Stimmt es, dass ein Taufgeschenk vom Pfarrer gesegnet werden sollte?

4 Antworten

Ein Ding, das vom Pfarrer gesegnet worden isr, ist um nichts besser oder anders, als ein ungesegnetes, außer dass sich die Hand darüber bewegt hat und der Priester irgendetwas "Hokuspokusmäßiges" gemurmelt hat.

wenn du es nicht machst wirst du vielleicht im Fegefeuer schmoren...

Das hängt zunächst mal davon ab, ob Du katholisch oder evangelisch bist. Katholische Christen leben häufiger mit dem Segnen von Gegenständen. Bei evangelischen Christen ist das eher unüblich. Die Frage, die Du Dir beantworten musst, ist letztlich, was das Segnen ausdrücken und bewirken soll. Auch da gibt es Unterschiede zwischen katholischer und evangelischer Kirche. Katholische Christen haben ja schon durch die Eucharistie ein Bild vor Augen, dass sich durch das Segnen des Priesters die Substanz verändert (Transsubstanziation). Aus Brot und Wein wird Fleisch und Blut Jesu. Evangelische Christen glauben das eher nicht. Meine Einschätzung: Absolut nötig im Sinne von heilsnotwendig ist es sicher nicht, die Taufgeschenke vorher segnen zu lassen.

Gruß Barnabas

wenn man dran glaubt kanns sicherlich nicht schaden. wenn man nicht dran glaubt u es bleiben lässt schadet aber höchstwahrscheinlich genauso wenig..

Was möchtest Du wissen?