Sprachliche Fähigkeiten verbessern. Wie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für die Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik gilt: Analysiere Deine Fehler und kategorisiere sie. In Deiner Frage sind 3 Zeichensetzungsfehler, 1 Grammatikfehler und 4 Rechtschreibfehler. Analysiere weiter: Von den 4 Rechtschreibfehler betreffen 3 die Groß-/Kleinschreibung. Damit kannst Du nun arbeiten:

Schreib Dir einen Regelzettel zur Groß-/Kleinschreibung: Was wird groß geschrieben, was klein? Leg den dazu, wenn Du Texte schreibst. So bist Du aufmerksam für diese Fehlerquelle und kannst auch ggf. nachsehen. Achte beim Korrekturlesen auf diese Fehlerquelle. Wenn Du die Regeln sicher beherrscht, leg Dir nur einen Zettel mit Groß/klein daneben - damit Du es nicht vergisst, darauf zu achten. Irgendwann brauchst Du den Zettel nicht mehr, dann weißt Du nicht nur, wie es geschrieben werden muss, sondern Du wendest Dein Wissen automatisch an.

Gleiches Vorgehen bei Zeichensetzung und Grammatik.

Zum Ausdruck: Lesen und selbst schreiben. Stell Dir selbst Aufgaben. Lesen fördert den passiven Wortschatz. Um seinen sprachlichen Ausdruck zu verbessern, ist es sinnvoller, auch selbst produktiv zu werden; ansonsten muss man darauf hoffen, dass Wörter/Ausdrücke zufällig den Weg vom passiven in den aktiven Wortschatz finden. Zielführender ist es, diese durch eigene Schriftsprachproduktion selbst dort zu verankern.

Wenn Du Dich auf eine bestimmte Textart (Charakterisierung, Zusammenfassung, Erörterung etc.) vorbereiten willst, lies, wie es andere gemacht haben. Notiere Dir, was Du gut und was Du nicht gut findest.

LolleFee 03.03.2015, 14:46

Danke für den Stern! =)

0

Geh in eine Bibliothek und lass dich zu geeigneten Lektüren beraten.Nicht jedes Buch, das vielleicht interessant oder spannend ist, bringt auch etwas für die Erweiterung deines Wortschatzes. Es hilft auch, der Schullektüre verwandte Literatur zu lesen oder Autoren aus derselben Zeit.Und schaff dir ein Synonymwörterbuch, am besten das von Duden, an, da kannst du immer nach alternativen Ausdrücken schauen. Außerdem bietet sich das Lesen der Tageszeitung sowie von Magazinen wie "Der Spiegel" an, denn beides gebraucht zeitgemäße Sprache. Leichte Übungen sind auch solche Sachen wie Wortfelder selbst zu erstellen, zum Beispiel Wortfeld gehen, sehen. sagen, machen usw. Gehen als (unvollständiges) Beispiel : eilen, hasten, spazieren, wandeln, schlurfen, humplen, hinken, latschen, wanken, torkeln, wandern, stapfen, stampfen, trippeln, stolzieren, waten, dackeln, laufen, rennen, jagen, stürmen, flüchten, tapppen, flitzen, bummeln, schlendern, flanieren, stolpern, marschieren .... Mach dir außerdem eine Liste mit abwechslungsreichen Wortanfängen und bemüh dich immer, dich abwechslungsreich und vor allem treffend auszudrücken und Haupt- und Nebensatzkonstruktionen zu verwenden. Bei der Rechtschreibung hilft es, sich eine Liste mit Fehlerwörtern anzulegen, denn oft schreibt man immer dieselben Wörter falsch (vielleicht,sodass, gar nicht usw.), und diese Fehlerwörter verstärkt zu üben. Außerdem solltest du deine RS-Fehler analysieren und schauen, welche Schwerpunkte (Großschreibung, Dehnung usw. ) du nicht so gut beherrschst. Üungen dazu giibt es massenhaft kostenlos online.

Mir (18/m) hat schon immer die tägliche Nutzung des Internets sowie Foren und das Schreiben von E-Mails dabei geholfen, meine sprachlichen Kenntnisse zu verbessern. Letztendlich musst du aber selbst wissen, mit welcher Methode du am schnellsten lernst.

Beispiel: Vor einigen Jahren wollte ich mein Schulenglisch zu Englisch machen. Ich habe mir eine englischsprachige Spielgemeinschaft gesucht, fast täglich mit anderen dort gespielt und geredet und nun 14 Punkte in Englisch.

Du musst etwas finden, dass dir auch Spaß macht. Warum solltest du Bücher lesen, wenn du keine Bücher magst? Leider ist das Schulsystem in ganz Deutschland in Sachen Lernmethoden sehr zurückgeblieben.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.

LG Marc

Hei markuska97, Lesen ist das Maß aller Dinge, um deutsch besser zu können, viel lesen - egal was, auch Gebrauchsanweisungen, Bild-Zeitung, Bücher, Zeitschriften ... Comics gelten nicht. Und: Es geht nicht mit zehn Büchern, vielleicht mit hundert oder tausend - also brauchst du Ausdauer und Gründlichkeit. Und so. Viel Erfolg!

Zeitung (nicht BILD!) und Bücher lesen, Film und (vernünftiges) Fernsehen/Radio hören.

Von morgens bis abends nur in dieser Sprache lesen, Radio hören, fernsehen und kommunizieren.

Was möchtest Du wissen?