Straf-Fasten nach dem Ramadan im Islam?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

Das sogenannte Straffasten besteht nur dann wenn du am morgen mit den Fasten begonnen hast und ea dann zu früh mit Absicht brichst ohne das ein gesundheitlicher Aspekt vorliegt. 

Wenn du meinst das du den Ramadhan nicht durchfasten kannst, so kannst du ja wie zB die Diabetiker für jeden Tag einen Armen die Möglichkeit für eine warme Mahlzeit anbieten. Es gibt so stellen wie zB IslamicRelief da kannst du dann direkt spenden. 

Und wenn der Ramadhan wieder im Winter ist, kannst du ja wieder mitfasten.

Allah ist nicht grausam. Allah ist barmherzig, gnädig und vergebungsvoll. Er gibt uns jedemenge Möglichkeiten unsere Schwächen ausgleichem zu können. Also vertraue in Gottes gute Eigenschaften.

Liebe Grüße Vasallam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Esselamu alejkum
Die 61 Tage Strafe gelten für denjenigen der das Fasten grundlos brichst .
Wenn du das Fasten brichst weil du körperlich zu schwach bist dann musst du keine 61 Tage fasten sondern nur den tag nachfasten den du versäumt hast .
Wenn dir das Fasten wirklich so schwer fällt kannst du ja die Tage im Winter ( da sind die Tage kürzer) nachfasten .
Wenn selbst das noch zu schwer ist kannst du für jeden versäumten Tag einen armen speisen . ( in dem Maß in dem du selbst isst )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du zu schwach bist es durchzuhalten solltest du mal ausprobieren langsam an zu gehen. Fang mit 2 Stunden an und ehöhere es weiter. Dann kannst du dich daran gewöhnen. Doch wenn du schwach bist wegen einer Krankheit kann dir Allah bestimmt verzeihen. Du solltest es aber trotzdem probieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehe meine vorige Antwort! Straffasten musst du nur, wenn du das Fasten absichtlich abgebrochen hast - um Allah und seinen Gesandten zu veräppeln oder zu verhöhnen! Viel Spaß und Segen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?