Stimmt es das Knorpel essen, gut für die Gelenke ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

es gibt knorpelpräparate in der apotheke, die damit werben, bei gelenkbeschwerden zu helfen, zb bei arthrosen. aber die wirkung ist recht zweifelhaft, ist so eine art modewelle. realistischer ist traditionelle kräuterheilkunde, phytotherapie. das klassische mittel für rheumatisches aller art ist natürlich die brennessel, als tee oder als hochkonzentriertes präparat aus der apotheke. daneben gibt es eine ganze reihe weiterer pflanzen, die in der gleichen richtung wirken, weidenrinde, alraune, und so weiter. such bei google. seit einigen jahrzehnten ist ein weiteres pflanzliches mittel bei uns in gebrauch mit sehr guter wirkung. es kommt aus südafrika und heißt teufelskralle. überraschend: im apothekenregal bei aldi gibt es davon ein sehr gutes und preisgünstiges präparat!

Ich habe mal über die Theorie gelesen, dass Schweinefleisch nicht nur dem menschlichen Fleisch sehr ähnlich sei, sondern dass verzehrtes Schweinefleisch sich im menschlichen Körper dort "ablagert", wo es herkommt: Wer also viel Nackenkoteletts isst, bekommt einen dicken Nacken, wer viel Bauchspeck isst, kriegt einen dicken Bauch, wer viel Eisbein ist, bekommt dicke Beine.

Demnach würde der Verzehr von Knorpelgewebe das eigene Knorpelgewebe anreichern.


Aber es ist nur eine Theorie.

Was möchtest Du wissen?