Sterbender Kampffisch?

2 Antworten

Hallo,

du hast diese Frage in ähnlicher Form doch schon gestern gestellt. Daraufhin habe ich dich um mehr Informationen gebeten:

"Wichtig wäre zu wissen, wie groß das AQ ist, ob der KaFi dort alleine

lebt oder in welcher Gesellschaft, wie hoch ist die Temperatur, wie die
Wasserwerte, wie die Konzentration der Schadstoffe Ammoniak, Nitrit,
Nitrat? Wie oft machst du einen Teilwasserwechsel? Wie alt ist der KaFi?
Wie lange läuft das AQ schon? Ist es dicht abgedeckt? Was fütterst du?

Dann könnte man eine mögliche Ursache finden."

Leider habe ich darauf keinerlei Antworten bekommen.

Niemand hat hier eine der berühmten Kristallkugeln und kann auf blauen Dunst hin eine Prognose abgeben.

Ohne die erforderlichen Informationen kann dir niemand wirklich helfen.

Schade um den KaFi.

Hallo,

Leider kann niemand sagen was es ist wenn wir die Wasserwerte, dem Besatz und die Beckengröße nicht kennen!

In einem solchen Fall wäre ein Bild auch hilfreich!

Gruß,
RaupFisch

Meine Kampffisch Weibchen haben sich gepaart!?

Hi,

Also, ich habe 2 Kafi W in meinem 240l Gesellschaftsbecken. Nunja... heute musste ich dann wohl festsetllen, dass es doch ein Paar st xD

Ihr sein Verhalten/Aussehen ist mir schon seit längerem komisch vorgekommen:

-Sein Körper ist doppelt so groß wie der vom Weibchen -Er ist agressiv gegenüber dem echtem Weibchen -Er hat ein Schaumnest im Quartantäne Becken gebaut

Jedoch hat er keine lang ausgezogenen Flossen, sondern sieht einfach aus wie ein riesiges Weibchen und außerdem war es im Geschäft in der Abteilung "Weibchen"

Naja zumindestens fällt mir heute auf, dass er sehr agressiv gegenüber jedem Fisch ist, der sich ihm nähert und außerdem ist er ständig an der selben Stelle. Dann schaue ich genauer hin und ich bemerke, dass er ein riesiges Nest gebaut hat und bei noch genauerem hinsehen erkenne ich auch noch viele Eier :)

Nun meine Fragen:

-Wie lange kann ich die Eier/Larven im Becken lassen, ohne dass sie gefressen werden (Besatz: Antennwelse, Diamant Regenbogenfische, PPPBB <-- die auch gerade Nachwuchs haben, weshalb die wohl erstmal kein Problem bereiten, 4 bolvanische SBB)

Bisher verjagt das Kafi M aber erfolgreich jeden Eindringling in sein Revier

-Finden die Jungen in einem Büschel Javamoos in den ersten Tagen bis ich Artemia füttern kann genug Futter? weil ich hab nicht s anderes :/

-"Was" kann ich "wie" Züchten, was als Futter direkt nach dem Freischwimmen angenommen wird?

-Habt ihr sonst noch Tipps für mich?

PS: Ich werde das Männchen behalten, weil:

-es kurze Flossen hat und somit auch keine Problem damit in dem großem Becken zu schwimmen

-es ist gegenüber den anderen Fischen in der Regel nicht agressiv, außer gegenüber dem Kafi Weibchen. Diese beidem können sich in meinem dschungelartig bewachsenem Becken jedoch sehr gut aus dem Weg gehen und bisher hat ja auch alles gut geklappt

Danke für Hilfe und Tipss :D

LG salvi123

...zur Frage

Hilfe! Aquarienwasser trüb nach Neueinrichtung, was kann ich tun?

Hallo, habe mir ein 240 Liter Aquarium (120x40x50) gekauft mit Kies (sehr gut durchgewaschen) Eheim Aussenfilter, Heizstab, und Pflanzen (Wasserpest, Hornkraut und Javamoos). In das Becken sollen sich bald mal Kampffische einfinden. In den Filter habe ich gute Starterbakterien hinzugefügt. Wasseraufbereiter von Easy Life ist ebenfalls drin. Der Hersteller von Easy Life allerdings schreibt das es nach dem hinzugeben des Wasseraufbereiters ins Wasser vorerst zur Trübung kommt. Ca 24 Stunden truebung bei normalverschmutzung und 48 Stunden bei starker Verschmutzung.Es sind jetzt schon 48 Stunden rum und das Wasser ist noch immer so Trüb wie am Anfang. Was könnte ich falsch gemacht haben? Was kann ich jetzt schnellstmöglich dagegen tuen? MfG

...zur Frage

mein Kampffisch frisst guppy babys nicht.

Mein Betta männchen frisst die guppys nicht die ich aus meinen gesellschaftsbecken rausgefischt habe.

Ich glaube er ist zu langsam.

ich habe schon 1 baby getötet und das wurde dann gefressen.

mittlerweile sind die babys 1 Woche alt und seit 1 Woche im becken.

aber irgendwie frisste r sie nicht.

sie fangen solangsam auch an sich zu verfärben mit der schwanzflosse usw.

die werden langsam schwarz

bekommt er sie noch oder sind die zu flink für ihn ?

...zur Frage

Ist mein Fisch krank oder hat er die Flossenfäule?

Einer meiner Fische klemmt die gesamte Zeit seine hinter floss zusammen. Das geht jetzt schon seit 1 1/2 Monaten. Zwischendrin hatte ich einmal eine Esha 2000 Behandlung Gegen die flossen Fall gegen die Flossenfeule, trotzdem hat sich nichts verändert. Der Fisch schwimmt nicht mehr im Aquarium rum sondern liegt nur noch auf Blättern. Was ist mit ihm los? Ich habe einen Platy. In meinem Aquarium sind insgesamt 14 Platys

...zur Frage

Betta Splendens tot?

Hallo Leute der Süßwasseraquaristik.
Ich brauch mal bitte eure Hilfe, ich bin echt ratlos.

Also ein Freund von mir hat von mir ein AQ geschenkt bekommen und wir haben es gemeinsam in Betrieb genommen, da er einen Kampffisch pflegen wollte.

Das AQ ist 40x25x25cm groß. Als Deckel haben wir uns Plexiglas zugeschnitten.

Wir haben das AQ mit einem braunen Soil/Sand befüllt und reichlich bepflanzt auch mit einer großblättrigen Pflanze.

Filter : Dennerle Nano Eckfilter in niedrigster Stufe
CO2: Bio CO2 von Dennerle
Heizstab
Lampe : Nicrew LED

Das Aquarium haben wir dann 4 Wochen laufen lassen und dann mit JBL getestet, Werte waren in Ordnung, nur PH war ein wenig zu hoch (ca. 7,5) , was aber nicht das Problem sein sollte.

Dann haben wir Red Fire Garnelen besorgt, welche dann wieder 1 Woche alleine waren. Jetzt waren dann auch alle Algen aus der Algenphase weg und die Pflanzen richtig schön eingewachsen.

Wir haben also einen Kampffisch besorgt, bei einem Händler, welcher eigentlich aus Erfahrungen passen sollte.

Mein Freund hat mir gesagt, dass der Kafi dann im Becken war, gefressen und sich normal verhalten hat. Er hat mir gesagt, das der  Bauch des Bettas seit 2 Tagen dicker war, als er mir heute sagte dass der Fisch sich plötzlich anders verhält und nur noch in den Pflanzen hängt.

Gerade eben ruft mich mein Kumpel an und sagt mir, dass der Fisch tot ist. Der Betta war 11 Tage bei ihm im AQ.

Ich bin jetzt überfragt, da wir bei der Haltung alles eingehalten haben und das nicht der Grund sein kann.

Leider kenne ich mich überhaupt nicht mit Fischkrankheiten aus, da bei mir noch kein Fisch krank war.

Meine Theorien wären:

•Der Fisch ist mit Medikamenten aufgewachsen und hat sich jetzt bei uns einen Keim eingefangen. Dies wäre für meinen Händler allerdings nicht typisch.

•Der Fisch hat irgendwie eine Red Fire Garnele verschluckt und ist deshalb gestorben (auch sehr unwahrscheinlich)

•Der Fisch war schon alt (ist aber auch sehr unwahrscheinlich, weil dann wäre er nicht nach genau 11 Tagen bei uns gestorben)

•Der Fisch hat sich in der kurzen Zeit beim Umsetzten verkühlt und ist daran gestorben

Wie gesagt, der Betta hatte auch einen dicken  Bauch, ich kann aber nicht sagen, ob er einfach Zuviel gefressen hat oder es etwas anderes ist (Bauchwassersucht?).

Ps: die Garnelen leben.

Kann mir bitte jemand helfen, die Ursache für seinen Tod herauszufinden!

Die ersten beiden Bilder sind kurz nach dem Einsetzen des Fisches, das 3. Bild ist kurz vor seinem Tod.

Lg Fishfriend44!

...zur Frage

Hilfe ist mein Kampffisch krank ?

Mein betta splendens liegt nur auf dem Boden, wenn er mal schwimmt dann irgendwie in der Senkrechte. Seine Grössen flossen bewegt er kaum bzw sehen die versteift und zusammengezogen aus. Ich hoffe auf den Bildern erkennt man irgendwas. Sieht irgendwie abgenagt und an den enden schwarz aus :(

Die Wasserwerte kenne ich leider nicht, da meine teststreifen ausgegangen sind . Nicht wundern heute ist aquarium putztag deswegen ist es bisschen dreckig

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?