Strafarbeit wegen versehentlichem Pups

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da hilft wohl nur der direkte Gang zur Schulbehörde. Ich weiss ja nicht aus welchen Bundesland Du kommst, aber hier in Hamburg gibt es u.a. REBUS für solche Fälle.

In jedem Fall würde ich aber, nachdem sich der/die Direktor/in ebenso daneben verhält eine offizielle Beschwerde einreichen.

Allerdings sollte die erste Anlaufstelle Elternsprecher/Elternrat sein. Danach dann die Schulbehörde.

Persönlich: Eine Frechheit...die Lehrerin hätte ich klein gemacht für so eine Aktion! Lass Dich in dieser Sache blos nicht unterkriegen, wir leben nicht mehr im 18 Jahrhundert!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn alles beschweren nicht hilft, gibt es nur noch den Weg über die anderen Eltern. Wenn du sagst es haben sich schon mehr beschwert dann setz dich mit genau diesen Eltern zusammen. Bei uns hatten wir auch eine Lehrerin die den kleinen immer mehr Strafen gab als notwendig und für dinge wo selbst andere Erwachsene nur drüber den Kopf schütteln würden. Wir haben eine Unterschriftenliste durch die Schule gehen lassen und die Lehrerin wurde versetzt. Ende gut alles gut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angelw83
05.10.2011, 14:38

Sie ist schwanger. Ich kann ja verstehen, dass man da sehr empfindlich ist (habs ja selbst schon mal durchgemacht) aber das darf sie nicht an den Kids auslassen. Sie ist eh nur noch bis zum Halbjahr da, geht dann in den Mutterchutz. Meine Meinung ist, wenn sie ihre Hormone nicht soweit unter Kontrolle hat, dass es sich nicht auf die Kinder auswirkt, sollte sie in Urlaub gehen....

0

es gibt ein schulamt wende dich unbedingt dahin das sind ja methoden die ihr euch nicht gefallen lassen müßt. geh auf jeden fall dagegen vor und lasse deinen sohn nicht die strafarbeiten machen. wenn sie ihm nachsitzen aufbrummen will geh hin wenn er schulschluß hat udn hole ihn direkt ab. solche leute wollen nur ihre macht demonstrieren und das an kinden da kann ich nur sagen...pfui

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt Elternverteter gewählt, es ist deren Aufgabe sich darum zu kümmern.

Die Strafe erscheint mir auch leicht überzogen.

Allerdings werden auch die angeblich so kleinen, schüchternen Kinder ohne Mamas Aufsicht schnell mal zu ganz anderen Kindern. "Mein Kind tut sowas nicht" - Das ist der Satz, den man nie anbringen sollte als Mutter, meistens kann das Gegenteil bewiesen werden.

Frag mal bei anderen Müttern aus der Klasse nach, was die Kinder so erzählt haben über die Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angelw83
05.10.2011, 14:25

Ich bin keine Übermutter. Ich bin 27 und wenn ich ehrlich bin, darf bei uns zu Hause jeder pupsen, wie er will. Aber meine Kinder wissen, dass man sowas unter anderen Menschen nicht macht und wenn es mal passiert, entschuldigt man sich. Allein die Tatsache, das er vor Scham geweint hat, beweist doch, dass es absolut keine Absicht war. "Mein Kind tut sowas nicht" ist normalerweise auch absolut gegen meine Ansichten. Ich weiß, dass sich Kinder außerhalb des Sichtsfeld der Eltern schon anders verhalten und auch mal echt die Sau raus lassen, aber ich weiß, dass er SOWAS wirklich nicht macht.

1
Kommentar von MLPRainydrops
04.04.2016, 00:22

LEICHT überzogen??!

0

Fällt mir nur der Schulsozialarbeiter ein und das Jugendamt...dein Sohn soll sich einfach nicht blicken lassen bei der Strafarbeit... festhalten darf sie ihn ja nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Sohn stirbt nicht von der Starfarbeit und er lernt, dass er nicht in der Klasse pupsen kann, sondern rausgehen muß. Er ist schließlich alt genug. Stell dir vor, alle Kinder in der Klasse furzen kräftig drauf los, tolle Vorstellung, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kajot25
05.10.2011, 13:53

wieso das denn?? pupsen ist menschlich dafür sollte man nicht bestraft werden oder sonst was.

0
Kommentar von Maddy12
05.10.2011, 13:53

ich schätze mal du selber hast keine kinder, denn dann würdest anders reagieren.

0
Kommentar von Katusch
05.10.2011, 13:55

Es war ein Verseeeeehen, hat sich doch geschrieben! Ich finde das auch total daneben. Würde meinen Sohn die Strafaufgabe auf keinen Fall schreiben lassen.

0
Kommentar von angelw83
05.10.2011, 13:56

Das weiß er doch schon. Er wollte nur die Lehrerin nicht unterbrechen und es ist passiert. Stell dir mal vor dauernd rennt einer ohne ersichtlichen Grund (man sagt nun mal nicht, wenn man pupsen muss) raus. Das kann es ja wohl auch nicht sein Außerdem geht es nicht um die Strafarbeit, sondern die Situation an sich und dass er für eine (lächerliche) Sache 3-fach bestraft wurde und das kein Einzelfall ist.

Ich möchte wissen, wie und wo man sich beschweren kann, wenn der Rektor schon eine Fahne im Wind und nicht sehr hilfreich ist

0

Mach es einfach, egal ob ihr rausgeworfen werden.. ich würde nicht zu so einer Schule mit solchen Sch€!$ Lehrern gehen wollen! Du hast recht das ist totale Sch€!$€ -.- du musst aufjedenfall am besten noch deinen Mann dazu holen, und mal ein ernstes Wörtchen mit der Lehrerin reden! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist ja eine pädagogisch wertvolle lehrerin,schon der satz "ich darf im klassenzimmer nicht FURZEN"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angelw83
05.10.2011, 14:39

Nein, "Ich darf nicht INS Klassenzimmer FURZEN" Als hätte er die Tür aufgemacht und den Hintern ins Klassenzimmer gestreckt...Oh, ich kann gar nicht sagen, wie mich das alles aufregt

0

Ich würde auch sagen schulamt. Und wie **** muss man sein damit man einem 2 klässler ne straf arbeit gibt nur weil er gepupst hat oO pupsen ist 1 menschlich und für kleine kinder auch lustig und es is auch ok damit er weint er ist noch klein da muss man ihm doch nicht gleich ne strafarbeit verpassen -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?