Steuernachzahlung nach Kirchenaustritt?

5 Antworten

Im Steuerbescheid sollte stehen, dass für den Mann nur für x Monate Kirchensteuer berechnet wird, jedenfalls dann, wenn man nicht in Bayern wohnt...

Ohne den Steuerbescheid gesehen zu haben, kann man die Frage nicht konkret beantworten. Es kann sich um einen Fehler beim Finanzamt handeln, es kann aber auch eine andere Ursache haben. So ist es ja so, dass, wenn von Ehegatten nur eine Person der Kirche angehört, und diese Person im Vergleich zum nicht der Kirche angehörenden Ehegatten relativ wenig verdient, das sog. besondere Kirchgeld als Kirchensteuer angesetzt wird. Hintergrund ist, dass man davon ausgeht, dass sich die Ehegatten das gemeinsame Einkommen teilen (Zusammenveranlagung), und von daher das Kirchenmitglied im Grunde mehr zur Verfügung hat als das eigene Einkommen. Oder anders: Es soll vermieden werden, dass man kirchliche Leistungen in Anspruch nimmt, ohne dafür den Beitrag zu leisten, den andere mit vergleichbaren finanziellen Möglichkeiten geben.

Danke für die Antworten.

Wir waren heute beim Finanzamt, es war ein Fehler von denen - die haben den Austritt meines Mannes nicht berücksichtigt und daher die laut Zahlen zu "wenig" gezahlte Kirchensteuer verrechnet.

Wir erhalten die zuviel einbehaltenen Steuern zurück.

0

Kirchensteuer wird (auch bei monatlichen Abzug) auf das Jahreseinkommen berechnet.

Erst ab 2016 kommt die Kirchensteuer nicht mehr in die Steuerberechnung.

die Kirchensteuer wird sehr wohl anteilig umgerechnet ......

der Ehemann hat defacto nur Kichrensteuer bis Juli 2015 zu zahlen. allerdings hebt ein erhaltenes Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld die Bemessungsgrundlage für diese 7 Monate

0

Kirchenaustritt bei konfessionsverschiedener Ehe

Hallo, Ich spiele mit dem Gedanken aus der Kirche auszutreten. Ich selber bin evangelisch, meine Frau und Kinder katholisch. Meine Frau ist nicht berufstätig.Wenn ich nun austrete, muß ich dann für meine Familie Kirchensteuer bezahlen.Im moment ist es so dass ich jeweils die Hälfte an Kirchensteuer entrichte.Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Gruß, jh1963

...zur Frage

Steuererklärung und Kirchensteuer - Kann ich für die letzten vier Jahre rückwirkend Widerspruch einlegen?

Ich habe vorgestern meinen Steuerbescheid bekommen und gesehen, dass das Finanzamt mir die Kirchensteuer berechnet hat. Ich bin 2012 aus der Kirche ausgetreten und habe deswegen logischer weise keine Kirchensteuer gezahlt. Ich habe jetzt mal die Steuerbescheide bis 2012 kontrolliert. Jedes Jahr wurde die Kirchensteuer abgezogen. Da hab ich wohl total geschlafen. Kann ich das Geld denn noch zurück fordern oder ist es dafür jetzt zu spät? Und muss ich den Kirchenautritt irgendwo melden, damit so etwas nicht nochmal passiert? Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Weiter Kirchensteuer zahlen nach Austritt?

Hallo zusammen,

bin im Mai 2016 aus der Kirche ausgetreten. Komme aus NRW. Jetzt habe ich auf der Abrechnung für Juni weiterhin Kirchensteuer gezahlt, obwohl für NRW der Austrittsmonat der gleiche sein soll. In anderen Bundesländernist es der darauffolgende.

Das ist für mich auch nicht damit zu erklären, dass die Einkommenssteuer eine Jahressteuer ist. Ich bitte um kurze Aufklärung, ob ich irgendetwas nicht weiß, falsch verstanden habe oder es sich um einen Fehler handelt.

...zur Frage

Kirchensteuer zahlen trotz Kirchenaustritt?

Hi ihr Lieben,

ich bin im März 2016 aus der Kirche ausgetreten. Nun habe ich meinen Steuerbescheid für 2016 erhalten und soll Kirchensteuer nachzahlen. Ist das so rechtens oder sollte ich Widerspruch einlegen?

...zur Frage

Warum sind aus der Kirche ausgetretene in der Beweispflicht?

Was ist das für ein Land, in dem man ein Leben lang den Wisch aufbewahren muß, weil man irgendwann mal in ein anderes Bundesland umziehen könnte und die dortige Kirche dann den Nachweis will, daß man nicht mehr in selbiger ist? Und wenn man diesen Nachweis, sei es durch Katastrophen oder sonstwas verloren hat, muß man nachzahlen!

Warum hat da noch nicht die Politik was getan? Warum tun Parteien wie Linke oder Grüne, die sonst eher religionskritisch sind, nichts dagegen, die Beweislast umzukehren?

Ich meine, das wäre ja wie wenn ich jetzt in eine andere Stadt ziehen würde und dem örtlichen Fußballverein nachweisen muß, daß ich kein Mitglied bin und keine Mitgliedsgebühren zahlen muß? hallo?

Faierweise muß man aber sagen, daß dieses Spiel in erster Linie die evangelische Kirche abzieht.

...zur Frage

Kirchen-Austrittsgebühr von Kirche zurückfordern

Hat das schon irgendjemand versucht? Wenn man Minderjährig gegen seinen willen getauft wurde, kann man doch die taufende Kirche zur Begleichung des entstandenen Schadens auffordern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?