Straßenkatze aus Italien?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Katze muss geimpft und gechipt sein und sie braucht vor allem auch ne Tollwutimpfung, die erst so 4 Wochen nach den normalen Impfungen gemacht werden kann (bin aber nicht 100% sicher).

Frag am besten in Deutschland Deinen Tierarzt und wenn Du das in Deiner Ferienzeit hinkriegst, sollte das gut sein.

Dazu solltest Du noch wissen, dass Strassenkatzen meist sehr scheu sind und sich auch nicht so leicht anfüttern und vor allem nicht anfassen lassen.

Meine Mutterkatzen haben jeweils länger als ein Jahr gebraucht, bis sie überhaupt mal ins Haus kamen um zu fressen. Meine Strassenkatzenmami, die bei mir im Hof lebt, lässt sich jetzt gerade mal kurz streicheln, aber nur, bevor sie Fressen bekommt und die lebt bereits 2 Jahre bei mir.

Wenn sie zum TA muss, muss ich sie in ner Falle fangen, sonst habe ich keine Chance. Es ist also nicht so leicht, wie Du Dir das vorstellst.

Italien ist ein EU Land. Da gelten folgende Vorschriften:

1. Katze muß microgechipt werden

2. Tollwutimpfung muß bei der Einreise nach Deutschland mindestens 21 Tage alt sein

3. EU-Impfausweis muß vorliegen und bei einer evtl. Grenzkontrolle vorgezeigt werden klönnen (also nicht erst kramen, da reagieren manche Zollbeamte ganz sauer)

4. sicherer Transportkorb

Quarantäne gibt es nicht, da, wie gesagt, EU-Land. Du solltest aber, je nachdem, wo Du in Italien bist, bedenken, daß so eine Autofahrt ziemlich lang werden kann. Du darfst die Katze in keinem Fall (auch nicht im geschlossenen Auto) laufen lassen, das geht meistens schief. Ich würde sie bei einem TA-Besuch dann auch gleich entflohen und entwurmen lassen, damit Du keine weiteren Mitbewohner mit nach Hause bringst.

Ansonsten gibt es nichts zu beachten. Solltest Du noch Fragen haben, sag Bescheid.

itsjustyuki 19.07.2016, 16:24

Danke für deine Antwort. Fragen habe ich keine mehr, du hast alles verständlich erklärt ^^

0
Negreira 19.07.2016, 16:33
@itsjustyuki

Wunderbar, dann wünsche ich Dir schönen Urlaub und viel Erfolg.

0

eine autofahrt von italien nach deutschland ist für eine katze der blanke horror. bitte nur machen, wenns nicht anders geht. die kommt verstört an.

außrdem bitte katzen nicht alleine halten,es sei denn, die katze will das so

du brauchst nen eu-heimtierausweis, nen chip und ne gültige tollwutimpfung für das verbringen von tieren inenrhalb der eu (ich würde also vorsichtshalber über österreich fahren und nicht die schweiz, keine ahnung was die schweizer verlangen..). eine impfung braucht ein gewisses alter, bis sie als wirksam gilt. meist sind das so 21 tage. wenn der vorbesitezr sie nicht (nachweislich) gegen tollwut geimpft hat, muss das schon ein recht langer uralub sein, damit das klappt

Am besten besprichst du das mit einem Tierarzt.

Bedenke, dass Katzen keine Einzelgänger, sondern Einzeljäger sind. Sie brauchen Artgenossen, daher wären zwei Katzen angemessen.

Grüße

itsjustyuki 19.07.2016, 16:00

Eine Katze habe ich ja schon ^^ aber meine zweite Katze ist weg und deswegen wollte ich meinem Stubentieger wieder einen Artgenossen verschaffen Danke für die schnelle Antwort :)

1

Eine Katze habe ich ja schon 

Und was, wenn die sich dann absolut nicht leiden können?
Hast du einen Garten oder wohnst du sogar ländlich, sodass sie weiterhin draußen leben kann?

Ich bin kein Katzenexperte, aber bevor ich eine von der Straße "entführen" würde, würde ich erstmal schauen, ob sie nicht doch regelmäßig gefüttert werden. Dann tätest du ihr nämlich eher keinen Gefallen.

Schau mal, ob du in der Nähe deines Urlaubsortes nicht ein Tierheim oder ähnliches findest - dort würde ich mich zuerst informieren.

Katzen sind keine Hunde. D.h., dass sie nicht vor allem in engster Verbindung mit ihren Herrchen stehen und der ORT ihnen schnurz-piep ist, sondern dass gerade die Umgebung, in der sie rumlaufen, sehr wichtig und quasi "ihre" Umgebung ist.

Eine Katze irgendwoanders hiin zu verfrachten, ist also schon erst mal ein "Umgebungsschock" für die Katze. Außerdem sind dann da nicht mehr ihre "Katzenbekannte" (!), sondern vollkommen andere, neue Katzen.

Außerdem noch was: Wie willst du denn erkennen, ob eine "Sttraßenkatze" überhaupt eine ist? Katzen laufen nicht nur stundenlang, sondern sogar immer wieder mal tagelang unabhängig und selbständig durch die Gegend und kehren erst dann wieder nach Hause zurück.

Und noch was: Mitten in Rom gibt es ein paar Ruinenflächen, in denen immer Dutzende Katzen rumhängen. Das sind dann nach deiner Beurteilung wohl "Straßenkatzen". Man könnte aber auch sagen, das sind quasi große "Katzenclubs", die übrigens von allen möglichen Leuten auch gefüttert werden, und unter denen wahrscheinlich AUCH tatsächlich herrenlose Katzen sind. Das ist  aber deren normale Umgebung, und die ganzen "anderen Katzen" sind da jeweils ihre "Kumpels". Es ist gar nicht so lustig für eine Katze, sie da einfach so rauszunehmen.

Besprich das genaue vorgehen mit einem Tierarzt,und ja,Quarantäne muß wohl sein.

itsjustyuki 19.07.2016, 15:50

Weißt du zufällig, wie lange so eine Quarantäne dauert?

0
Annelein69 19.07.2016, 15:52
@itsjustyuki

Wenn ich mich da jetzt nicht irre, 3 Wochen.Aber besprich das mit jemandem der sich da wirklich auskennt.

0

Was möchtest Du wissen?