Steuerklasse als Verheiratete bei Grenzgänger

2 Antworten

Für Euch gilt das EStG, es spielt keine Rolle ob man und wieviel man im Ausland oder im Inland arbeitet. Es zählt das Familieneinkommen. Genaue Auskunft könnte dir nur ein StB geben wenn er alle Fakten kennt. Ebenfalls ist die Eigenschaft "Grenzhänger" unerheblich auch die bisherige Regelung eine vierteljährliche ESt Vorauszahlung zu leisten hat nichts zu bedeuten. Er könnte auch den Antrag auf eine monatliche V-Zahlung stellen.

Da bedarf es einer Nachfrage. Ist Dein Mann freiberuflich oder selbständig tätig?

Wie funktioniert das mit den Steuern als Grenzgänger?

Ich habe vor kurzem meine Ausbildung in der Schweiz begonnen und bin somit Grenzgänger. Also ich fahre jeden Morgen von Deutschland in die Schweiz und abends zurück. Jetzt blicke ich aber nicht ganz durch wie das mit den Steuern funktioniert. Da ich ja meinen Wohnsitz in Deutschland habe, muss ich ja ganz klar voll die Einkommensteuer zahlen. Bei meinem letzten Lohn ist die schweizer Quellensteuer abgegangen aber mehr auch nicht. Wie geht das denn jetzt hier in Deutschland? Muss ich da selbst aufs Finanzamt und mich melden oder wissen die bescheid und kommen auf mich zu ?

...zur Frage

Steuerklasse IV für beide Ehepartner. Wo soll das Kind hin? Auf welche Steuerkarte meine ich

Wer kennt sich mit Lohnsteuerkarten bzw. Steuerklassen aus.

Ich habe bisher immer Steuerklasse V gehabt und mein Mann Steuerklasse III.

Nun ändern wir das auf IV / IV.

Meine Frage nun. Ist es dann egal bei wem das Kind auf der Lohnsteuerkarte ist?

...zur Frage

Deutschland - Öaterreich Grenzgänger und Steuern?

Hallo zusammen ich lebe in Deutschland und möchte zukünftig in Österreich arbeiten ich bin scheinbar Grenzgänger da die Arbeit von mir lediglich 20 km Luftlinie entfernt ist nun stellt sich mir die Frage wie viel Bruttogehalt muss ich in Österreich verdienen damit ich in Deutschland auf 1500 netto komme. Soweit ich gelesen habe muss ich als Grenzgänger Steuern in Deutschland abführen allerdings werden die Sozialabgaben in Österreich abgeführt. Leider konnte ich im Internet keine Information oder gar einen Rechner finden, welcher mir das genaue Bruttogehalt errechnet.

Ich wäre über eine hilfreiche Antwort äußerst erfreut.

...zur Frage

Heutiger Feminismus vs damaliger Feminismus?

Wie findet ihr die Entwicklung vom Feminismus?

Ich komm irgendwie nicht ganz klar mit Feministen die sich nackt ausziehen und gegen Vergewaltigung protestieren...Auch das Thema mit der Abtreibung verstehe ich nicht, da sie diese befürworten weil es ja ihr Körper und ihre Entscheidung ist...Doch ich verstehe die Logik nicht dahinter weil ja ein Leben vernichtet wird, der Embryo wird einfach zerschnipselt...

Und der Gehaltsunterschied zwischen Mann und Frau entsteht ja nur deshalb, weil bei der Statistik nicht beachtet wird: Mann arbeitet statistisch gesehen mehr Überstunden, arbeitet meist Vollzeit(Frauen hingegen häufiger Teilzeit) und Männer arbeiten halt meist in Berufen die besser bezahlt werden wie Bau, Technische Richtungen usw....Auch die (Aus)Bildung wird nicht beachtet...

Das alles wird aber nie in den Zeitungen oder Medien erwähnt und irgendwie kommt es mir vor als ob der heutige Feminismus einfach gegen Männer ist und allen anderen die Schuld gibt für ihren Lebensweg...Jeder ist für seinen eigenen Lebensweg verantwortlich, und Deutschland fördert sicher nicht ein Fernhalten der Frau von Technischen bzw "Männer" Berufen!

Was ist eure Meinung zum Feminismus der heuten Zeit in Deutschland/Österreich/Amerika usw? Was sagt ihr zum Nahen Osten bzw 3 Weltländer? Was findet ihr gut am Feminismus(früher vs heute) bzw was findet ihr schlecht am Feminismus(früher vs heute) ?

...zur Frage

Wie kann mein Mann sich die Elternzeit nehmen, wir leben an der Grenze zu Österreich?

Hi Ich hätte eine etwas knifflige Frage zur Elternzeit! Wir wohnen in Deutschland, ich arbeite in Deutschland und mein Mann arbeitet in Österreich! 

Nun möchte er bei unserem Baby die ersten zwei Lebensmonate Elternzeit nehmen so wie viele hier in Deutschland! Geht das mit einem österreichischen Arbeitgeber? Wo, wie und wann muss man das beantragen? War hier vielleicht schon mal jemand in der gleichen Lage? 

Das das Eltergeld (auch für ihn) von Deutschland gezahlt werden würde haben wir schon herausgefunden! Es geht also nur noch um die Freistellung an sich! Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?