Starke Kopfschmerzen bei Brille, bei Kontaktlinsen aber nicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mir ist nochetwas eingefallen, das hatte ich mal. Meine Brille war an der Nase quasi zu eng und hat dan von beiden Seiten darauf gedrückt und hat Kopfschmerz verursacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mega911,

da gibt es etliche mögliche Ursachen:

1.) die Brillengläser sind nicht richtig zentriert

2.) die Brillengläser sind einseitig (!) in der Stärke falsch. Übrigens reichen da u.U. auch 0,25 dpt, um sog. "asthenopische Beschwerden" zu bekommen. Diese sind sehr unangenehm und können bis zu Migräneanfällen führen.

3) Du hast Dich an eine Fehlstellung Deiner Augen (verstecktes Schielen) gewöhnt.

4) Du hast eine schiefwinklige Hornhautverkrümmung (Astigmatismus irregularis), die mit Brille überhaupt nicht auszugleichen geht, sondern nur mit Kontaktlinsen und auch da (fast) nur mit "harten" Linsen.

Es gibt noch ein paar weitere Möglichkeiten... Zu allererst würde ich die Zentrierung der Gläser und die Stärke prüfen lassen. Und zwar beim Optiker!

Bestehe darauf, dass man Dir die für richtig erachtete Stärke zum Schluss noch einmal in eine sog. Messbrille einsetzt, mit der Du eine Weile im Laden auf- und abgehst. Dann sollte eine verträgliche Brille dabei herauskommen.

VOR DEM TERMIN BEIM OPTIKER DIE KONTAKTLINSEN MINDESTENS ACHT STUNDEN NICHT EINSETZEN!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass das von einem Optiker checken. Von Sehtests und Sehhilfen hat der mehr Ahnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, meine Frage als erstes wäre: wie lange trägst du die Brille und wie lange die Kontaktlinsen?? Ich meine damit täglich. Es kann (vorsichtig gesagt) daran liegen. Es ist natürlich, das sich deine Augen an die Brille erst gewöhnen müssen, nur wenn du sie nicht/gar nicht/zu kurz trägst, wie soll das dann gehen?? Drehe deine Tragegewohnheit einmal um,vielleicht hilft es. 

Wenn das auch nicht hilft,dann musst du zum Optiker und nicht zum Augenarzt. Der Optiker, wenn er ein sehr guter ist, hat alles um heraus zu finden, ob deine Brille eventuell die falsche Stärke hat oder was auch immer. 

Geh hin und lass deine Brille und deine Sehstärke überprüfen und dann werdet ihr heraus bekommen woran es liegt.

Dann hast du auch keine Kopfschmerzen mehr, wenn du meine "Ratschläge" befolgst. Das ist doch das, was du willst?? 

PS: Bin selber Brillenträger, zwar nur zum Lesen. Aber ich trage sie fast immer, auch eine 2. auf Arbeit, Gleitsicht. Habe deswegen keine Probleme, tut der Schönheit keinen Abbruch!!!!!

Viele Grüße !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mega911
17.05.2017, 10:42

Habe die brille jeden Tag gür den ganzen Tag auf und am Wochenende Kontaktlinsen für den ganzen Tag. Die Brille habe ich seit ca. 4 Jahren. Meine neuen Gläser seit 0,5 Jahren. 

0

Hi, habe dir einen Kommentar zu  deinem gesendet. Hast du ihn eventuell schon gelesen? 

Kannst dich ja mal melden, wenn du das getan hast, würde mich freuen!!

Schönen Abend!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mir gut vorstellen, dass das von der Brille kommt. Ist sie vielleicht zu klein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mega911
16.05.2017, 21:42

Nein, die kann es nicht sein.

0

Dann ist sie irgendwo bestimmt falsch eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?