Streifenhörnchen? Einige Fragen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir züchten selber die sibirischen Streifenhörnchen "verbotenerweise;)" in NRW.
Seit dem 1.2017 darf man nämlich offiziell keine Streifenhörnchen mehr züchten. Wir geben unsere Jungen erst nach 2-4 Monaten ab, damit sie bestens sozialisiert sind.
Viele verkaufen Hörnchen schon jünger, da sie kleiner sind und süßer aussehen, daher besser verkauft werden können, für die Hörnchen kann das aber negative Konsequenzen haben.
Unsere Hörnchen gebären meistens Mai-Juni, allerdings haben wir jetzt auch noch welche abzugeben.
Bei uns ist noch nie ein Hörnchen an einem Sturz gestorben, leider nur durch eine Quetschung und durch einen sehr bösen Unfall mit einem Ast.
Da jedes Hörnchen wirklich einen sehr eigenen Character hat, gibt es durchaus mal Tiere, die dem Menschen eher skeptisch ansehen, aber ein wirklich aggressives haben ich noch nicht gesehen. Wir achten auch darauf, das die Mutter zahm ist, weil so gleich die Jungen lernen, dass der Mensch nicht böse ist.
Außerdem fangen wir !nie! mit der Hand, weil so viele Hörnchen Angst vor der Hand bekommen.
Sehr zahme Hörnchen können durchaus etwas aggressiver in der Herbstzeit werden, wenn sie herbsteln, dies legt sich aber wieder :)
Falls du noch Fragen hast kannst du dich gerne per  DM melden, vielleicht wohnst du ja auch in der Nähe und kannst einfach mal vorbeikommen, dann können wir dir zeigen, wie wir unsere Hörnchen halten :)
Lg Jojone

Danke für die Antwort, wie kann ich dich privat anschreiben? Bin neu hier.

0

Kannst dich auch einfach über johannan355@gmail.com melden :)
Ist etwas einfacher ;)

0

Vorsicht vor dem unüberlegten Kauf eines Tieres ohne die genaue Art des Tieres zu kennen.

Warum? Du bist dir bewusst dass die üblicher Weise gehaltene Art des Streifenhörnchen - nämlich das sibirische oder auch asiatische Streifenhörnchen (lat. tamias sibiricus) - in den Ländern der Europäischen Union nicht mehr gekauft oder verkauft werden darf?  Selbstverständlich gilt für diese Tiere auch ein Nachzuchtverbot. Diese Tierart und auch einige andere Arten der Hörnchen gehören mittlerweise  zu Recht zu den invasiven Arten.

Wenn du also solche Tiere aufnehmen willst musst du dich unbedingt vorab mit der für deinen Wohnort zuständigen Naturschutzbehörde in Verbindung setzen. Ob sie in deinem Fall eine Ausnahmegenehmigung von dem Handels- und Haltungsverbot erteilen musst du dann sehen.  

Die meisten Streifenhörnchen bleiben recht wild und neigen eher zum Beißen als zum Kuscheln.

Es gibt im Netz bezaubernde Bilder von zahmen Hörnchen (die anderen will ja keiner sehen und filmen). Das sind aber eher die Ausnahmen, die die Regel bestätigen. Und dabei ist es ziemlich egal, in welchem Alter man sie kriegt. So wie sie erwachsen werden verwildern sie auch.

Kleine Katzen beginnen stark zu wildern was tun?

Wie haben zwei kleine, junge Katzen die dies Jahr 2 Jahre alt werden. Es sind kleine Hauskatzen und kommen von einem Bauernhof. Und sie haben jetzt im Fühjahr immer Freihang denn die Gegend ist sehr grün und ruhig und viele Gärten und sie brauchen Auslauf und wollen was entdecken und streunen. Nur beginnen sie jetzt stark zu wildern und fangen und erlegen stets kleine Tiere wie Mäuse und Vögel. Es ist normal ich weiß, dass natürlich gerade junge Katzen einen starken Drang zur Bewegung und Jagd haben. Und sie machen es auch als Dank, also sie bringen die Beute ihrem Menschen als Geschenk und Dank für gute Haltung. Ich finde es nicht so schlimm und würde meine Katzen nie bestrafen, denn sie meinen es gut aber ich finde es schon eklig, wenn immer wo tote Tiere liegen. Sie bekommen ja gutes Futter und müssen das nicht fressen. zb lag im Garten eine tote Maus und auf dem Teppich ein toter Vogel. Und in der Garage haben sie auch eine Maus gefangen. Sicher sind das auch Jungtiere die sie leicht fangen können zb aus Nestern und die Katzen sind jung und flink und auf dem Bauernhof war das auch so, da konnten sie auch streunen und jagen in den Feldern denen war das egal und sie haben es dort so gelernt auf dem Land. Soll man sie nun lassen oder versuchen dass sie es nicht mehr machen zb mehr drin lassen oder ein Glöckchen um damit die Tiere fliehen. Ich finde es schon eklig und will auch nicht dass sie kleine Tiere töten denn sie bekommen ja gutes Katzenfutter und manche Tiere stehen vielleicht auch unter Schutz. Und wenn Katzen wildern ist das normal und es gibt genug Tiere aber manche sehen es doch nicht so gern zb Förster, Umweltschutz, Gemeinde weil es ja das Ökosystem der Natur belastet zb den Bestand von Vögeln aber Mäuse gibt es genug. Die Katzen sind sehr lieb und sehen auch ganz lieb aus und sind gute Freunde doch sie haben doch einen Killerinstinkt und werden darußen ganz verrückt. Ich würde sie aber nie schlagen, sondern immer streicheln und lieben denn sie sind kleine Lieblinge. Doch das wildern und jagen müsste nicht sein :)

...zur Frage

Hatte der Spinosaurus wirklich die Kraft einem T Rex das Genick zu brechen?

Im Film Jurassic Park 3 sieht man ja wie der Spinosaurus einem t rex das Genick bricht, allerdings weiß ich, dass Filme oft übertrieben sind, dazu gehört auch jurassic park 3, beide haben nicht zur gleichen Zeit gelebt, aber wäre der spino tatsächlich dazu in der Lage gewesen rein von der Kraft her? Es ist mehr als wahrscheinlich das der spinosaurus genau die gleichen Arme hatte wie im Film, moderne Rekonstruktionen belegen dies, aber ich bin mir sicher das das Genick eines t rexes sehr schwer war und robust. Im Film benutze der spino die Kraft seines Kiefers und von seinen beiden Armen, und drehte dem t rex damit buchstäblich den Hals um, das erscheint mir ziemlich unrealistisch und die Wahrscheinlichkeit das der spino überhaupt so eine chance bekommt ohne direkt auf Gegenwehr zu stoßen ist sehr gering. Ich zerbreche mir momentan den Kopf darüber, Fakt ist aber das der spinosaurus tatsächlich sehr viel Kraft hatte, ein prankenhieb setzte bestimmt mehr als 1 Tonne Kraft frei, wenn man bedenkt das der Bär schon mit einem hieb 750kg Kraft freisetzt, unfassbar, umgerechnet auf den viele male größeren spino müsste so ein hieb ja selbst für t rex und co lebensgefährlich sein, wenn man dazu noch bedenkt das er lange Scharfe klauen hatte, kombiniert mit dieser Kraft ist es einfach nur übertrieben von der Natur :D aber was meint ihr? Besitzt der spinosaurus tatsächlich genug Kraft um einen t rex "den Hals umzudrehen?

...zur Frage

Ist ein Kleinstwagen überhaupt sicher genug?

Die Rede ist von Autos wie den Opel Karl, den kommenden Ford ka+ oder den VW up. Meine Frage ist, ob man im Falle eines Autounfalles überhaupt gut genug geschützt ist. Die Knautschzone ist schließlich nicht so riesig und die Autos werden immer leichter gebaut. Weniger Teile=weniger Schutz bei einem Aufprall ? Im Crashtest haben die meisten 4 von 5 Sternen... Sollte man deshalb bedenken haben sich eines dieser Autos zu holen ?

...zur Frage

Zahlt die AOK Kontaktlinsen wen ich unter 18 bin?

Hallo
Bin 15 und trage seit meinem 6 Lebensjahr ne Brille
Nun brauch ich auch etwas Abwechslung und ich wollte mir Kontaktlinsen holen
Würde die Krankenkasse das Zahlen ?
(ja ich bin mir sicher das ich alt genug für eine bin hab es mir auch ganz gut überlegt)

...zur Frage

Wieviel sollte ein Labrador mit 2 Monaten wiegen?

Es wird ganz sicher jemand in meinen Fragen rumschnüffeln und eine Frage finden über einen Labrador der 2 Jahre alt ist. Die frage habe ich aber für ne Freundin gestellt weil es mich auch persönlich interessiert hat. Wie auch immer.

Mein Brauner Labrador der am 20.11.2012 geboren wurde, kommt mir ziemlich klein vor. Er wiegt etwa 5.9 kg und hat eigentlich in zwei Wochen nicht viel zugenommen. Beim Arzt war ich schon aber er sagte das er Gesund ist. Da habe ich mir aber noch keine Gedanken gemacht ob er zu leicht ist und habe ihn deswegen auch nicht drauf angesprochen. Am Montag werde ich nochmal hinfahren. Fressen tut er genug. Er bekommt auch viel zwischendurch.

Was könnt ihr mir raten? Sollte ich ein spezielles Futter oder so holen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?