Splissschnitt;Funktion,Vorgehen,Kosten,Aufwändig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Allein geht das nicht, aber mit einem anderen zusammen. Es ist sogar relativ einfach. Du setzt dich auf einen Stuhl und hängst dir ein Handtuch oder einen ähnlichen Friseurumhangersatz um. Der "andere" teilt eine dünne Haarsträhne bei dir ab, dreht sie, bis sie eine ganz feste Rolle ist und "ribbelt" die Haare dann zwischen Daumen  und Zeigefingen von unten nach oben "auf". Alles was nun an Haaren aus der gedrehten Strähne hervorsteht, wird mit einer speziellen Haarschneideschere entlang der Strähne abgeschnitten. Dann auskämmen. So wird Strähne für Strähne vorgegangen. Es kostet Zeit. Es gibt ein Video, in dem es jemand selbst macht.Ich finde es zu zweit lustiger:

Zum Friseur würde ich nur zum Kürzen der Haare gehen, was du einmal im Jahr tun solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da verhält es sich wie mit sehr vielen anderen Dingen auch  .... kann man selbst machen, aber dann kann es halt auch daneben gehen.

Wie bei jedemr Haarschnitt bedarf es der richtigen Schere, die definitiv richtig scharf sein muss  ... ergo ist definitiv eine profesionelle Friseurschere dafür notwendig.

Bei falscher Scherenhaltung und Scherenführung können Laien dann gerade beim Spliss-Schnitt auch noch mehr Schaden anrichten als beseitigen.

Bei einem fachgrechten Spliss-Schnitt verliert die Kundin kaum bis gar nichts an Länge  ... vorausgesetzt, der Spliss ist noch relativ "frisch".

Je länger man mit dem Spliss-Schnitt wartet, desto weiter arbeitet sich der Spalt im Haar nach oben in die Längen hinein und dann muss eben auch Haarlänge mit beschnitten werden, um die Haare völlig splissfrei zu machen.

Wichtig ist natürlich auch, dass Du nach einer gründlichen "Spliss-Befreiung" auch darauf achtest, den häufigsten Spliss-Ursachen aus dem Weg zu gehen bzw. sie zu vermeiden und das hat primär damit zu tun, wie Du mit Deinem Haar umgehst, wie Du wäschst, wie Du sie in nassem Zustand behandelst, u.s.w.

Die wichtigsten Punkte in Kurzform/Listenform findest Du in diesem Ratgeber, der auf 34 Jahren professioneller Erfahrung beruht:

http://www.shampoolounge.de/lounge-ratgeber/spliss/

In den kommenden zwei Wochen entstehen dort noch weitere Themen, die gerade für langes Haar, etc. sehr wichtig sind . . . von den täglichen Bürstenstrichen bis zur Haaransatzwäsche (beides sollte spätestens ab schulterlangem Haar einfach selbstverständliche Routine sein).

Und was immer Dich sonst noch interessiert   ... schreib mich einfach direkt an und frag mich.

Ein frohes neues Jahr und allzeit schöne Haare!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?