Sport in der Wohnung stört Mitmieter?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sie wolle sich bei Nicht-Besserung beim Vermieter beschweren. Kommt sie damit weiter?

Ja das ist möglich.

Jeder hat sich so zu verhalten dass er niemanden stört oder belästigt.

Für Dich ist es Sport, für sie ist es poltern und daher eine Belästigung.

Ich drehe meinen  meinen Bass voll auf, weil ich es gut finde, Dich würde es stören, wenn Deine Bilder an der Wand wackeln oder Du gerade z.B. am Lesen bist.

Du könntest mal ja mit der Nachbarin reden, ob es eine Zeit/Tage gibt, wo es sie nicht stören würde.

Lärmbelästigung: Sport in der Wohnung vermeiden

Selbst das Sporttreiben in der Wohnung kann den Nachbarn stören.

Denn grundsätzlich gilt: «Die Wohnung ist kein Sportplatz», erklärt
Ropertz. Wenn man zum Beispiel, um sich fit zu halten, mit dem Seil
springt oder polternd Purzelbäume schlägt und in der Wohnung ein
Stockwerk tiefer die Lampe von der Decke kommt, hat man den Bogen
eindeutig überspannt. Denn erlaubt ist auch in diesem Fall nur, was
keinen Krach macht.

Quelle: http://www.berlin.de/special/immobilien-und-wohnen/mietrecht/3210858-739654-laerm-in-der-wohnung-was-ist-wann-verbot.html

Wenn es die Nachbarin stört musst du leiser Sport treiben oder eben an die frische Luft gehen.

Sie wolle sich bei Nicht-Besserung beim Vermieter beschweren. Kommt sie damit weiter?

Schon möglich.

Egal welche Tages oder Nachtzeit, vermeidbarer Lärm ist zu unterlassen.

Verleg Dein "Gehopse" doch auf eine Zeit wo die Nachbarin nicht zu Hause ist oder zum Hopsen in den Keller oder nach draußen.

Was möchtest Du wissen?