Steine am Baum?

Steine am Baum - (Garten, Baum, Steine)

7 Antworten

Ich habe das zwar noch nie gesehen und hätte spontan gesagt, daß es sich bei wohl um "Steinobst" handelt.

Aber ich vermute einfach, das soll die unteren Zweige etwas weiter nach unten ziehen, damit die nicht zu steil nach oben wachsen. So bekommen die einzelnen Blätter mehr Licht ab, weil sie sich nicht so stark verdecken.

Ganz einfach - die Steine sind schwer, zwingen also den Ast, an dem sie haengen, nach unten. So erreicht man gewisse Wuchsformen bei Obstbaeumen. Dies soll dazu dienen, dass sie nicht in die Hoehe wachsen, und somit die Ernte erleichtert wird....

Um den Nachbarn davon abzuhalten, nachts immer wieder das Obst zu stehlen ;-). Nein im Ernst: Ich habe keine Ahnung. Interessiert mich jetzt aber auch....

Neeee--- das ist, damit die Äste nicht nach oben wachsen, sondern seitlich. Man kann besser ernten und die Bäume besser nachschneiden...

0

Hallo

Dies wird bei jungen Obstbäumen gemacht, um die Wuchsform zu beeinflussen. Und zwar wachsen die Äste dann nicht so steil noch oben , sondern bleiben waagerecht und der Baum wird breiter aber nicht höher. So ist das ernten des Obstes leichter!

Fruchtholz bildet sich hauptsächlich an waagerechten Ästen. Wenn man die Äste beschwert, wachsen sie waagerecht. Die Gewichte kann man nach einiger Zeit wieder abnehmen.

Das ist absolut richtig und verdient "Hilfreichste Antwort" zu sein. Mit der Ernteerleichterung hat das weniger zu tun und Vögel schreckt man anders ab.

0

Was möchtest Du wissen?