Stromschlag an der Telefonbuchse?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ca. 50 Volt... Kann schon einen minimalen Stromschlag geben. (Je nach Hautfeuchte) Sicherung gibt es an der Telefonleitung keine!

Frage: hast Du den schon bekommen? Scheint mir so. Expertenthema: Elektro, aha.

0
@carleone

Aber sicher doch! Ich hab schon so einige bekommen, da ich es nicht lassen kann alles zu zerlegen ;-)

0
@osx866

Was für ein Quatsch heutzutage alles als HA ausgewählt wird^^

0

Klar gibt es eine Sicherung, jedes elektrische Gerät wird in Deutschland abgesichert. Sonst würde bei einem Kurzschuluss ja jedesmal ein Haus abfackeln. In dem Fall Telefondose ist die Sicherung allerdings nicht im Haus sondern an der Verteilungstelle der Telekom.

0
@Bujin

Aber er fragte ja ob man die Sicherung vorher raus machen sollte... Wie soll man das dann bitte anstellen? Verteilerkasten sprengen :-)

0
@osx866

Leitung kurzschließen (Der Elektriker sagt: Fernauslösung). Nach ca. 15 min wird die Sicherung automatisch von der Telekom wieder eingeschaltet. Fals nicht -> anrufen.

0
@osx866

@osx866 ..geht ja nicht gegen dich aber es wäre schon schön, wenn die Antworten oben stehen würden, die sachlich korrekt sind..

0

Tödlich sind aber Ampere und nicht Watt. Den Schlag, gibt es auch wegen der Ampere. Viel rum zu basteln gibt es an der Dose nicht. Im Tabellenbuch, für Elektroniker, steht die Beschreibung der Belegung. Das da ne Sicherung, bei der Telekom ist, hab ich auch noch nicht gewusst.

Maximal 60-100Volt Gleichspannung, also ungefährlich für den Menschen.

Zur Info: Als gefährlich für den Menschen werden Spannungen über 50V Wechselspannung und 120V Gleichspannung angesehn. (Wechselspannung kann Herzfehler verursachen deshalb schon 50V)

0

Was möchtest Du wissen?