ΝΕΙΝ. Zu 100% richtig ist es nicht. Folgendes ist zu 100% richtig:

.

Glaube, Hoffnung, Liebe = πίστη, ελπίδα, αγάπη

.

Und noch ein paar Infos:

.

der Glaube = η πίστη

die Hoffnung = η ελπίδα

die Liebe = η αγάπη

.

(Ich bin Grieche und Sprachwissenschaftler.)

...zur Antwort

Vor kurzem war ich in einer griechisch-orthodoxen Kirche. Die Menschen dort waren ganz einfach *normal* angezogen... Was du beschreibst, ist in Ordnung.

Von "Kleidungsvorschriften" hab ich noch nie was gehört... (bin Grieche). Frauen in Bikini hab ich in Kirchen wiederum noch nie gesehen.. 

Eine Kirche ist auf jeden Fall nur eine Kirche und kein Kloster. Wenn du dich ganz einfach "wie ein normaler Mensch" anziehst, ist das in Ordnung. 

...zur Antwort

Also ich finde, der Fisch sieht echt stylisch aus...

...zur Antwort

In griechischem Joghurt (aus Griechenland, nicht "nach griechischer Art") werden DIESE Joghurt-Kulturen verwendet:

1) Lactobacillus Bulgaricus

2) Streptococcus Thermophilus

Manchmal wird das auf der Packung auch konkret erwähnt, aber leider nicht immer. Wenn der Joghurt aber *wirklich* griechisch ist, also aus Griechenland, dann ist es zu fast 100% sicher, dass es sich um genau diese Kulturen handelt. 

Eine griechische Marke warb hier in Deutschland mal mit "sahnig, cremig" usw. usw. Ich hab dann nach Griechenland gemailt (bin Grieche), was der Blödsinn solle, warum man nicht bewusst die anderen Joghurt-Kulturen erwähnt und betont. Die Antwort - z.T. auch über die deutsche Werbeagentur - war, dass das kaum dem Verbraucher zu vermitteln sei und daher halt mit Eigenschaften wie Geschmack, Cremigkeit etc. geworben werden muss.

Wenn du in einem deutschen Supermarkt einen griechischen Joghurt in der Hand hältst und der aus Griechenland ist, dann steht zumindest mit Sicherheit "made in Greece", "hergestellt in Griechenland" o.ä. auf dem Becher.

Die Variante mit ca. 10% Fett ist derjenige Joghurt, den man noch hat abtropfen lassen. Durch den Wasserverlust ist nachher der prozentuale Fettgehalt höher als vor dem Abtropfenlassen.

MEVGAL ist z.B. eine große griechische Marke, die ich hier in D schon öfters gesehen hab (z.B. im Edeka).

...zur Antwort

Ich bin Grieche und Linguist und könnte dir helfen, WENN du dich etwas unmissverständlicher ausdrücken würdest..

  • Was ist "ein Aufsatz in Griechisch"?
  • Meinst du Neugriechisch (aus dem Jahr 2018), Altgriechisch (von vor 2400 Jahren) oder Griechisch des Neuen Testaments (ca. 1800 Jahre alt)?
  • Was meinst du mit: "... als das lateinische i entweder ... nehmen soll"?

Frag noch mal klarer, dann kann ich dir auch antworten.

...zur Antwort

Hallo,

ja, sowohl unbestimmte als auch bestimmte, und zwar sowohl heute im Neugriechischen als auch im Altgriechischen.

Hier ein paar Beispiele (heutiges Griechisch / Neugriechisch):

Unbestimmter Artikel:

ένας άνθρωπος - ein Mensch

μία πόρτα - eine Tür

ένα φύλλο - ein Blatt

Bestimmter Artikel:

ο άνθρωπος - der Mensch

η πόρτα - die Tür

το φύλλο - das Blatt

...zur Antwort

Wer lernt eine neue Sprache aus Spaß und Interesse und ohne familiäre und berufliche Gründe?

Hallo ihr Lieben,

ich (weiblich, 32 Jahre) habe vor einem Jahr angefangen Griechisch (Neugriechisch) zu lernen, weil mir die Sprache vom Klang und von der Schrift her sehr gut gefällt. Auch gefällt mir die griechische Musik und die Leute einfach sehr gut. Ich hatte vorher gar keinen Bezug zu Griechenland, sondern kam vom Irish Folk und Irish Dancing (20 Jahre aktive Tänzerin mit Teilnahme an Wettkämpfen). Ich war auch erst einmal in Griechenland. Ich hab mich in die Sprache quasi spontan verliebt und bringe sie mir selber bei, da ich sehr viele Hobbies habe und ein Sprachkurs sonst zu teuer wäre. Ich singe im Chor (12 Jahre), spiele Schlagzeug (Unterricht 1x pro Woche und 2x pro Woche üben im Probenraum) und tanze seit 20 Jahren Irish Dancing (irischer Volkstanz mit Softshoes = ballettähnliche Hüpfschritte und Hardshoes = irischer Stepptanz).

Ich arbeite mich quasi über die Sprache in die Kultur hinein.

Wer von euch lernt auch eine Sprache, die nicht zu den "bekannteren" bzw. "gewünschten" Sprachen gehört? Also Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch und Französisch bzw. Italienisch ausgenommen.

Ich meine eher sowas wie Schwedisch, Finnisch, Dänisch, Norwegisch, Polnisch, Serbisch, Rumänisch, Tschechisch, Bulgarisch oder auch Gälisch oder eben Griechisch bzw. Walisisch. Halt eher so die Sprachen, die man in der Öffentlichkeit nicht so wahrnimmt.

Bei mir reagieren viele Leute erstmal abblockend, weil wenn sie Griechisch hören denken sie meist an Altgriechisch und die Schrift schreckt sie ab, aber ich finde die Griechische Schrift wunderschön und auch nicht schwer, weil die Aussprache ja sehr strukturiert ist.

...zur Frage

Ja sa učím slovenčinu (Slowakisch). Krásny jazyk, naozaj.

...zur Antwort

Hallo,

ich bin Grieche und Linguist. Also, wollen wir mal sehen:

Erst mal enthält dein Spruch einen sprachlichen Fehler: Die Imperativform für "höre", die du hier brauchst, lautet nicht "άκουσε", sondern "άκουγε". Es gibt zwei mögliche Imperativformen. Der Unterschied liegt im Verbalaspekt. Wenn's dich interessiert, kannst du mal in der Wikipedia nach "Aspekt" bzw. "Verbalaspekt" suchen.

In normalem Deutsch ausgedrückt bedeutet "άκουσε" ("ákuse") so viel wie "hör jetzt mal (zu)", während "άκουγε" ("ákuje") so viel bedeutet wie "höre immer (zu)". 

Der Imperativ von "sagen", also "λέγε" ("léje"), ist dagegen korrekt und entspricht im Verbalaspekt dem Imperativ "άκουγε", den ich gerade genannt habe.

Wenn du in Anführungsstrichen nach beiden Varianten des Spruchs googelst, wirst du auch die von dir angegebene Variante finden (wenn auch mit weniger Suchergebnissen). Die ist allerdings ganz sicher falsch.

Jetzt zur Rechtschreibung. Wenn du nur Großbuchstaben benutzen willst, dann lass alle Akzente weg, da das im Griechischen (Neugriechischen) so gemacht wird. Damit hätten wir folgende mögliche Schreibweisen des korrigierten Spruchs:

Άκουγε πολλά και λέγε λίγα.

άκουγε πολλά και λέγε λίγα

ΑΚΟΥΓΕ ΠΟΛΛΑ ΚΑΙ ΛΕΓΕ ΛΙΓΑ

...zur Antwort

Im Kasten:

"Irgendwann mal hatte jemand zu den Septic Flesh gesagt..."

1. Sprechblase:

"Metal? Metal ist doch keine Musik!..."

2. Sprechblase:

"Nennt man Herumkratzen auf den Gitarren, Herumgeheule und sinnlose Geräusche Musik? Keinerlei Komposition, keinerlei künstlerische Vorbildung..."

...zur Antwort

Σ΄ αγαπάω.

Das heißt nicht nur "ich liebe dich". "Σ΄ αγαπάω" ist "flexibler" als das deutsche "ich liebe dich". "Σ΄ αγαπάω" sagt ein Kind zu seiner Mutter, die Mutter zu ihrem Kind und auch zu ihrem Mann.

Und zwar mit der Endung -άω, wie oben notiert.

...zur Antwort

Also..., seitdem Gutefrage.net das neue "Design" zusammengeschustert hat, verspüre ich keine besondere Lust, mal vorbeizuschauen, halte Abstand und warte auf Besserung.

Jetzt mach ich aber mal eine Ausnahme...

Der zitierte Satz ist ein kleiner Ausschnitt (bzw. der letzte Satz) aus dem Gedicht "Ο ύπνος" ("Der Schlaf") von Τίτος Πατρίκιος.

Hier erst mal das Gedicht:

.

Ο ύπνος

Ο ύπνος λύνει τα σώματα

τ' αλαφρώνει τα μετεωρίζει

ελευθερώνει κρυφές δυνάμεις

ανομολόγητες επιθυμίες

αισθήσεις απαγορευμένες.

Ο ύπνος δεν μπόρεσε ποτέ

ούτε την πιο επιπόλαιη συνουσία

ν' αντικαταστήσει.

.

Und jetzt von mir übersetzt:

.

Der Schlaf

Der Schlaf löst die Körper

er erleichtert sie, bringt sie zum Schweben

setzt verborgene Kräfte frei

uneingestandene Wünsche

verbotene Gefühle.

Der Schlaf hat nie

auch nur den flüchtigsten Beischlaf

zu ersetzen vermocht.

...zur Antwort

Ich würde dem tobenden Louis de Funès aus dem Zentrallager sagen:

Erstens: Warum hat das Zentrallager die Ware losgeschickt, wenn die Menge nicht in Ordnung war?

Zweitens: "Die Bestellung wurde nicht von mir persönlich initiiert, sondern von meinem Chef. Ich habe sie nur ausgeführt. Ruf also IHN an und unterhalte dich mit ihm."

...zur Antwort

Meine Eltern denken ich simuliere?

Nabend, ich bin weiblich, 24 Jahre alt und bin so ziemlich verzweifelt. Meine Eltern haben mich mit 17 Jahren von zuhause rausgeworfen weil ich eine halbe Stunde zu spät nachhause kam, ich rief jedoch an und sagte Bescheid, dennoch stand meine Tasche gepackt vor der Tür, es gab eine Weile keinen Kontakt, unser Verhältnis hat sich aber sehr gebessert, naja nun bin ich 24 Jahre alt, glücklich verheiratet, jedoch lief 2017 gesundheitlich nicht gut für mich, bei mir wurde eine Angststörung diagnostiziert, ich erzählte meinen Eltern davon weil jedes mal wenn irgendwas wir zu denen kommen sollten musste ich absagen weil es mir nicht gut ging, wurde deswegen oft beleidigt. Ich dachte, wenn ich von meiner Angststörung erzähle würden sie verstehen warum aber die glauben mir immernoch nicht weil ich ja früher kerngesund war und sie der Meinung sind das Dorfkinder nicht krank werden können - Bullshit! Ich werde jedes mal von denen beleidigt, durchsetzen kann ich mich nicht weil wir wurden in unserer Kindheit dermaßen unterdrückt das weder ich noch mein Bruder uns durchsetzen können. Sobald wir uns gewehrt haben wurden meine Bruder und ich mit den Köpfen zusammen geschlagen, naja gestern erzählte mein Bruder das meine Eltern richtig über mich gelästert haben weil ich ja angeblich nicht krank bin und nur so tue, mich hat das ziemlich verletzt das ich vorhin in Tränen ausgebrochen bin. Einen Termin beim Psychologen habe ich leider noch nicht aber ich möchte mir helfen lassen nur bedrückt mich das alles sehr, könnt ihr mir vielleicht paar Tipps geben wie ich mich selber etwas motivieren bzw aufbauen könnte damit ich nicht jedesmal so traurig bin wenn meine Eltern sowas über mich sagen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Vorab: Ich bin wahrscheinlich in etwa so alt wie deine Eltern.

Ich fass mal zusammen:

ERSTENS:

1) "Meine Eltern haben mich mit 17 Jahren von zuhause rausgeworfen "

2) "Sobald wir uns gewehrt haben wurden meine Bruder und ich mit den Köpfen zusammen geschlagen, ..."

Meine Ferndiagnose: Deine Eltern sind bekloppt.

ZWEITENS:

1) "... aber die glauben mir immernoch nicht weil ich ja früher kerngesund war und sie der Meinung sind das Dorfkinder nicht krank werden können "

2) "... naja gestern erzählte mein Bruder das meine Eltern richtig über mich gelästert haben weil ich ja angeblich nicht krank bin und nur so tue, ..."

Meine Ferndiagnose: Deine Eltern sind dumm bzw. sehr ungebildet.

Angststörungen sind nichts seltenes. Mach dir mal deswegen nicht zu sehr Sorgen, denn das ist ziemlich gut behandelbar. Du solltest zu einem (guten) Psychotherapeuten. Ich kenne zwei Leute, die sogar richtig Panikattacken hatten (und dann immer aus bestimmten Situationen heraus geradezu richtig flüchten mussten). In beiden Fällen ist das (mit Psychotherapie) wieder komplett verschwunden. (Obwohl es so heftig war, dass es auf Außenstehende sehr besorgiserregend wirkte).

Noch eine dritte Ferndiagnose von mir: Du scheinst emotional darauf zu bestehen, dass deine Eltern dich verstehen "müssen". Erstens kann es sein, dass sie dazu einfach nicht intelligent genug sind. Zweitens muss zwischen deinen Eltern und dir ja seit langem Einiges nicht in Ordnung sein - oder aber in den Köpfen deiner Eltern: Wie kommt man sonst auf die Idee, eine 17-jährige ernsthaft "rauszuwerfen"?

...zur Antwort

Geh mit einem Eimer Wasser raus, schütte das Wasser auf die freigeschippte Fläche und ruf dem Hausmeister dann zu: "Und vergiss bitte nicht, hier gleich noch Salz zu streuen".

...zur Antwort

Es könnte sein, dass er sogar schippen "muss". Du könntest ihm aber als Anregung gleich jetzt vielleicht mal sagen, dass eine halbe Stunde später ja vielleicht alles wieder zugeschneit sein könnte.

...zur Antwort

Warum solltest du denn bekannt werden? Was hätte ich als potenzieller Zuschauer davon, dir zuzuschauen?

...zur Antwort