stop-schild-regel: wie lange muss man stehen?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

halten bis alle reifen einmal zum stillstand kamen 76%
2 sec 12%
5 sec oder mehr 8%
keine ahnung 4%
1 sec 0%

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst muss das Fahrzeug zum Stillstand kommen - kein Reifen darf sich drehen.

wie lange muss man stehen?

5 sekunden oder eine halbe Stunde, wer weiss das?

Zumindest so lange, bis die vorfahrtsberechtigte Fahrbahn zum gefahrlosen Überqueren frei ist.

man muss deutlich zum stehen kommen. in der fahrschule habe ich es immer so gemacht: bremsen, anhalten, 1. gang einlegen, schauen ob man einem fahrzeug die vorfhart gewähren muss, wenn frei - anfahren

Das Fahrzeug muss halten, nicht alle 4 Räder.

Alle 4 Räder bringe ich auch durch eine Vollbremsung zum Stillstand obwohl das Fahrzeug sich noch vorwärts bewegt, aus diesem Grund heißt es: Fahrzeugführer müssen anhalten.

Danach darfst du ohne zeitliche Begrenzung, wenn frei ist, sofort weiter fahren.

halten bis alle reifen einmal zum stillstand kamen

An der Linie bei dem Schild müssen alle Reifen komplett stillstehen. Erst dann schalten. Dann hast du defenitiv angehalten. So hat es der Prüfer vom TÜV allen Prüflingen vor der Prüfung mitgeteilt und auch überprüft.

Diese Regel ist auch sehr gut im täglichen Straßenverkehr anzuwenden, weil du dann sicher sein kannst, das du das SChild nicht "überfährst"

halten bis alle reifen einmal zum stillstand kamen

Das Fahrzeug muss einmal komplett zum Stillstand kommen. Wenn dann frei ist, darfst du weiter fahren. Die drei Sekunden sollten sich schon durch das Nachsehen ergeben, ob die Strasse frei ist. Wenn das weniger als 3 Sek. dauert, schaust du nicht gründlich genug und übersiehst evtl. etwas.

Was möchtest Du wissen?