Sterben Babys wirklich, wenn man ihnen in's Gesicht pustet

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vor allem denke ich, dass man Babys nicht absichtlich ins Gesicht pusten sollte, wenn man gerade krank ist. Denn dann könnten sie auch krank werden. Manchmal spürt man ja die Krankheit noch nicht, aber hat sie schon im Körper. Deshalb lieber nicht machen.

Babys halten die Luft an, wenn man ihnen ins Gesicht pustet. Das wird zum Beispiel beim Babyschwimmen gemacht, wenn sie tauchen sollen. ABER: Babys können das auch noch sehr gut mit dem Luft anhalten- und mit dem Tauchen. Sie waren lange im Wasser im Mutterleib. Sie holen danach ganz normal wieder Luft. Niemand lässt ein Baby länger als einen kleinen Moment tauchen und Luft anhalten.

keine angst, das stimmt nicht. das pusten kann für ein baby überlebenswichtig werden. das eine mal, wegen des bereits genannten tauchens und DAS WICHTIGSTE: wenn babys sich erschreckt, verletzt, gestoßen haben schreien sie oft, bis sie nicht mehr atmen. wenn du dein baby dann anpustest, fängt es das atmen wieder an

das stimmt schon manche Menschen haben das sogar bis ins erwachsenenalter :) aber sterben werden sie davon nicht gleich.Also keine Sorge du musst nicht beim Ausatmen aufpassen :)

nein,natürlich nicht.sie zucken so ein wenig und scheine sich zu "verschlucken".wenn man es nur kurz nacht finden es manche babys sogar lustig,ab einem gewissen alter(5 mon.)

Dann wird es wohl ein "Gerücht" bleiben...

Nur Katzenbabys und Wechselbalge.

Was möchtest Du wissen?