Kann man ein Fundament an verschiedenen Tage Gießen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Elyes, ganz eindeutig kann man Fundamente in Abschnitten und an unterschiedlichen Tagen betonieren. Das ist auf Baustellen üblich.

Der Beton wird schräg gegossen, es entstehen keilförmige Fundamentteile (z.B. links 1m hoch, 3m weiter nach rechts nur 50cm hoch.

Wichtig: die schräge Oberfläche sollte rau bleiben, also nicht mit Glätter abziehen (damit der frische Beton am nächsten Tag eine gute Verbindung hat) und die Trennung sollte im Bereich der Eisenbewehrung liegen (also die Stahlstäbe und Körbe ragen aus dem keilförmigen Beton raus, so ist später eine gute Übertragung der Zugkräfte gesichert!

Kann es mir nicht vorstellen, dass es nicht gehen sollte. M.M.n. ist es wichtig, dass im Beton eine Stahlarmatur eingelassen ist -und die sollte aus einem Stück (bzw. geschweisst/fest verbunden) sein-, was das Beton anbetrifft, die Kanten verbinden sich schon, wenn sie nicht glatt gestrichen sind, würde sie auf jedem Fall noch nass machen.

Du kannst es auf jeden Fall in Schritten schütten (bei Beton spricht man nicht von gießen) Achte dabei darauf, dass die Abschnittsflächen auf keinen Fall glatt sind und stecke Monierstäbe rein, damit die "alte" und die "neue" Schüttung eine gute mechanische Verbindung haben (pro m 3 Stück sollten es schon sein).

Danke für deine Antwort.

Was meinst du mit, "Pro Meter 3 Stück", ?

0
@Elyes

Sollte Quadratmeter heißen, Sorry.

0

Schließe mich im großen und ganzen den Ausführungen von stig67 an. Bei Fundamenten die nachträglich und Schritt weise unter ein bestehendes Gebäude betoniert werden, sollte ein Statiker sein Auge darauf werfen, das das Gebäude durch das Aushöhlen des Fundamentbereiches nicht seine Standsicherheit verliert. Übrigens: Armierungsstahl sollte grundsätzlich mit einem Draht verrödelt werden und blos nicht schweißen!!!

Das abschnittweise Betonieren von nachträglich zu erstellenden Fundamenten ist beim Bauen im Bestand ein übliches Verfahren. Ich würde dir jedoch dringend raten, einen Statiker hinzuzuziehen. Dieser kann dir sagen, wie das Gebäude zu sichern ist, wie lang die einzelnen Fundamentabschnitte sein dürfen, welche Bewehrungseisen du brauchst usw.

Danke für deine Antwort.

Ich wollte die Kosten eigentlich in Grenzen halten. Wie viel würde mich ein Statiker ungefähr kosten, muss ich da mit eins, zwei hundert Euro rechnen oder kostet er mich wesentlich mehr ?

0

Was möchtest Du wissen?