Stromrechnung nicht bezahlt - keine Mahnungen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann schon sein, daß die monatlichen Abschläge dann von deinem Guthaben abgezogen werden, wenn von dir nichts kommt. Das kannst du aber nur telefonisch oder persönlich klären. Also am besten am Montag früh direkt anrufen oder ins Service-Center gehen.

Ja mach ich auch gleich am Montag :) meine Frage ist nur ob sie einem das Guthaben auch wirklich auf einem Konto gutschreiben wenn man es sich nicht auszahlen lässt, deswegen wollte ich mal hier nachfragen.

0
@Rainie1303

Ja, das Guthaben bleibt dann auf deinem Kundenkonto. Du hast ja die Möglichkeit dir das Guthaben auszahlen zu lassen bzw. auf dein Konto überweisen zu lassen (aber Kontodaten von dir haben sie ja nicht), oder du lässt es für den Fall der Fälle eben auf deinem Kundenkonto, dann ziehen sie es natürlich davon ab. Ist das aber dann auch irgendwann mal auf NULL hast du ein Problem ;-) Also am besten immer abbuchen lassen, dann hast du Ruhe.

0
@Olga1970

Super danke, genau das wollte ich wissen! Ja sollte ich wohl machen, nicht dass mir das nochmal passiert x)

0
@Rainie1303

Hoffentlich hast du es klären können. Und danke für den Stern :-)

0

Anrufen und nachfragen. Sie werdens wohl vom Guthaben genommen haben, sonst hätte es definitiv Mahnungen gegeben. Die vergessen sowas nicht, es geht ja um deren Geld =)

Mach ich auch gleich am Montag, nur das Warten macht mich verrückt - ich denke mir die ganze Zeit dass irgendetwas Schlimmes deswegen passieren wird xD Ja das hoffe ich auch, nur bin ich mir nicht sicher ob die das tatsächlich vom Guthaben abziehen würden - naja mal sehen. Aber danke für die Antwort :)

0

rufe dort an, dann weißt du es. bezahlen musst du, früher oder später

Stromrechnung zwischen zwei Mahnungen bezahlt - was nun?

Wir beziehen seit August Strom von unserem jetzigen Anbieter. Eine Rechnung ist da irgendwie nicht angekommen, aber mit Datum 10.9. kam die erste Mahnung mit der Bitte, die Rechnung bis 17.9 zu begleichen. In der Zeit war ich allerdings unterwegs und bekam diese erst am 28.9. Den Betrag hab ich dann inklusive Mahngebühren überwiesen. Danach habe ich eine Einzugsermächtigung erteilt. Mit Datum 01.10. kam die zweite Mahnung. Ist ja klar, dass die Buchung da noch nicht berücksichtigt war.

So jetzt meine Frage: Soll ich da jetzt noch die Differenz hinterher überweisen oder abwarten, da ich ja eine Einzugsermächtigung erteilt habe?

Ich würde da ja anrufen und werde das auch machen, aber das geht ja erst Montag und die Sache lässt mir gerade keine Ruhe. Ich würde einfach gerne wissen, ob jemand schon mal ein ähnliches Problem hatte und mir vielleicht sagen kann, was am besten ist...

...zur Frage

Stromanbieter - bekomme ich eigentlich Geld zurück?

Hallo,

ich bin jetzt im dritten Jahr meiner eigenen ersten Wohnung und habe im Vorletztem Jahr vergessen meinem Stromanbieter mitzuteilen wieviel Strom ich verbraucht habe. Daraufhin wurde natürlich für mich ein neuer Strompreis nur geschätzt für dieses Jahr der, wie ich vermute weit weit über dem lag was ich wirklich verbraucht hatte.

Ich war in diesem Jahr sehr sparsam und auch zwei Monate überhaupt nicht im Lande, habe natürlich aber weiterhin jeden Monat die horenden Abschläge bezahlt. Was bleibt einem auch anderes übrig?

Ich wüsste gern ob ich nun Geld vom Stromanbieter zurück gezahlt bekomme, da ich ja im Grunde für nichts bezahlt habe oder das einfach hinfällig wird.

Mein Stromanbieter ist enercity, falls dies wichtig ist.

....Ich kenne mich leider null aus in dem Business, möchte das aber natürlich ändern! ;)

Liebe Grüße aus Hannover!

...zur Frage

Ich habe Ärger mit dem Stromanbieter. Was soll ich machen?

Hallo an alle!

Ich habe fürchterlichen Ärger mit dem Stromanbieter. Habe hier schon mal nach einer passenden Antwort gesucht, aber nichts gefunden. Mein Problem ist, das ich erst am Dienstag entdeckt habe, das ich Mahngebühren bezahlt habe, die ich zu Unrecht bezahlt habe. Im Dezember 2017 habe ich beim Stromanbieter angerufen um meine Zahlungstermine zu ändern. Ich habe da auch mit einer sehr netten Frau gesprochen die zu mir sagte, das es kein Problem sei die Zahlungstermine zu ändern. Meine Zahlungstermine wahren sonst immer jeden Monat am 21 und sie hat mir dann die Zahlungstermine auf den letzten Tag jeden Monats geändert. Ein paar Tage später bekam ich dann auch Post mit den neuen Zahlungstermine. Pünktlich zahlte ich meine Abschläge. Für mich ist es dumm gelaufen, weil ich immer die Mahnungen bezahlt habe, obwohl ich mich manchmal schon gewundert habe das ich am Ersten oder am Zweiten schon Zahlungserinnerungen bekommen habe und nicht mal nachgesehen haben was da los ist. Ich habe meine Mahnungen bezahlt und erst am Dienstag habe ich in meiner Strom App gesehen das da immer noch der alte Zahlungstermin steht. Ich habe beim Stromanbieter angerufen, wollte das klären, aber es kam nichts dabei rum. Entweder wollte sie mir klar machen das ich früher bezahlen soll, oder hat auf meine Fragen nur drumrum geredet. Wieso soll ich denn früher bezahlen, wenn der neue Termin Ende jeden Monat ist? Ich hoffe jetzt nur, das die Umstellung zu Optimal Strom Reibungslos über die Bühne geht. Gibt es denn irgend etwas die mir kostenlos helfen? Schon vielen Dank für eure Hilfe.

Ganz liebe Grüße an euch Steffi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?