Spinnen im 5.Stock?

11 Antworten

Spinnen krabbeln ja innerhalb der Wohnung (wie Du ja auch festgestellt hast, denn "Deine" Spinne saß ja an der Decke) auch die Wände hoch. So schaffen sie es vermutlich auch in den 5. Stock. Die Spinnen, die bei mir auftauchen, rette ich grundsätzlich (Katzen!) mit einem Glas, Papier drunter und die Spinne wird raus vor's Haus gesetzt. Ich hab's nicht wirklich mit Spinnen, aber zum 5. Stock würde ich sie nicht runterwerfen, kann man ja auch "verhaften" und morgens runtersetzen.

Wow aus den 5. Stock geworfen ? Käme auf das Gewicht und die Masse der Spinne an, denke aber das es sich bei dir nur um eine Springspinne, oder um diese Jahreszeit um eine kleine Hausspinne handelte. Wenn du am Stadtrand wohnst, wurde sie im Sturz sicher von einer Fledermaus ergattert. Spinnen kommen in Städten sogar in 10 oder 20 Stock vor, denn wo Insekten sind, jagen auch Spinnen. Es kann sogar sein, das dort oben ein , für sie besseres Klima herscht, als sie es am Boden vorfinden würden. Kellerspinnen und Zitterspinnen suchen meißt kühlere Ecken auf, wobei gerade Springspinnen und auch manche Kreuzspinnenarten gerade trockene warme Räume und sogar heiße Mauern bevorzugen.

das dürfte sie eig nicht töten da sie kein wirbeltier ist, kann sein dass sie durch einkäufe (nahrung etc) mit hochgekommen ist oder an der wand hoch durch ein fenster, abflüsse usw.

was bitte hat das mit einer Wirbelsäule zu tun ? Haben Spinnen keine Innere Organe? Kein Chitinpanzer der zu Bruch gehen könnte?

0

Spinnen können auch die Wand hoch... und dann durch ein Fenster hinein... Das hinauswerfen wird sie nicht töten.

Im Gegensatz zu uns können Spinnen an Wänden hochkrabbeln, also für Spinnen kein Problem auch in den 5. Stock zu kommen. Es gibt auch Spinnen, die einen kleinen Faden Spinnen und sich dann vom Wind durch die Luft weitertragen lassen.
Die Spinne wird nach Deinem Rauswurf nicht gestorben sein, sie lebt garantiert weiter.

Was möchtest Du wissen?