Steuerfrage: Vollzeitjob + Nebenjob bis 400€ als Freiberufler?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Freiberufliche Tätigkeit und Minijob (400€) sind zwei verschiedene paar Schuhe!! Entweder bist du freiberuflich oder als Angestellte/r im Minijob tätig.

Als Freiberufler bist du also Nach(Auftragnehmer) und nicht Arbeitnehmer - richtig? Dann musst du am Jahresende eine Einkommenssteuererklärung machen und beide Einkommen angeben. Das FA rechnet dann zusammen und du solltest monatlich was zurück legen, damit du dann auch die Nachzahlung bedienen kannst. Im Gegenzug kannst du auch deine Kosten angeben. Mit dem FA kann man auch quartalsweise Vorauszahlungen vereinbaren (i.d.R. nach der ersten Erklärung / dem ersten Bescheid), damit man nicht mit dem Betrag auf einmal konfrontiert wird.

Für dich einfacher wäre es also, wenn du den Nebenjob als angestellte/r Minijober machen kannst - davon kann jeder genau einen haben neben dem Hauptjob.

http://www.gulp.de/kb/lwo/steuverord/einkommensteuer.html

Der Begriff der Freiberufler ist in § 18 EStG definiert. Alle anderen sind Selbständige, Land- und Forstwirte, Gewerbetreibende oder Arbeitnehmer. Ein Minijob ist wie das Wort "Job" schon vermuten lässt, eine abhängige Beschäftigung und somit eine Arbeitnehmertätigkeit.

0

Ja, Du musst aus der freiberuflichen Tätigkeit Steuern bezahlen. Es ist dabei vollkommen egal, wie hoch Deine Einnahmen daraus sind.

Im Gegenzug kannst Du allerdings auch Deine Ausgaben abziehen.

Vollzeitjob und Nebenjob - Steuerfrage

Guten Tag zusammen,

ich arbeite momentan Vollzeit und verdiene 2500 Euro Brutto im Monat. Nun habe ich die Möglichkeit für mein privates Hobby nebenbei bezahlt zu werden. Die Arbeitszeiten sind flexibel und ich würde 500 bis 800 Euro im Monat dazuverdienen.

Meine Frage: Wie genau habe ich bei beiden die Steuern zu berechnen? Gebe ich bei dem Brutto-Netto Rechner, die Gesamtsumme ein und lasse sie versteuern? Oder beide Löhne separat und addiere die beiden Nettobeträge dann aufeinander?

Außerdem: Wie hoch muss der monatliche Zusatzverdienst bei der Nebentätigkeit sein, damit es sich mehr lohnt, als dass ich dem Arbeitgeber vom Nebenjob sage "Zahl mir lieber 400 Euro im Monat."? Ich hoffe das war verständlich und bin dankbar für jede Hilfe.

...zur Frage

Darf ein minderjähriger Freund da arbeiten?

Guten Tag.

Ich arbeite neben der Schule in einem Betrieb, wo ich als technische Aushilfe tätig bin. Mein Freund hat mich neulich gefragt ob er auch einfach einen Nebenjob (ebenfalls neben der Schule) ausüben kann. Da ich selbst in einem Betrieb arbeite und dort auch Geld verdiene, habe ich ihn angewiesen nach Stellenangeboten Ausschau zu halten. Er hat was gefunden und interessiert sich dabei für einen Lagerjob auf 450€ Basis und ist 16 Jahre alt, es ist ein Schichtbetrieb (20-22 Uhr, So-Do). Darf er mit 16 da arbeiten? Es ist ein Job als Lagerhilfe. Ich kenne mich da nicht aus aber er will es unbedingt wissen.

MfG

...zur Frage

Freiberuflche Tätigkeit abmelden

Hallo! Ich bin Softwareentwickler und als Freiberufler tätig und wollte wissen wie ich die Freiberufliche korrekt Tätigkeit abmelde. Gewerbe wurde keines angemeldet.

Könnte mir jemand behilflich sein?

Vielen Dank!

Frank

...zur Frage

HILFE DRINGEND! Minijob plus freiberufliche Nebentätigkeit, Steuern zahlen?

Moin,

Ich habe einen Minijob auf 450€-Basis. Dort verdiene ich auch genau 450€. Jetzt möchte ich zusätzlich einen Promotionjob machen (ca. 4 Std. pro Woche). Am Ende des Monats wird eine Rechnung geschrieben. Das soll als freiberufliche Tätigkeit gelten.

Muss ich dann Steuern zahlen? Denn eigentlich alles über 450€ ist ja steuerpflichtig. Allerdings wenn ich diese Tätigkeit gar nicht melden muss bzw. meine Steuernummer gar nicht angeben muss, muss ich dann überhaupt Steuern zahlen?

Danke schon im Voraus!!

...zur Frage

Studentlische Hilfskraft ca 80 Euro im Monat?

Guten Abend,

ich gehe bald der oben genannten Tätigkeit nach, mit welcher ich ca 80 Euro pro Monat verdiene. Andrere Einnahmen habe ich nicht!

Zu meinen Fragen:

a) ist das meine hauptberufliche Tätigkeit oder eher mein Nebenjob

b) bin ich versicherungspflichtig oder frei (habe gelesen, dass ich 3,6% RV zahlen muss) müssen die anderen Versicherungen auch gezahlt werden?

c) muss ich eine Steuererklärung machen bzw werden Steuern abgezogen, welche ich einholen kann?

Mir wurde gesagt, die Tätigkeit sei meine hauptberufliche Tätigkeit, wobei mir das komisch vorkam, da dann von den manatlich 80 Euro fast gar nichts mehr übrig bliebe.

Wäre über Rückmeldung dankbar :)

...zur Frage

Freiberufliche Tätigkeit neben Vollzeitstelle! Fragen über Fragen.

Hallo zusammen. Neben meiner Vollzeitstelle (Verdienst brutto 1700 Euro / netto ebenfalls 1700 euro - wegen Provision) würde ich gern eine Tätigkeit als Freiberufler annehmen. Genauer gesagt als Testkäufer. Ich muss mich um die Versteuerung des Lohnes hierbei selbst kümmern. Es werden jedoch (schätzungsweiße) nicht mehr als 100 Euro monatlich sein. Muss ich da was versteuern (es ist kein 400 Euro-Job; sondern freiberuflich)??? Bzw. muss ich das überhaupt melden? Falls ja; wie gehe ich genau vor? Rentiert sich der freiberufliche Job überhaupt noch wenns zusätzlich versteuert wird? Wie werden die Steuern abgezogen? Einmal jährlich bei der Lohnsteuererklärung?/Werde ich zu dieser dann aufgefordert? Oder wird es bei meinen hauptberuf in der Abrechnung mit einbezogen /vermerkt? Kennt sich da jemand aus??? Vielen Dank!!!! LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?