Stimmt es, das man mit online Umfragen monatlich Geld verdienen kann oder ist es nur verarsche?

6 Antworten

Hi!,

ja das stimmt. Der Vorteil ist, dass die eigene Meinung gehört wird und Anteil an zukünftiger Marktentwicklung hat. Einige Anbieter überweisen den Entgelt auf dein Bankkonto, andere bieten nur Gutscheine an. Ich bin lediglich bei Instituten mit Sepa-Überweisung auf das Konto registriert. Wenn man bedenkt, dass man in seiner Zeit in Bus und Bahn oder Mittagspause und und und sowieso Zeit hat, kann durch einige Klicks ohne besondere Fachkenntnisse ein nettes Taschengeld verdient werden. Natürlich ist es kein Nebenjob, aber viele Umfragen machen durchaus Spaß. Zum Beispiel geht es darum, was einem persönlich beim Einkaufen am wichtigsten ist und dann klickt man auf einer Skala von 0-10 die verschiedenen Thesen an. Bei einem anderen Thema kreuzt man an wie die gezeigte Werbung auf einen persönlich wirkt und ob sie zum Kauf animiert. Oder was zählt mehr: Nachhaltigkeit oder Billigprodukte? Und so weiter. Die Marktforschungsinstitute bekommen somit wertvolle Einsichten und die Statistiken tragen dann zur Marktgestaltung bei.

Wenn du Zahlen willst: Ich bin bei 6 Instituten registriert (Mingle, Meinungsplatz, YouGov, EntscheiderClub, Omni-Panel und QuoPeople; finde QuoPeople und Meinungsplatz am besten vergütet). Je aktiver du teilnimmst an den verfügbaren Umfragen, desto höher wird der Verdienst und desto mehr Umfragen bekommt man (Wenn das Profil zudem zu 100% ausgefüllt ist!). Pro Woche bekomme ich je Anbieter im Schnitt so 6€, also 42€/Woche (Optimalfall). Pro 60 Min. Umfrage bekommt man meist so 6€ vergütet. Manchmal passt man nicht zur Zielgruppe und fliegt dann nach 2-3 Min. aus den Umfragen raus (dann gibt's 1-5 Cent "Entschädigung"). Also sind die 42€ pro Woche eher selten drin.

Also wenn man Spaß hat anzuklicken, die Umfragen ehrlich beantwortet (sind Kontrollfragen drin) und gehört werden möchte ist es ganz nett. Man tut es eher weniger für's Geld. Bei 6 Anbietern sollte man bei regelmäßiger Teilnahme nicht mehr als 80-100€ pro Monat erwarten. Also wie gesagt "Taschengeld". Ich finde es etwas blöd, dass ich manchmal einen Umfragensturm bekomme und so bei einem der Anbieter auf knapp 10€ pro Woche komme und der Andere schläft ein und bringt mir 1-2€/Woche. Also wirklich sehr variabel.

Liebe Grüße,

Topspeed01

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich interessiere mich auch für sowas.

Gibt es was zu beachten? Muss sowas irgendwann versteuert werden? Welche Angaben sind gefragt?

Magst du da mehr erläutern?

1
@Topspeed01

Hab mich mal bei Meinungsplatz angemeldet und mal das Profil vervollständigt.

0

Also mit der Google Umfragen App kannst du zumindest Guthaben für Google Play erhalten.

Sind meist nur läppische Umfragen mit 3 Fragen.

Hab heute zum Beispiel 77 cent für ein paar Sekunden Umfrage bekommen in der sie nur eine Meinung zur Google Suchmaschine wollten und wie zufrieden ich mit den Suchergebnissen war.

Hab mir damit schon einiges an ingame content geholt.

Ja, das gibts..

Ist aber sehr wenig, sehr aufwendig und im Prinzip nicht wert

Dass geht, aber dass ist nicht mehr als ein Taschengeld von 5-20€ im Monat

Das stimmt schon, allerdings lohnt es sich überhaupt nicht. Das sind meist Mini-Beträge und extrem komische Umfragen.

Das stimmt nicht

0
@Nudelauflauf28

Nein tut es nicht. Man muss nur was seriöseres finden.

Hab heute 77 cent in weniger als 30 Sekunden gemacht in einer Umfrage. Hochgerechnet auf einen Stundenlohn und die meisten Menschen der Welt würden sich sowas wünschen.

1
@Nudelauflauf28

Hab in 3 Wochen 5€ Guthaben bekommen. 5€ haben oder nicht haben. Kann man sich dan aussuchen was man sich holt.

1
@Anonym293402

Ganz genau. Was erwarten manche denn? 450€-Job?😂 bei aktiver Teilnahme und einigen Institutenregistrierungen sind auf jeden Fall um die 80€ im Monat drin

0

mit Umfragen kann mann schon Geld verdienen allerdings ist es Umständlich.

Aktuell ist der Trent Mit Social Media geld zu verdienen z.B. TikTok usw.

0

Was möchtest Du wissen?