Stromkosten mit Radiator... wie sehr merke ich das?

3 Antworten

auf der höchsten Stufe verbraucht er 2000 Watt. In einer Stunde kostet das dich also (bei ca. 20 Cent Stromkosten) 40 Cent. Pro Tag (bei 10 Stunden Laufzeit) also ca. 4 € (in Wirklichkeit wohl einiges weniger, da das Geärt nicht die ganze Zeit auf stärkster Stufe aufheizen wird). Bei 5 Tagen sind es also max. 20 € für den Raum (wenn er nachts aus ist)

Vielen herzlichen Dank, das hat mir schon sehr weitergeholfen...

0

Wenn du ein Gerät hast, welches, wie Mismid schon erwähnte, nicht dauernd die volle Leistung braucht, emfehle ich dir ein Stromverbrauchs-Messgerät zu kaufen. Die gibt es z.B. in gut sortierten Baumärkten ab 30 Euro. Nach der Eingabe des Strompreises zeigt es dir den Verbrauch "in barer Münze" an.
Die Investition lohnt schon deshalb, um den ein oder anderen Stromfresser im Haushalt zu entlarven.

Nach der Faustregel: "Jedes Watt verbraucht in 50 Stunden 1 cent" verbraucht dein Heiz-Gerät bei Stufe 1 8 €, Stufe 2 12 € und Stufe 3 20 € in 50 Stunden Dauerbetrieb.
Da das Thermostat bei Stufe 3 öfter an und aus geht, (so wie bei einem Bügeleisen), werden eher 15 bis 18 € realistisch sein.
Gruß DER ELEKTRIKER

Oh, das hiesse ja ca 40 Euro fuer 5 Tage auf hoher Stufe... Danke fuer die Antwort

0

Wasserkühlungs Radiator lackieren?

Kann ich einen Radiator für ein Wasserkühlung weiß lackieren. Die weißen sind mir einfach zu teuer. Wenn ja, was muss ich beachten?

...zur Frage

Aus welchen Gründen rattert eine Heizung?

Sehr geehrte Mit-User,

vor einigen Tagen drehte ich das erste Mal die Heizung auf - und kurze Zeit später fingen die Rohre an zu rattern. Das hörte nach ca. 45 Minuten auf, danach, in großen Abständen, von 5 bis 10 Stunden nochmals zwei bis drei Mal, seit zwei Tagen ist die Heizung ruhig.

Nun fand ich einen Zettel an der Tür, ich soll mich beim Hausmeister melden, wegen der Heizung. Der sagte mir, vor zwei Jahren sei eine neue Heizung eingebaut worden, und möglicher Weise sei dabei ein Ventil verkehrt herum eingebaut worden. Ich soll deshalb den Heizungsbauer anrufen, damit der in meine Wohnung kann, um meine Heizkörper darauf hin zu überprüfen. Das geht mir ganz gewaltig auf die Nerven. -

Ich meine, wenn das wirklich sinnvoll und notwendig ist, habe ich ja nichts dagegen, nur kann ich mir eben nicht denken, dass das sinnvoll und notwendig ist, v. a. weil die Heizung nur an zwei Tagen nach dem ersten Aufdrehen ratterte, und seitdem nicht mehr.

Was ich nicht verstehe:

  1. Es wurde die Heizung erneuert, aber nicht die Heizkörper. Was sollte das also mit meinen Heizkörpern zu tun haben?

  2. Ich kann mir nicht denken, dass das an einem verkehrt herum eingebauten Ventil bei einem meiner Heizkörper liegen kann, weil das Rattern schließlich nur kurz nach dem ersten Aufdrehen auftrat.

Meine Frage daher:

Aus welchen Gründen kann die Heizung rattern? Ist das nach erstmaligen Aufdrehen von Heizkörpern im Herbst möglicher Weise normal, gerade bei einer neuen Heizung? ****

...zur Frage

PC Radiator mit 3 oder 6 Lüfter?

Hallo,

Ich möchte demnächst ein paar teile meines PC's erneuern jedoch bleibt mit die Frage ob bei einem 360mm Radiator es was von den Temperaturen bringt 6 statt nur 3 Lüfter zu montieren (3 Lüfter vor dem Radiator und 3 Lüfter nach dem Radiator), bzw ist der unterschied so groß das es sich lohnt oder nicht?

...zur Frage

Heizung entweder Eiskalt oder feurig heiss, lässst sich nciht einstellen

Hi

Die Heizung, genauer gesagt die Radiatoren werden nicht richtig warm. Man muss Sie au 4 oder 5 Stellen dann wird die Heizung feurig heiss, aber darunter ist sie Eiskalt. Man kann also keine angenehme Temperatur in der Wohnung einstellen.Habe schon versucht das Ventil unter dem Termostat zu lockern, aber es ist nicht verklemmt. Zudem habe ich Thermostate mit Fernfühlern eingebaut, diese scheinen jedoch auch nichts zu nutzen. Denn obwohl die Heizung nicht warm ist hört man kein Wasser fliessen , der Thermostat hat also geschlossen (bei 1-4) erst bei 5 macht er auf. Meine Frage ist nun, hat jemand eine Idee was man noch machen könnte? oder liegt das Problem bei der Heizung selbst (wäre schlecht, da die Haus-Verwaltung sehr träge ist und nicht reagiert). WIe funktioniert das mit dem Thermostat, ab welcher Temperatur schliesst er das Ventil?

Für eure Hilfe bin ich seh dankbar.

PS: Es ist eine Wohnung in einem relativ alten Block zu dem liegt sie in der Mitte des Hauses , also sollte Luft in der Heizung kein Problem sein.

...zur Frage

Wie kann ich die Heizung in meiner Küche ohne Thermostat provisorisch abstellen?

Hallo Zusammen,

die Heizung in meiner Küche läuft auf Hochtouren und ich frage mich, wie ich diese ohne Thermostat provisorisch abstellen kann?

Des Weiteren würde ich gerne wissen, ob es ein genormtes Ventil ist und jeder Thermostat passt, da die Heizung schon älter als 25 Jahre ist? Welchen einfachen Thermostat könnt ihr mir für meinen Heizkörper empfehlen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Günstige Zusatzheizung

Sind Ölradiatoren Stromfresser? Gibt es eine andere Möglichkeit einen Raum, in dem keine Heizung ist, zu beheizen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?