Steuererklärung mit ELSTER - wie lange dauert die Bearbeitung ungefähr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wir können wohl kaum beurteilen wie die Auslastung deiner/deines Sachbearbeiter/in/s beim Finanzamt ist.

Die Versprechungen lauten jedoch, bevorzugte Bearbeitung. Es sollte natürlich schneller gehen, da der Bearbeiter auch keine Eintragungen im Eingabewertbogen machen muß, also liegt die Ersparnis schon automatisch auf der Hand. Ich kenne schon Fälle welche mit Elster innerhalb von weniger als 2 Wochen bedient wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-> habe die Erklärung letztes Jahr per ELSTER formuliert und die Belege noch am gleichen Abend in den Briefkasten des Finanzamtes geschmissen. Hatte 1 1/2 Wochen später den Bescheid per Mail, wenige Tage später in der Post und 16 Tage nach Einreichung der Erklärung das Geld auf dem Konto. Es geht also wirklich schnell. Dieses Jahr habe ich schon 3 Tage nach Abgabe die Belege per Post zurück gehabt. Ich kann es nur jedem empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am 02.05.2011 habe ich meine Steuererklärung über ELSTER dem Finanzamt Saarlouis zugeschickt und am 03.05.2011 die Belege in den Briefkasten des Finanzamtes eingeworfen. Am 04.08.2011- also 3 Monate später - habe ich mich telefonisch über den Bearbeitungsstand informiert. Am gleichen Morgen wäre die Steuererklärung bearbeitet worden und daß es jetzt noch 3 Wochen dauert, bis mir der Bescheid zugeschickt wird, wurde mir von der Sachbearbeiterin erzählt.

Ausserdem müsse man aufgrund des Personalmangels mit einer Bearbeitungszeit von 3 bis 4 Monaten rechnen.

Gruß

Helmut Caron - frustrierter Steuerzahler -

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Berlin ca. drei bis vier Wochen. Hängt aber auch vom Bezirk ab. Versprich dir keine Wunder von der elektronischen Übermittlung. Zumal du die Pflichtbelege ja doch per Post nachreichen musst. Und was glaubst du, wie schwierig es für das Finanzamt ist, einen elektronischen und einen herkömmlichen Bestandteil einer Steuererklärung zusammenzuführen. Da stoßen die Finanzbeamten schon an die Grenzen ihrer organisatorischen Möglichkeiten. Aber das nur so nebenbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

innerhalb einer Woche - jedenfalls bei der umsatzsteuer

Bei der Einkommensteuererkläörung geht es normalerweise innerhalb non 4 -6 Wochen, vorausgesetzt, du reichst die nötigen Unterlahgen sehr schnell nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
22.01.2011, 09:12

Echt, so lange? Ich brauche für meine eigene ungefähr 8 Stunden (EStE) und 10 Minuten (UStVA). Das ist schon lange, weil ich immer viel dran herumfeile. Aber für Fremde brauch ich nicht so lange, üblicherweise.
.
Aber wer um Himmels willen braucht denn WOCHEN für eine Steuererklärung?

0

Was möchtest Du wissen?