Stiefvater macht mir mein Leben zur Hölle...was kann ich tun?

5 Antworten

Die Wahrheit ist sehr bitter, du kannst an der Situtation selber nichts machen. Dein Stiefvater wird immer einn Grund erfinden um dich schlecht zu behandeln.

Das ist ein psycholoiges Problem. Männer sind darauf getrimmt ihr eigenes Erbgut weiterzutragen. Viele Männer ertragen es einfach nciht ein Kind grosszuziehen was nicht ihr eigenes blut ist. Im Tierreich gibt es da viele entsprechende BEispiele.

Deine Mutter ist in einer Art zwickmühle. Einerseits muss sie dich als ihr eigenes Kind beschützen, anderseits will oder kann sie ihren Ehemann nicht verletzten. Oft sind auch Frauen in einer Ehe gefangen, weil sie auf den Lohn des Mannes angewiesen sind.

Allerdings kannst du dich ändern. Rede gegenfalls mit Arbeits und Sozialämtern. Gibt viele möglichkeiten wie man mit 18 Jahren vom Staat gegenfalls gefördert wird. Also hau einfach ab und zieh aus der Wohnung aus.

wenn du Orientierung brauchst dann kannst du gegenfalls ein freiweilies Soziales Jahr machen. Die meisten organisation die Bieten auch Kost und Logis an. Das heißt du bekommst dein eigens Zimmer und bist erstmal fort aus der Wohnung.

Danke, habe mich gerade auch mit einer Psychologischen Beratungsstelle in Verbindung gesetzt!

0

Also ich kenne das. Hatte immer Angst nach Hause zu kommen oder wenn meine Mutter nicht da war...

Die Lösung war relativ einfach: Ich bin irgendwann ausgezogen. Nicht wegen ihm (habe mich abgefunden Angst zu haben und ihn nicht zu mögen), sondern beruflich und weils Zeit wurde.

Jetzt verstehen wir uns aber richtig gut und ich bin ihm für seine Harte Art dankbar.

Ich musste immer aufessen, auch wenn ich es gar nicht mochte (oder Hunger hatte), Internet wurde ausgemacht, musste Geld zahlen wenn ich meinen Mund auf hatte (Angewohnheit) usw.

lösung ist du hältst dich punktgenau an was dir aufgetragen wird: mach deine dir aufgetragenen hausarbeiten und verhalte dich normal.

weder sind deine eltern veprflichtet dir internet zu bieten, noch müssen sie dulden, dass du in deinem zimmer isst.

so ein blödsinn.

Das ist einfach nur die Opferrolle aus die man dann nciht mehr rauskommt. Viele Opfer denken sie werden geschlagen weil sie etwas "Falsch" gemacht hat. Die strengen sich dann immer mehr an nichts "falsches" zu machen und sehen die Schuld nur bei sich selber.

Täter finden immer einen Grund, für ihre Gemeinheiten udn das Opfer dient nur als Sündenbock.

1
@blackhaya

hier gehts nicht um opferrolle sondern um ein kind, dass der meinung ist, er kann irgenwelche sonderrollen einnehmen und wundert sich dann wenns konsequenzen gibt. ihn schlägt ja seit langem keiner mehr. wenn er also weiter im haus des stiefvaters leben will, dann zu dessen regeln oder zu dessen konsequenzen.

  • keine hausarbeit erledigt und respektlos? kein internet, kein zugang zum computer
  • mahlzeiten gibts am tisch oder garnicht
  • ...

so kann man das immer weiter spinnen.

0
@markusher

Mag ja alles richtig sein, wenn ein Vater sein Kind liebt und ihm das Wohlergehen am herzen liegt.

Hier geht es nur um enien frustrierten Erwachsenen der einfach seine Wut an sozial schwächeren auslässt.

Kein Kind hat es verdient geschlagen zu werdne, sorry aber da braucht man echt nicht drüber zu diskutieren.

1
@blackhaya

das kind hier wird ja nicht geschlagen. von daher ist die diskussion wirklich sinnlos

0

Danke Markusher deine Antwort hat mit rein gar nicht weitergeholfen. Erstens geht es hier um meinen Stiefvater und nicht um meine Mutter. Und das ganze mit dem im Zimmer essen sollte nur ein Beispiel sein um zu zeigen ,dass ich in seinem Umfeld absolut nicht wohl fühle! Ich mache dir aufgetragen Hausarbeiten übrigens ,aber nur wenn es mir meine eigene Mutter sagt ,weil ich mir von diesem unfreundlichen und nicht Erziehungsberechtigten Kerl nichts sagen lasse.

1

Bitte Deine Mutter, Dich ausziehen zu lassen. Sie müsste dann mit Dir einen Mietvertrag unterschreiben. Da Du Geld verdienst, sollte das mit der Miete klargehen. 

Warum lässt Deine Mutter denn zu, dass sich Dein Stiefvater Dir gegenüber so verhält? Warum wirft sie ihn nicht raus? Oder geht mit Dir?

Was ist mit Deinem richtigen Vater? 

viele Frauen sind gefangen in ihrer Ehe.

Erst recht wenn man ohne Trauschein lebt.

Wenn eine Frau ihr Kind beschützen will und dann gegen den ehemann vorgeht leidet auch die Ehe. Kann passieren das dann die Frau aus der Wohnung geschmissen wird. Ohne Trauschein ist es halt schwierig und bis man zu seinem Recht gekommen ist, ist man schon längst auf der Strasse.

Zudem gibt es auch die Soziale Kompnente, viele menschen wollen leiber eine schlechte ehe als ganz einsam sein. Mit einer Scheidung kommt auch oft noch die soziale Ächtung. Es ist halt sehr beuqem im windschatten des mannes zu leben und dann Frau Zahnartz zu sein. nur bei einer Scheidung ändert sich auch der Freundeskreis.

0
@blackhaya

Ich habe das eigentlich den FS gefragt. Über andere Ehen maße ich mir keine Meinung an.

0

sie kann ihn nicht einfach rauswerfen da die ein Kind zusammen haben. Und mein richtiger Vater ist vor Jahren gestorben

0
@Spielkind26

Ok. Danke

Das mit Deinem Vater tut mir leid.

Versuch das mal mit der Wohnung. Notfalls geh übers Jugendamt.

0

Keine Lösung da "weil ich mir von ihm rein gar nichts mehr sagen lasse". Erst der Auszug bringt wohl Besserung.

Was möchtest Du wissen?