auf ältere Menschen wirken (und natürlich auf gleichaltrige, die sich ein wenig mit Mopeds auskennen).

Ein "modernes" Moped hat auch vor und Nachteile.

Vorteil: Du kommst bergauf besser voran.

Nachteile: Um einiges teurer wie ein Puch Maxi (Puch Maxi: 500€, Derbi Senda 50SM : 2400€ neupreis)

Verbraucht mehr wie ein Puch Maxi (ca 4l/100km)

(Tuning)-Teile sind um ein vielfaches teurer wie beim Puch Maxi (Gearparts24 und Puchshop.de : Vergleich mal die Preise)

0
hello579 02.07.2017, 11:49

Ne eigentlich wollte ich schon eher was moderneres. Bin nicht so ein Typ der was älteres fährt. Ja ich weiß das die schon sehr teuer sind. Aber ich würde mir dann eher etwas gebrauchtes holen.

0

Hey ich habe eine Sherco sm 50 und bin wirklich sehr zufrieden damit!

hello579 02.07.2017, 11:50

Okay :) Danke. Aber die ist mir dann etwas zu "motorcross"

0

Das einzige, was sich meiner Meinung nach für den AM Führerschein lohnt sind Simson Mopeds, welche vor '92 gebaut wurden.

hello579 02.07.2017, 11:51

Okay und warum?

0
Yanreich0 02.07.2017, 12:01

Weil man damit bis zu 60km/h fahren darf. Wenn du nachrechnest ist das definitiv geiler als 45 ;)

0
hello579 02.07.2017, 13:55

Ich kenne mich da nicht so richtig aus :) aber mit dem AM Führerschein darf ich doch nur 45km/h fahren

0

Was möchtest Du wissen?