Streifenfundament um Terrasse 1 Meter tief?

5 Antworten

Es kommt auf die Bodenbeschaffenheit an, wenn es Kiesboden
ist und verdichtet, dürfte bei einer so dicken Maue nichts passieren.
Wenn jetzr aber Rollkies drunter Wäre ist es schon gefährlicher.

Grab doch mal eine Stelle 1 m tief direkt am Haus aus, da kann nichts
Passieren und dir die dann die Beschaffenheit bekannt .

Grundsätzlich dürfte bei so dicken Wänden, die ja sicher auch
auf einen Sockel stehen bei 1 m nichts passieren.
Dein Problem ist hauptsächlich  weil du die ganze Hauslänge
benutzen willst. 

PS: Eine Möglichkeit gäbe es noch in Teilabschnitten zu Arbeiten
aber Dies dann natürlich mit Eisen im Beton verbindest.  

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo,

Wenn du ein Fundament am Haus hast kannst du das außen auf die Tiefe aufgraben, das geht. Dann kannst du es in einem Arbeitsschritt abdichten (mit 2k Dickbeschichtung ist Standard), evtl. DÄmmen (lohnt sich nur wenn du größere Teile freilegst, aber andererseits, wenn du einmal drann bist...). Danach ne Noppenfolie, damit die Abdichtung / Dämmung nicht durch Steine angegriffen wird.

Wenn du kein Fundament hast bzw. unter die Fundamenttiefe gehen musst oder das Fundament vom Haus nicht stabil ist, dann nur in Teilabschnitten. Sonst bricht dir nachher was ein.

Das Fundament für die Terrasse reicht auch 60cm, 1m muss nicht unbedingt. 60cm ist frostfrei, und da du kein Haus drauf baust ist die belastung nicht so immens.

Ja 1m mache ich als Reserve, falls Frau meint Sie benötigt mehr Platz 😁

0
@diablo100988

Brauchst du wie gesagt nicht, 60cm hat dicke Reserve. Wenn du weiter in die Breite gehen willst musst du evtl. eh ein zusätzliches Fundament errichten, um nicht abzuknicken.

0

80 cm ist frostfrei.

0

Ich kann dir nur sagen, dass ich mal mit einem Architekten eine Baustelle besichtigt hatte - Bau einer Doppelhaushälfte und dieser mich darauf aufmerksam gemacht hat, dass das bereits stehende Haus kein Fundament hätte -woran er dies erkannt hat, kann ich dir nicht sagen. -hier würde ich also auf jeden Fall einen Fachmann fragen. Zumal dein Keller freiliegend ist- sind schon öfter auf diesem Weg Häuser zusammen gestürzt.

Für den Balkon solltest du dich erkundigen, ob du eine Baugenehmigung oder Unterschrift von Nachbarn benötigst

Sorry, hatte mich verlesen.

Das kommt auf den Untergrund des Haus-Fundaments an, wie der beschaffen ist. Wenn der nicht gut verdichtet ist mußt du einen Verbau machen. Frag einen Fachmann.

Ob ein Gebäude dieses Baujahres überhaupt ein Fundament besitzt?

Mit dem Abgraben wäre ich da sehr vorsichtig. Wenn, dann nur Meterweise.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?