Stromverteiler an Stromverteiler

4 Antworten

Ich vermute Du redest von einer Mehrfachsteckdose

Die Sicherung in deiner Verteilung kann etwa 3 KW vertragen. Davon ausgehend ist alles ausgelegt. Wenn für jedes Zimmer eine eigene Sicherung vorhanden ist, dann teilt sich dieses Zimmer diese 3 KW. Alle Verbraucher, die Lampe an der Decke, der Fernseher in der Ecke usw. ziehen von diesen 3KW.

Wenn Du in einer Ecke eine Mehrfachsteckdose hast und steckst in diese noch eine Mehrfachsteckdose, dann entsteht an der Steckdose in der Wand und an der ersten Mehrfachsteckdose eine hohe Last. Manche China Importe kommen damit nicht klar, es entsteht Wärme wodurch man Verformungen erkennen kann. In dem Fall, sollte man diese Steckdose sofort auswechseln.

Es ist nicht extra Strom verbrauchend, es belastet halt die Klemmstellen davor, je nachdem was für Verbraucher in diesen Steckdosen stecken.

Du meinst Mehrfachsteckdosen? Es wird davon abgeraten, mehrere Mehrfachsteckdosen hintereinander zu hängen, ganz einfach, weil mehrere Verbraucher eine größere Belastung für die Steckdosen und Kabel darstellen. Praktisch gesehen solltest du (auch wenn du nur eine Mehrfachsteckdose hast) eine max. Belastung von 3,5 KW daran anschließen, also die Geräte dürfen insgesamt nicht mehr als 3,5 KW verbrauchen. Bei billigen Mehrfachsteckdosen wäre ich aber eher vorsichtiger.

Die hier genannete maximale Leistung ist der eine Gesichtspunkt. Häufig sagt man, dass 16A das sind ca. 3,5kW aus der Leitung gezogen werden können. Hier würde ich aber grundsätzlich erst einmal prüfen, was die Leiste laut Hersteller verträgt.

Der nächste Gesichtspunkt ist der Kontaktwiderstand. Dieser wird pro Verbindung immer höher. Dies kann im schlimmsten Fall zur Folge haben, dass Schutzeinrichtungen nicht mehr richtig funktionieren.

Was möchtest Du wissen?