Muss der Taufspruch wirklich ein Bibelvers sein?

6 Antworten

Nach christlichem Verständnis wird ein Kind mit der Taufe Mitglied in der christlichen Gemeinschaft. Da es sich dabei primär um eine religiöse Zeremonie handelt, die einen sehr ernsten theologischen Hintergrund hat, bestehen die meisten Gemeinden auf einem Bibelvers als Taufspruch. Ich fände einen nicht-biblischen Vers auch recht befremdlich. Oder anders gesagt. Wenn ihr keine Bibelsprüche wollt, warum soll das Kind dann christlich getauft werden? Falls Euch so sehr daran liegt, einen bestimmten Text zu benutzen, besprecht das doch mit dem / der zuständigen PfarrerIn. Vielleicht könnt Ihr ja Euren Text zusätzlich einbringen?

Also ich bin selbst kein Kirchenmitglied mehr (Ausgetreten da ich mich nicht mehr mit der katholischen Kirche verbunden sehe) mein Freund ist noch in der Kirche, und ich lasse mein Kind taufen, da ich ihm einen Glauben mit auf den Weg geben möchte damit er später selber entscheiden kann, so wie ich es auch getan habe. Also warum sollte ich dann unbedingt einen Bibelvers nehmen, damit wird sich ein 5Monate altes Kind doch sowieso nicht auseinander setzen...ich finde es also total in Ordnung wenn ein Taufspruch nicht aus der Bibel kommt!!!

Also ich fänd es dann konsequenter wenn du dein Kind nicht taufen lässt und ihm die Entscheidung überlässt später wenn er will in die katholische Kirche einzutreten - denn das geht auch. Ich selbst habe meine Tochter nicht taufen lassen weil ich zu einer freien evangelischen Gemeinde gehöre in der die Taufe nur aus eigener Überzeugung durchgeführt wird. Kinder können aber gesegnet werden.

Ursprünglich war ich aber auch mal katholisch.

0

Durch den Heiligen Geist gehört man zur Christlichen Gemeinschaft.

Die Taufe ist das gute Gewissen mit Gott. Das Kind wird von der Erbsünde befreit. Es ist nicht dafür verantwortlich das Adam und Eva die Eltern aller Menschen Gott ungehorsam waren und auch seine eigenen Eltern nicht. Sondern beginnt einen neuen Weg mit Gott. Der Beginn des Lebens mit Gott. Man ist damit Gottes Eigentum, darf aber bei den Eltern aufwachsen. Im Judentum bringt man das Kind in den Tempel, damit es beschnitten wird und so und macht es auch zu Gottes Eigentum. Dann geben die Eltern Opfergaben damit das Kind bei den Eltern aufwachst. Die Kinder die im Tempel bleiben, werden als Priester und andere Diener Gottes erzogen, je nachdem wie ihre Gaben sind.

Demnach müsste es also möglich sein bei der Taufe einen Wunsch als Elternteil äußern zu können. Man gibt ja als Elternteil auch das Gelübde das man das Kind auf den Wegen Gottes führen wird. Wenns kein Bibelvers ist, wirkt es irgendwie komisch. Aber wenn ihr es Rechtfertigen könnt, bitte.

Sollte ich mich Taufen lassen?

Meine Eltern sind beide nicht gläubig, sie haben mir aber erlaubt mich taufen zu lassen, wenn ich es möchte. Ich bin jetzt 15 und weiß nicht ob ich mich taufen lassen soll oder nicht, denn ich persönlich glaube an Gott. Habt ihr ein paar Ratschläge für mich? Muss ich irgendwelche Bedingungen erfüllen um mich taufen zu lassen?

...zur Frage

Kann mir jemand bei einem Bibelvers weiterhelfen?

Hallo! Erstmal: Die Frage richtet sich an Christen und ich bitte darum, dass keine blöden Kommentare von Nicht-Christen in den Antworten erscheinen, da mich das auch nicht wirklich weiterbringen wird und ich an meinem Glauben bleibe, egal, was ihr sagt. Und hier nun meine Frage: Könnte mir jemand Maleachi 1,3 erklären? Ich bin ein Mensch, der an die Bibel glaubt und überzeugt ist, dass Gott alles so gewollt hat und alles eine Erklärung hat. Nur Maleachi 1,3 bereitet mir Schwierigkeiten, weil Gott dort sagt: (…), spricht der HERR. Dennoch habe ich Jakob geliebt, Esau aber habe ich gehasst (…) Aber ich dachte, Gott liebt alle Menschen?! Über ernstgemeinte, hilfreiche Antworten würde ich mich freuen! LG Naemi

...zur Frage

Taufspruch mit Engeln gesucht

Hallo!

Vieleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen.... habe mich im Netz schon blöd gesucht aber ich find einfach nichts passendes.

Und zwar suche ich für meine Tochter einen Taufspruch der was mit Engeln zu tun hat... da Sie in der 28 SSW geholt werden musste und ich so froh bin das Sie sich ohne komplikationnen normal entwickelt hat da Sie einen Schutzengel gehabt hat. Bei meinem Sohn war es damals nicht anders und da hatten wir uns für den Taufspruch " Der Herr hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest". entschieden. Nun finde ich leider keinen passenden Taufspruch für meine kleine Maus und zwei mal den selben Taufspruch zu nehmen ist ja blöde. Vieleicht könnt Ihr mir da ja irgendwie weiter helfen oder auf welchen Seiten ich nachschauen könnte für einen Taufspruch mit Engeln.

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Kann ich mein Kind taufen lassen wenn ich selbst aus der Kirche ausgetreten bin?

Kind taufen lassen

...zur Frage

Muss man sich wirklich bei Konfessionswechsel neu taufen lassen?

Neue christliche Religionsgemeinschaft verlangt eine erneute Taufe in ihre Gemeinschaft, obwohl interessiertes potenzielles Neumitglied bereits in anderer Kirche auf gleicher Art getauft wurde. Es gibt doch nur eine Taufe wie Paulus es schreibt. Warum diese Exklusivität? Wie ist das in Eurer Gemeinde geregelt, wenn jemand von woanders rüber wechseln will? Muss man sich wirklich bei Konfessionswechsel neu Taufen lassen?

...zur Frage

passenden biblischen spruch zum tattoo

Ich möchte mich bald Tätowieren lassen und zwar den spruch: Sometimes you have to fall before you fly. Und dazu möchte ich einen passenden Bibelvers nur weis ich nicht wirklich welchen. Habt ihr Ideen oder passende Verse? Danke schon mal im voraus. Liebe grüße:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?