Studieren an der SAE

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo jacky, ich kann dir sagen: meine Mutter ist alleinerziehend, ich selber verdiene 450€ Basis, trotzdem werde ich obwohl wir überhaupt nicht "reich" sind dieses Jahr an der SAE studieren. Ich bekomme meine Halbwaisenrente, Kindergeld und die höchste Stufe vom Schülerbafög, das reicht zwar nicht für die Studiengebühr von knapp 20.000€, aber locker für meine Wohnung u. Unterhalt... 

Diese Gebühr brauch ich erst nachdem ich meinen Abschluss dort habe abbezahlen, so mit dem Kreditgeber vereinbart.

Zudem bezahlst du diese knapp 19.000€ nicht nur für deinen Bachelor, sondern diese Gebühr ist so hoch weil du bei Sä Alumni angemeldet wirst, für den Rest deines Lebens. Dort bekommst du kostenlose Workshops die du besuchen kannst, ein eigener Shop wo du Vergütungen auf Apple und co. Produkte bekommst und einen eigenen Manager der dir während der Studienzeit und auch danach dir beiseite steht und dir Jobs/ Praktika vermittelt.

Klar der Abschluss ist in Deutschland nicht viel Wert, doch das ist keiner der Abschlüsse in Game Design, Tontechnik und co. denn im diesem Berufzweig brauch man nur eins: Erfahrung. 

Deswegen hab ich mich für die SAE entschieden, neustes Equipment, sehr gute Freizeitgestaltung und netter Umgang mit Schüler. Bisher war ich auf 2 tag der offenen Türen, jedesmal ein neues Mischpult im Studio :D Die meisten Informationen hab ich von einem ehemaligen Dozenten der Sae Köln bekommen. 

Hi,

also nur weil es eine Privatschule ist, fällt nichts weg. Ist die Schule bzw. der Ausbildungsweg generell bafögförderfähig, dann kannst du Bafög bekommen. Ob das nun Schüler-Bafög ist oder Studenten-Bafög liegt einzig und alleine ob es als Studium oder Schule angesehen wird. Aber selbst wenn du das bekommen würdest (deine Eltern also fast nichts verdienen) würde das nicht die Kosten decken.

Kindergeld bekommst du bis zum 25. Geburtstag, solange du eben noch studierst/zur Schule gehst.

Eine Privatschule kann sich eben nicht jeder leisten und sowas wie Kredite kommt eben auch ganz drauf an, ob das wirklich staatlich anerkannt ist. Bei solchen "speziellen" Gängen ist das oft nicht der Fall. Dann sollte man sich aber so oder so überlegen, ob man das wirklich riskieren sollte. 

19.000€ in 2 Jahren sind monatlich knapp 800€. Und da musst du ja noch wohnen und leben. Das ist ohne reiches Elternhaus oder eigenes Vermögen schon fast utopisch.

Ja es ist ein Studium, ich muss zum Glück nicht auch noch umziehen, es ist so: Meine Mutter verdient relativ schlecht, mein Vater allerdings deutlich besser.. der sagt aber das er absolut gar nichts mehr zahlen muss da ich ja dieses Jahr meine angefangene Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation beenden werde, er meint er muss auch kein Kindergeld und co. mehr zahlen da ich selbst ja jetzt Geld verdienen kann... Ist es wirklich so das ich gar keinen Anspruch auf irgendwelche Förderungen habe? Ich werde bis zum 01.04. noch arbeiten und Geld verdienen, da mein Betrieb mich übernimmt.

0
@Jackyy1994

Aaalso jetzt wird es etwas komoliziert.

1) Ich sehe bei der SEA nichts von Bafög. Dort sind zwar einige Finanzierungsmöglichkeiten genannt, aber kein Wort von Bafög, was so das erste wäre, was eine Schule nennt.

2) Wenn dieses Studium nicht auf deine Ausbildung inhaltlich aufbaut, dann sind deine Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig. Ich würde jetzt laienhaft sagen, das baut nicht aufeinander auf. Damit wäre dein Unterhaltsrecht weg.

3) Kindergeld zahlt nicht dein Papa an dich sondern die Familienkasse an die Eltern FÜR die Kinder. Wohnst du nicht mehr daheim, dann steht es dir zu. Wohnst du bei einem Elternteil steht es dem Elternteil zu FÜR deinen Unterhalt daheim. Wenn du also daheim wohnen bleibst hast du nicht mal Anspruch auf Kindergeld.

4) Du hast also ein Kopf über dem Dach, deine Mutter bekommt das Kindergeld um deine Kosten daheim zu decken(Mietanteil, Nebenkosten, Essen, Trinken, Hygieneartikel etc). Das Kindergeld reicht dafür zwar nicht, aber wenn deine Mutter nicht mehr verlangt kannst du froh sein.

5) Egal was dir dir Schule an Finanzierung anbietet: Du hast am Schluss mind. 19.000€ Schulden für einen Bachelor, der noch sehr neu ist und auch eher eine Nische ist. Ob du später damit einen Job bekommst ist fraglich. Es ist immer ein Risiko so etwas sehr spezielles zu machen

6) Das ist kein akkreditierter Studiengang, also staatlich nicht anerkannt. Das Ganze ist keine Hochschule und bietet eben einfach mal einen Bachelor in 2 Jahren an. Dieser Bachelor ist nur nicht namentlich geschützt, also kann dir jeder x-beliebiger ein Bachelor geben (ich auch übrigens). Nur eben ist der nicht staalich anerkannt und vermutlich auf dem Arbeitsmarkt nichts wert. Das ist reine Abzocke. 19.000€ in 2 Jahren und dann noch bei einem "branchenorientierten kreativen Medienpädagogen" (Zitat von der Webseite) ist absolut irrational.

--> Du solltest dir, wenn, ein Studium an einer anerkannten Hochschule suchen. Dort kannst du auch Bafög bekommen (auch wenn deine Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig sind) und wirst eben gefördert.

Wenn ich mich da mal aus dem Fenster lehnen darf: Das hört sich absolut mies an alles. Ich würde die Finger von lassen.

0
@comedyla

Also, das Diploma ist nicht staatlich anerkannt das stimmt, aber der Bachelor wird durch die Mittelsex University vergeben und ist international anerkannt d.h. ich kann z.B. auch in England oder sonst wo arbeiten. Das einzige dumme ist das ich nur den Master an der SAE Schule machen könnte oder halt in England. Die Job-aussichten sehen eigl. gut aus, schon gar hier in Hamburg wo es viele Game Studios gibt, soweit ich gelesen habe kann ich sogar im Web Design, Werbung co. arbeiten.  Die SAE hat sogar soweit ich weiß extra eine Seite wo nur Jobs für SAEler vergeben werden. Im ersten Jahr hat man einen praxisanteil von 75 % und im letzten Jahr / halben Jahr geht es größten teils nur durch theoretische für den Bachlor. Und in staatliche Schulen für Game Design reinzukommen ist derbe schwer schon gar weil ich kein Abitur habe, zudem müsste ich 100 % umziehen...

0
@Jackyy1994

Ein 2jähriger Bachelor ist nicht staatlich anerkannt. Nicht nach dem Bologna-Prozess und dessen Grundkonzept. Du bekommst keine ECTS-Punkte (European Credit Transfer System). Das was du sagst ist Augenwischerei. Er ist nicht anerkannt, nicht in Europa. Und außerhalb von Europa kann man das eh nicht so gut vergleichen. Der Bologna-Prozess wurde gemacht, damit man solche "schwarzen Schafe" direkt erkennt. Denn diese sind nicht akkreditiert vom Akkreditierungsrat. Und das sind diese Studiengänge nicht.

Es ist dein Leben, deine Entscheidung. Ich wollte dir das nur mitteilen. Was du daraus machst ist deine Sache.

Informier dich einfach nur genau und hör nicht was nur die SAE sagt. Die wollen natürlich Schüler haben (und die 19.000€) natürlich erzählen die da was du für eine rosige Zukunft hast.

0
@comedyla

es is vllt nicht staatlich anerkannt, das macht ja aber nichts. Im Ausland in Studios hat man dann doch auch Chancen. Es gibt Absolventen, also muss es da Chancen geben. 

Bafög wird wie ich erfahren habe wirklich nicht bezahlt, da es kein Studium an einer staatlich anerkannten Schule ist.

Wie sieht es bei mir aus? Kindergeld ist schon rum, Wohngeld vllt maximal 300€, reicht ein StudienKredit überhaupt aus, mit monatlichen 800€ Kosten? 

0

Die SAE ist nicht zu empfehlen, da meistens nur die Studenten selber unterrichten und das meiste ein Selbststudium ist. Das bedeutet du musst dir so oder so alles selber beibringen! Der Abschluss bringt dich auch nicht weiter.

Was stellt Sae her oder was macht man Dort?

 Hallo

ich will bei Sae eventuel ein Praktikum machen, doch weis ich nicht wass Sae insgesamt macht. also ob dort etwas sretielles Programiert wird (Betriebsysteme oder Programme).

Danke

...zur Frage

ausbildung bta (biologisch.technische assistentin)

ich fange im september eine ausbildung als bta an. nur habe ich die auswahl zwischen 2 schulen, an denen ich angenommen bin. das eine ist eine privatschule ("Private höhere Schule des TBV") wo ich also schulgeld zahlen müsste und noch eine dreiviertel stunde mit dem zug fahren müsste und das andere ist eine staatliche schule ("Staatliches Berufsbildendes Schulzentrum Jena-Göschwitz) also kostenlos und mit dem zug in ca. 10 minuten zu erreichen. was die finanzierung der privatschule angeht, ich bekomme kein bafög.

Hat jemand schon an einer diesen beiden schulen eine ausbildung gemacht? was würdet ihr machen, private oder staatliche schule.

...zur Frage

Schwanger und Schülerin/ BAföG/Kindergeld/finanzielle Unterstützung?

Hallo

Es ist mir peinlich...ich bin ungewollt und höchst unpassend schwanger geworden. Kurz zu meiner Situation: ich bin 19 Jahre und noch 1,5 Jahre von meinem Abitur entfernt. Ich lebe alleine in einer eigenen Wohnung und erhalte ein ziemlich geringes Schüler-BAföG und Kindergeld. Jetzt spiele ich die verschiedenen Möglichkeiten durch und habe mich schon versucht durchs Internet zu kämpfen, aber keine klaren Antworten gefunden auf diese Frage: welche staatliche Unterstützung kann ich erwarten?

Danke schon im vorraus für eure Antworten und liebe Grüße, Naerrin

...zur Frage

Finanzielle Unterstützung für junges Paar

Hallo Ich habe eine Frage bezüglich finanzieller Unterstützungsmöglichkeiten für ein junges Paar.

Ich (21 / Student) und meine Freundin (20 / Schülerin) wollen zusammenziehen.

Zu meiner Situation: Ich werde den Anspruch auf das Kindergeld weiter behalten, da ich Student bin. Außerdem werde ich hoffentlich Bafög bekommen. Nur weiß ich dabei nicht wieviel das wird. Wird nicht sehr viel sein, weil mein Vater als Selbstständiger gut verdient.

Zu Ihrer Situation: Sie besucht eine Privatschule, die von Ihren Eltern bezahlt wird. Außerdem erhält sie Schüler-Bafög, welches sich erhöht sobald sie auszieht (laut Beratungsgespräch).

Nun zu meiner eigentliche Frage: Was gibt es noch für Unterstützungsmöglichkeiten ? Haben wir einen Anspruch auf Wohngeld ? Gibt es sonstige Unterstützungsmöglichkeiten ?

Über Antworten würde Ich mich sehr freuen!

...zur Frage

Bekomme ich BAföG - Studium nach abgeschlossener Ausbildung?

Meine Geschwister und ich bekommen kein BAföG, da mein Vater zu viel verdient.

Nun beginne ich nach meiner abgeschlossenen Ausbildung im kaufmännischen Bereich ein Lehramtsstudium. Habe ich in diesem Fall einen Anspruch auf BAföG, da ich bereits eine Ausbildung habe?

Vielen Dank für die Hilfe.

...zur Frage

Staatliche Förderungen während der BOS (Berufsoberschule)?

Hallo, Ich bin 19 jahre alt.

Ich habe im Januar 2016 meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und bin seitdem Arbeitnehmer.

Ab september 2016 werde ich die berufsoberschule besuchen um mein fachabitur nachzuholen.

Seit januar wohne ich in meiner eigenen wohnung (eigentümer der vater). Zahle trotzdem normal miete (mietvertrag besteht). Habe ein gutes vermögen angespart und auch ein teures auto wodurch ich kein bafög bekomme.

Welche staatlichen förderungen kann ich erwarten? Kindergeld Wohngeld?

Und wieso kann ich laut auskunft auch nicht von den GEZ RUNDfunkgebühren befreit werden? Ich bin doch dann schüler und habe kein einkommen?

Ich hoffe sie wissen mehr

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?