Stimmt es , dass die Menschen in China unseren Käse für abgelaufene Milch halten?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ostasiaten kennen keinen Käse. Wegen einer genetisch anderen Herkunft ist bei ihnen der Anteil von Menschen sehr viel grösser als bei uns in Europa, die in ihrem Verdauungsapparat kein Enzym für die Spaltung von Milchsäure haben. Bei uns ist der Anteil der Menschen mit dieser "Laktose-Intoleranz" nur ca. 5 Prozent.

Drum wird dort traditionell kaum Milch verarbeitet. Etwas Ähnliches wie Käse ist Tofu, der deswegen in Asien hergestellt wurde und wird.

Sie haben ja auch Recht - im wesentlichen ist Käse geronnene Milch. Dass dann noch Schimmelpilze u.ä. dazukommt, macht es nicht gerade appetitlicher. Trotzdem esse ich auch gerne Käse, ist wohl eine Frage der Essgewohnheiten.

Das mit dem fehlenden "Lactose - Enzym" stimmt nicht mehr so richtig. Mit dem Einzug der westlichen "Errungenschaften"" kommt auch immer mehr Käse nach China, die Menschen dort essen ihn immer mehr, und vertragen ihn auch immer besser.

Eine andere Frage ist tatsächlich die der Traditionen. Für Chinesen ist nicht nur Käse und Quark "vergammelte" Milch, auch andere Eigenarten des Abendlandes erscheinen ihnen (oder eigentlich erschienen ihnen) barbarisch. Z. B. rohes Fleisch essen ("Tatar"); Zucker in den Tee panschen; statt kleinere Essenbrocken genussvoll in den Mund schieben und einzeln genießen, lieber alles auf dem Teller zermanschen und dann von allem etwas zusammen auf der Gabel in den Darm bringen; mit allen möglichen fantasievollen Kreationen und Gemengen eine Scheibe Brot beschmieren, auf der zuunterst auch noch fette Butter gestrichen wurde; das Tempo, mit dem hierzulande manche Mitmenschen ihr Essen reinschlingen usw., usf.

Was möchtest Du wissen?