Starkes zittern nach dem Graskonsum?

3 Antworten

Es kann beim Gras Konsum schon mal zu Muskelzuckungen kommen. Auch der erhöhte Puls wird seinen Teil dazu beitragen. Ich habe auch gelegentlich Zuckungen. Also von meiner Erfahrung her gesehen sollte das kein Problem sein. Wenn dir dieser Effekt jedoch unangenehm ist, würde ich dir raten, weniger zu konsumieren. Bei mir jedenfalls treten diese Symptome erst ab einer gewissen Menge auf (bzw ab einer gewissen Stärke des Rausches).

Ich möchte dir auch davon abraten, Joints zu rauchen. Das Verbrennen und einatmen jeglicher Stoffe verursacht viel Schaden im Körper und führt im schlimmsten Fall zu Krebs. Es gibt Konsummethoden, die dem Körper nicht schaden. Vielleicht provierst du da ja mal was aus, deinem Körper zuliebe...

Danke für deine Antwort! Jedoch tretet das zucke bei mir nicht nur gelegentlich, sondern durchgehend auf. Kann natürlich auch an dem Rausch liegen, da ich ja noch ein eher unerfahrener Kiffer bin. Nach 1-2 Stunden lässt dann auch meistens der Rausch nach, so auch das Zittern. Trotzdem würde ich gern wissen wie man es bändigen könnte, ohne ne geringere Dosis einzunehmen. 

0
@stonezd

Sorry, da hab ich leider keinen konkreten Tipp für dich, da ich es so ausgeprägt selbst nicht erlebe... Es kann helfen, tief ein- und auszuatmen. Auch Magnesium kann helfen, das nimmt man auch zB vor sportlichen Aktivitäten, um Muskelschmerzen vorzubeugen. Es wird nicht gegen die Zuckungen generell helfen, falls du davon Schmerzen bekommen solltest, wird es aber schon etwas bringen. (Wenn du es vorher einnimmst.)

1

Ich Zitiere mal etwas:

Schwanken/Zittern durch zu viel Cannabis

Obwohl sich Cannabis als wertvolle Behandlungsmethode bei Krankheiten erwiesen hat, die Zittern hervorrufen, wie Multiple Sklerose und Parkinson, haben bestimmte Personen festgestellt, dass auch der Cannabiskonsum selbst Tremor (Zittern) auslöst.   Zwar gibt es offenbar keine offiziellen Studien über dieses Phänomen, aber dafür jede Menge Erfahrungsberichte von Menschen, die nach dem Konsum von Cannabis unter Schwanken und Zittern litten.  *Zitat Ende*

Die Ursache dafür ist bis dato also Unbekannt, aber Konsumenten Berichten zufolge könnte es mit unter am Blutzuckerspiegel Liegen. Empfohlen wird hier zuckerhaltige Getränk oder einen Imbiss zu sich zu nehmen da jenes wohl schnelle und wirkungsvolle Abhilfe schafft. Manche berichten auch davon das bei einer geringeren Dosis jene Nebenwirkung weg fällt.

Du solltest in jedem Fall Regelmäßig und ausreichend Mahlzeiten zu dir nehmen! Auch die Flüssigkeitsaufnahme sollte man nicht unterschätzen im Zusammenhang mit Nebenwirkungen beim Cannabis Konsum..  

An der Essenszuvuhr könnte es echt liegen. Ich bin noch nicht ausgewachsen, eher klein und esse sehr wehnig. Jedoch könnte ich mir auch vorstellen, dass es an dem Schlaf liegt, da ich sehr wehnig schlafe. Auch manchmal nur 3 stunden. Könnte das nicht auch ein großer Faktor daran sein? 

0
@stonezd

Das kann durchaus alles Auswirkungen darauf haben. Und 3 std Schlaf sind mal locker 3-4 std zu wenig, das würde mir auch ohne Cannabis zu Konsumieren zu schaffen machen. 

Du hast dann sicher auch immer mal Konzentrationsprobleme, evtl sogar Schwindel und Kopfschmerzen?!

Du solltest wirklich darauf achten ausreichend zu essen, genug Flüssigkeit zu dir zu nehmen und auch genügend zu schlafen. 

1

Habe ich auch. Du wirst ein grund nervöser Mensch sein oder? Isst du fingernägel und bist eher ein nachdenklicher Mensch? Hast du sorgen? Etwas wo dich massiv beschäftigt? Das verstärkt sich durch den Konsum von Marijuahana etwas oder stärker. Unangenehm aber normal bei Kiffern

ja das kann gut möglich sein, dass es an der Nervösität liegt. ich habe auch manchmal Tick's, die 1 Monat anhalten, dann verschwinden sie wieder.

0

Warum Konsumieren Menschen Drogen wie Tabak obwohl sie nichtmals high macht?

Ich kann ja verstehen dass man eine Substanz konsumiert die einen schönen Rausch verursacht, da hat man wenigstens was davon. Doch was hat man vom rauchen welches keinen wirklichen Rausch verursacht

...zur Frage

Wie wird in cannabis der hauptwirkstoff THC isoliert?

...zur Frage

Cannabis rauchen starker reiz im Hals?

Hey, ich habe eine frage zu dem rauchen von Cannabis. Und für alle die gegen den Konsum von Cannabis sind, bitte ignoriert meine Frage. Also ich Konsumiere die meiste Zeit Shisha und distanziere mich eher von Tabak, ich rauche seit paar Monaten gelegentlich Cannabis (1x die Woche).

Ich rauche Cannabis Pur und verspüre beim rauchen einen Reiz der viel stärker ist als wie der von Tabak, ist das normal oder sollte ich mir da sorgen machen ?

Reizt Cannabis beim Vapen die Lunge auch so stark oder ist es angenehmer ?

...zur Frage

Wie viel Gramm Tabak in einen Shishakopf?

Ich habe das Gefühl, dass sich meine Köpfe viel zu schnell rauchen lassen ? Es kann nur an der Tabak-Menge liegen... Was ist die `perfekte´ Menge ? Es ist ein Standard Amy Kopf ich weiß nicht ob es da Maßeinheiten gibt...

...zur Frage

14 und meine Hände zittern schon sehr stark?

Hallo, meine Hände zittern sehr stark so seit ca. einem halben Jahr, könnte es daran liegen das mein Vater Parkinson hat? Ich bin 14

...zur Frage

Zittern innere Unruhe und Übelkeit?

Hallo, ich weiß das dies keinen Besuch beim Arzt ersetzt! Mir ist zur Zeit öfter mal übel einfach wenn ich Sitze,liege oder auch andere Sachen tu. Wenn ich dann aufstehe eine kurze Zeit laufe und was trinken verschwindet das. Mehrmals täglich! Dazu kommt das ich eine innere Unruhe verspüre und zittere. Diese innere Unruhe ist sehr schwer zu erklären. Kennt einer diese Symptome oder kann mir sagen an was es liegen könnte?:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?