Sportbefreiung kosten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Magst du es nicht doch versuchen? Es müsste in einer guten halben Stunde für eine Schülerin machbar sein!

Das Wichtigste daran ist wohl, nicht aufzugeben! Lauf langsam, aber hör nicht auf!

Ich habe 2 Kinder im Teenageralter, die erzählen mir immer, dass die Sportlehrer vor allem Wert darauf legen, dass die Schüler mitmachen.

Also bloß nicht aufhören! Du kannst es heute ja noch mal probieren!

Alles Gute und LG!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Arztbesuch kostet. JEDER! Aber nicht jeden musst Du aus Deiner eigenen Tasche bezahlen. Es gibt nämlich Krankenversicherungen. In Deinem Fall dürfte es nichts extra kosten.

Du gehst zum Arzt, der untersucht Dich und stellt eine Diagnose. Wenn Du ihm schilderst, dass Du versucht hast, eine längere Strecke zu laufen, dies aber wegen zu starker Schmerzen abgebrochen hast und nun ohne ein Attest einen 5 km-Lauf bewältigen müsstest, dürfte er Dir schon in seinem eigenen Interesse eins ausschreiben.

Solltest Du nämlich beim Lauf zu Schaden kommen, wirft das ein schlechtes Licht auf ihn; abgesehen von eventuellen Schadensersatzansprüchen. Wichtig ist, dass Du ihm keine relevanten Informationen vorenthältst, damit er eine möglichst exakte Diagnose stellen kann.

Sollten weitere Untersuchungen (Röntgen u. ä.) nötig sein, wird er ohne deren Ergebnis zu kennen, vermutlich auf Nummer sicher gehen und Dir vorsorglich das Attest geben.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, normalerweise sollte jeder krankenversichert sein und wenn du zu einem normalen (nicht privatem) Hausarzt gehst, dann kostet ein Attest nichts.

Allerdings würde ich die Sache dem Lehrer einfach erklären und danach so gut ich eben kann mitmachen. Kommen die Schmerzen wieder, dann würde ich eben nicht weiterlaufen sondern die restliche Strecke gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xpr1ncessx 10.10.2017, 09:33

Das habe ich in meinem ersten Versuch auch so gemacht... Ich bin gelaufen und nachdem ich nicht mehr konnte bin ich nur noch gegangen und war nach 20 Minuten bei 2 km.. mein Lehrer glaubt mir sowieso nicht, dass ich schmerzen habe, weil ich nicht die sportlichste bin und er denkt dass ich nur eine ausrede erfinde um nicht mitmachen zu müssen -.- 

0
Kuhlmann26 10.10.2017, 10:01
@xpr1ncessx

Dein Lehrer kann denken, was er will. Darum möchte er ja das Attest. DAS Recht hat er. Gibt es ihm, dann bist Du rechtlich auf der sicheren Seite. Um mehr geht es nicht.

Allerdings würde ich auch dann nicht laufen, sollte der Arzt Dir wider Erwarten kein Attest ausschreiben.

0

Ob es was kostet oder nicht, sollte in diesem Fall unerheblich sein. Solltest Du dieses Attest brauchen, wären Kosten doch gerechtfertigt! So sehe ich das. Das Gespräch mit dem Arzt solltest Du auf jeden Fall suchen, denn dieser kann Dich entweder krankschreiben oder Dir verklickern, dass alles O.K. ist und Du doch teilnehmen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xpr1ncessx 10.10.2017, 09:28

Ich sitze gerde beim Arzt und wollte nur wissen ob ich genug Geld dabei habe.. Nichtsdestotrotz bedanke ich mich für Ihre Antwort.

0

Das kostet dich maximal Zeit beim Arzt.

Die Frage ist jedoch, ob du tatsächlich körperlich nicht dazu in der Lage bist (kann nur ein Arzt beurteilen), oder du einfach nur nicht willst. Versteh mich nicht falsch - ich will dir nix unterstellen - aber manchmal hilft es, wenn man mal auch was durchzieht, was einem eigentlich widerstrebt.

Positiver Nebeneffekt: Man lernt, dass man Ziele auch erreichen kann, wenn man sich durchbeisst und kämpft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?