Stützmauer zur Hangabsicherung bauen - Tipps gesucht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Stützmauer von 2m Höhe ist kein Pappenstiel.....

1.) Unter die Stützmauer muss eine Fundamentierung. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Ausführung in L-Form oder mit entsprechender Tiefe. Das dient vorallem zum Abfangen des Hangdrucks.

2.) Eine Drainage sollte eingelegt werden und zu warten sein.

3.) Von Schalungssteinen würde ich abraten. Wenn sie zur Ausführung kommen sollten muss auf alle Fälle eine Bewehrung in Zugrichtung eingelegt sein.

4.) Neigung gegen den Hang ist immer von Vorteil und erspart evtl. "Mauermasse"

Mein Rat: Lass Dir eine statische Berechnung für die Mauer machen. Die auftretenden Drücke am Hang sollte man nicht unterschätzen.

Hallo, lass dich bezüglich Statik und Ausführung unbedingt von einem Fachmann beraten bzw. das von einem Fachmann berechnen.

Optisch gibt dein Lösungsvorschlag nicht gerade viel her. Eine relativ günstigte, optisch ansprechende und auch im Eigenbau zu realisierende Maßnahme ist der Allan-Block von Godelmann. Den kannst du nur mit Erde und einem speziellen Gewebe verarbeiten, kannst aber auch ausbetonieren.

Was möchtest Du wissen?