Kann man die Ausbildung zur Steuerfachangestellte schaffen, obwohl man Schwierigkeiten in mathe hat?

6 Antworten

Es ist schon ein Fach, auf welches man guckt wenn du dich bewirbst. Aber genommen werden kannst du natürlich trotzdem, wenn der Rest in Ordnung ist und du sonst einen guten Eindruck dort hinterlässt.

Im Beruf wirst du in bestimmten Bereichen von Mathe Kenntnisse benötigen, aber nicht in allen die ihr in der Schule durchnehmt. Schaffen kannst du es durchaus.

Danke für die antwort, ich zweifle echt an mir, ich habe angst das die schule viel zu anspruchsvoll ist bzw. zu viel Mathe usw. ..

0
@vxguemues

Angst haben viele vorher. Mathe im Beruf ist schon ganz anders und die wichtigen Sachen werden zu beginn oft noch wiederholt, so dass möglichst alle auf gleichen Stand sind.

0

Vieles von dem, was du in Mathe lernst (und vielleicht nicht verstehst) brauchst du als Steuerfachangestellte gar nicht. Du musst die Grundrechenarten können, Prozentrechnung verstehen und anwenden können und dir Formeln merken können, die du zum Errechnung bestimmter Steuern brauchst. Keine Rede von höherer Mathematik!

Mathe ist schon ein relevantes Fach für die Steuerfachangestellte bzw. alle kaufmännisch-verwaltenden Berufe, wobei hier die Beherrschung der Grundrechenarten, Prozentrechnung und des Dreisatzes von Vorteil sind.

Du brauchst idR. keine all zu komplizierten Formeln...

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

Was möchtest Du wissen?