Suche Katzenklo Welches ist zu empfehlen?

7 Antworten

Für EINEN - KLEINEN Kater und SELBSTREINIGEND???

Punkt eins: Wo ist die zweite Katze? Katzen hält man nicht einzeln, schon gar keine Katzenkinder:

http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

Punkt zwei: Der Kater ist die kürzeste Zeit klein. Bereits mit 6 Monaten sieht er schon nicht mehr aus, wie ein Baby, mit einem Jahr ist er groß. Ein Katzenklo in deiner Preisvorstellung ist für ein Katzenkind rausgeworfenes Geld. Für Katzenkinder gibt es preiswerte kleine Klovarianten für unter 10€, das genügt.

Punkt drei: Wie soll ein selbstreinigendes Klo funktionieren? Katzen koten und urinieren in Katzenstreu, idealer Weise in Klumpstreu. Die Klumpen sind ganz einfach mit einer Streuschaufel zu entfernen. Wie stellst du dir das mit der Selbstreinigung auf deinem Boden vor? Ich kehre sicher 20 mal am Tag um die Katzenklos (bei 4 Katzen und 5 Klos), wenn man das nicht gleich weg macht, ist die ganze Wohnung voll Streu... . Meine Wohnung ist auch selbstreinigend ;o) . Also, von mir selbst gereinigt. Eine andere Variante gibt es nicht, und kann nur ungesund und nicht artgerecht sein.

Am besten trainierst du deiner Katze das an - höhö ;o) :

http://www.katzennothilfe.de/felidae/katzentips/toilette.htm

Solltest du bei der herkömmlichen Variante bleiben, bitte bei zwei Katzen mindestens drei Klos in verschiedenen Ecken der Wohnung. Große Katzenklos gibt es z.B. bei zooplus.de .

Leute ich krieg ´nen Schreikrampf, sowas gibt es echt:

https://www.hitmeister.de/product/314238950/?kwd=&source=pla&id\_unit=381555832844&gclid=CKnmiZX3wc8CFRa3GwodX2YIbQ

Wenn ich schon das ungesunde Silikat-Streu sehe, könnte ich heulen. Wenn da die Allergien nicht vorprogrammiert sind, dann weiß ich auch nicht. 

Wer sein Katzenklo - mit umweltfreundlichem Streu - nicht mehr selber ausschaufeln kann, der braucht - mit Verlaub - keine Katze... . 

5
@polarbaer64

@polarbaer: 30 Tage soll das halten? Ich hatte mal Silikatstreu für meine Katzen (war ein Versehen beim Einkauf) und das stank nach 2 Tagen zum Himmel. Die Reste habe ich einfach mit der normalen Klumpstreu vermischt, dann stank es wenigstens nicht mehr und ich konnte das gesamte Streu nach einer Woche, also normal wechseln.

Nie mehr wieder!!!

1

Und ich dachte ich wäre faul, weil ich, wenn ich meine Katzen bekomme, dieses Katzenklo ausprobieren wollte O__O 

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0029EYN94/ref=aw_wl_ov_dp_1_6?colid=3QH2ZUBUER7ON&coliid=IUPLYQ93A67OM

1
@Virgilia

@Virgilia glaub mir das ist viel mehr Arbeit als einfach eine Schaufel zu nehmen. 

Schaufel und Kaklo: nimmst die Schaufel in die Hand buddelst herum, gibst das alles in ein Mülleimer (es gibt auch Mülleimer für katzenstreu "Litter Champ" zB.) und haust das weg.

Deine Variante: du nimmst den sieb und schüttelt so lang bis nur Urin und kotklumpen über bleiben. Schmeißt das in die Tonne, nimmst den neuen Kaklo und legst den sieb rein und tust wieder alles umschütten. Dann musst du schließlich den ganzen Staub den du durch den Sieb und umschütten entstanden ist aufkehren statt die üblichen Steinchen die einfach entstehen wenn katze raushüpft. 

2
@SeBrTi

Jupp das stimmt, ich hab so ein Klo mit dem intregrieten Sieb aber ich benutze dann doch immer ne Schaufel weil beim Sieb anheben fällt das meiste auch irgendwie daneben und hab dann viel mehr Arbeit als wenn ich das einfach mit der Schaufel raushole :D

3
@Emmacharlotte1

Tja, Virgilia, lass das lieber. Das ganz normale Katzenklo ist immer noch das Beste. OHNE Tür und am besten auch ohne Dach. Manche Katzen gehen in überdachte Klos gar nicht rein. Mit Tür wird es als geschlossener Raum gesehen und nicht benutzt. Und die Sauerei mit dem rumfliegenden Streu und dem Staub beim Schütteln willst du gar nicht haben, und den Muskelkater auch nicht, den du dann bald in den Armen hast ;o) .

Und ein Katzenklo sauber zu machen ist eine Angelegenheit von Sekunden, wenn man das immer regelmäßig macht. Ich sehe ja, wenn eine drin war, kehre schnell mit der Kehrschaufel die Streukrümel zusammen, schippe den Pipiknödel oder das Würstchen raus. Pipiknödel in die Biotonne (wir haben pflanzliches Streu, Cats Best) und Würstchen ins Klo, Feierabend. Wer die Zeit nicht hat, der muss die Tiehaltung lassen.

3
@polarbaer64

Ich weiß nur, dass meine Patentante von dem Ding begeistert ist ^^ 

Und da es nicht die Welt kostet, werde ich mir wahrscheinlich eins bestellen, um es einfach mal auszuprobieren. Wenn es mir zu doof ist, werde ich es einfach wie die anderen beiden Klos reinigen. 

Oder es als Teil meines täglichen Fitnessprogramms sehen ;) 

0
@Virgilia

Guuuuuuuuut......? Manche machen Hanteltraining, andere Toilettentraining ;o))) .... .

0

Hol dir einfach ein Stinknormales Katzenklo, das ist wirklich am einfachsten. So lang dauert es auch nicht die Häufchen da rauszuholen.

Bei einem selbstreinigendem Klo müsstest du auch früher oder später einen Behälter sauber machen wo die Häufchen landen und um das auseinander zu bauen braucht man wahrscheinlich Ewigkeiten und ist wahrscheinlich viel anstrengender als mit der Schaufel ein paar Häufchen zu angeln.

Außerdem wäre das dann ja wahrscheinlich geschlossen und viele Katzen mögen das nicht gern und wenn der kleine andere Klos gewöhnt ist wird er wahrscheinlich garnicht in so ein Gerät steigen und eher in die Wohnung machen.

Katzen sollten niemals in Einzelhaft gehalten werden, sondern immer mindestens zu zweit.

Warum muss es ein selbstreinigendes Klo sein, was vollkommen gegen die Natur einer Katze ist. Katzen vergraben ihre Hinterlassenschaften und das geht mit so einem Klo nun mal wirklich nicht.

Ansonsten braucht man für dieses Klo Silikatstreu, die für Deine Katze ungesund ist, ansonsten ist das Zeug auch nicht sehr saugfähig und stinkt zum Himmel.

Das habe ich jedenfalls bei meinen Katzen mal festgestelllt.

Was möchtest Du wissen?