Welche Versicherung ist im Studentenwohnheim wichtig, Hausrat oder Haftpflicht?

6 Antworten

Wer sich nur zum Zwecke einer Ausbildung/eines Studiums außerhalb des Elternhauses lebt, braucht keine eigene HPV, sofern die Eltern eine Familienpolice haben.

Was abgedeckt ist sollte man aber doch mal in Erfahung bringen (Gefälligkeitshandlungen, geliehene Sachen, etc.).

Der Wert deines Hausrats im Studentenwohnheim dürfte wohl überschaubar sein.

Dagegen ist eine Haftpflichtversicherung unerlässlich. Als Student bist du aber höchst wahrscheinlich noch über deine Eltern versichert.

Auch in der Hausratversicherung bist du mit 10 % der Versicherungssumme über die "Außenversicherung" gedeckt.

... meine sagt 20% Außenversicherung, machen die etwas verbotenes?

0

NIcht alle Haftpflicht Policen schließen gemietete Sachen ein. Musst genau hinschauen.

Hausrat wäre gegen Wasserschäden und Einbruch, nicht gegen irgendwelche Beschädigungen wie Schrammen.

Und wenn z.B. eine Obergrenze für gemietete Sachen bei 10000€ liegt, dann erstatten wie das auch, wenn z.B. die Küche beschädigt wird oder ein Schramme in Möbel/Boden ist?

0
@PhysalisL

Du solltest das ganz genau abklären und schriftlich festhalten lassen bei den Bedingungen. Wenn es ans Zahlen geht, kommt nämlich sehr oft.erstaunlich viel Kleingedrucktes zu Tage.

Aus eigener Erfahrung finde ich die HUK Coburg verhältnismäßig großzügig.

1

Wer kennt diese Generali Versicherung AG , wie kann man eine Hausratversicherung mit sofortiger Wirkung Kündigen , siehe Details unten?

Meinem Nachbarn wurde im Januar 2006 von dieser Versicherung von oben eine Privathaftpflichtversicherung , Dynamische Hausratversicherung , Glasversicherung angedreht mit Jährlicher Beitragskosten , sie haben dem alten und Kranken Mann verschwiegen das er die Versicherung Kündigen kann , und so hat er ständig Jährlich Bezahlen müssen . Nun war der alte Mann zur Ersatz Versicherung von dieser Versicherung gegangen um zu Kündigen , nun hat ihm diese Versicherungsfrau soviel aufgeschwätzt , das der Mann einfach gegangen ist . Nun hat mich der Nachbar um Hilfe gebeten um die Versicherung schriftlich bei der Versicherung Zentrale in München . Inzwischen ist der schwere Kranke Mann mit hohem Zucker ( Insulin 5 x täglich ) , und Alzheimer so weit das er nicht mehr weis wie er handeln soll mit dieser Versicherung . Geld für einen RA ist keins da. Der Mann ist 76 Jahre alt . Besteht die Möglichkeit das ich den Vertrag mit sofortiger Wirkung KÜNDIGE , sonst ist eine Kündigung Möglich nur im Mai 2016. Ich bitte um seriöse Hinweise wie ich dem Nachbar Helfen kann mit seiner Verzweiflung . vielen dank.

...zur Frage

Hausrat - Haftpflicht....

Hallo zusammen,

ich suche für einen jungen Menschen ein möglichst günstiges Versicherungspaket, in dem auf jeden Fall eine Hausratversicherung und eine Haftpflichtversicherung enthalten sein müssen.

Könnt ihr mir etwas empfehlen?

Vielen Dank

Wieselchen

...zur Frage

Versicherungen im Altenheim noch notwendig

Hallo,

wenn man im Altenheim wohnt , benötigt man noch eine Hausratversicherung und eine Haftpflichtversicherung? Ich denke , dass eine Haftpflichtversicherung noch Sinn macht, falls mann z.B. einen anderen Bewohner beim Rangieren mit dem Rollstuhl evtl umfährt .

Wenn der Alteneimbewoner dement wird, zahlt die Haftpflicht dann auch noch?

Aber benötigt man noch eine Hausratversicherung inklusive GLasbruch für 3 eigene Möbelstücke (2 Kommonaden , 1 Stuhl, nix Teures) und die Anziehsachen, die im Schrank sind?

...zur Frage

versicherung für meine tochter

ich wollte wissen welche haftpflichtversicherung gut geignet wäre ich habe eine 2 jährige tochter sie fängt am montag in der kita an bis jetzt hatte ich noch keine haftpflicht ich habe hausrat und alles aber an haftpflicht habe ich nicht gedacht jetzt will ich eine aber weis nicht welche versicherung nun gut ist und günstig eine was mich nicht übern tisch ziet wie arag ode so

...zur Frage

Lohnt ein Versicherungsmakler oder Versicherungsberater für Privat?

Ich bin im moment wegen meiner Hausratversicherung am schauen weil es kleinere änderungen gibt.

Deshalb Frage ich mich ob es sinnvoll ist zu einem Versicherungsmakler bzw. Berater zu gehen.

Onlinevergleiche gibt es ja genug. Allerdings scheinen da einige Versicherungen nicht mit drin zu sein wenn ich das so sehe. Wirkliche Leistungsunterschiede sieht man da auf den ersten blick auch nicht.

Und eine Beratung was man wirklich benötigt hat man online auch nicht.

Bei dem Makler wäre aber die frage welche versicherungen er überhaupt im angebot hat. Oder müssen Makler eine mindestanzahl an verschiedenen Versicherungsunternehmen abdecken? Gibt es unabhängige Tests zu Versicherungsmaklern?

Bisher habe ich eigentlich nur das nötigste. Kfz, Hausrat, Private Haftpflicht und eine Private Altersvorsorge. Und eine Gesetzliche Krankenversicherung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?