Spikes an Fahrradreifen erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die StVO (Straßenverkehrsordnung) enthält nichts zu Spikes. In der StVZO (Straßenverkehrs-Zulassungsordnung) findet sich in § 36:

"Reifen oder andere Laufflächen dürfen keine Unebenheiten haben, die eine feste Fahrbahn beschädigen können; eiserne Reifen müssen abgerundete Kanten haben. Nägel müssen eingelassen sein."

Der § 36 bezieht sich zwar zunächst nur auf Kraftfahrzeuge, jedoch heißt es in § 63 der StVZO:

"Die Vorschriften über Bereifung von Kraftfahrzeugen (§ 36 Abs. 1 StVZO) gelten für andere Straßenfahrzeuge entsprechend."

Damit sind Fahrräder wieder eingeschlossen.

Mit Spikes ausgerüstete Fahrradreifen können aber aufgrund des geringen Gewichts keine feste Fahrbahn beschädigen. Mit den Nägeln im letzten Satz sind Nägel gemeint, mit denen eiserne Laufflächen z.B. an landwirtschaftlichen Geräten auf ein Holzrad aufgenagelt sind (heutzutage wohl eher selten zu finden).

Ich fahre seit Jahren im Winter mit Spikes und nach bisheriger Berichterstattung sind die anscheinend legal am Fahrrad nutzbar.

Eine Überlegung solltest Du treffen - die Anzahl der Spikes.

Reifen mit 120 Spikes (bei 28", z.B. der Snowtub) haben die Spikes nur an der Seite - die Lauffläche ist normal aus Gummi. Vorteile: Kaum höherer Rollwiderstand, Nachteil: Auf Eis nicht die Haftung wie mit 240 Spikes. Aber: Die Reifen bringen bei vorsichtiger Fahrweise schon sehr viel Sicherheit - sie rutschen nicht mehr zur Seite weg und man bleibt auf dem Rad.

Reifen mit 240 Spikes sind teurer und haben einen höheren Rollwiderstand, dafür natürlich eine höhere Haftung auf Eis.

In der Ebene kommt man bei etwas Vorsicht mit der 120er Version aus, bei Steigungen würde ich immer auf die 240er gehen.

Zusätzlich noch richtiges Licht ans Rad (60 Lux Cyo); dann fährt man im Winter total entspannt und sicher.

Die Reifen sind Legal, weil die Spikes so filigran sind, dass sie nicht die Fahrbahn beschädigen. Es kann auch mal vorkommen, dass der eine oder andere Kaputt geht dafür kannst du wenn es Schwalbe Reifen sind Ersatz Spikes kaufen.

Spikereifen für Räder sind legal. Bei eis/schneefreien Strassen sind sie allerdings für den Radler gefahrlich, da sie kaum Grip entwickeln.

Ich fahre seit mehreren Jahren mit Spikes und mir reicht die Haftung der Reifen, wenn beim starken Bremsen das Hinterrad abhebt.

Man hat (wie bei Winterreifen im Auto) nicht ganz die Haftung wie im Sommer, doch bei normaler Fahrweise immer völlig ausreichend. Ausnahme sind extrem harte und glatte Steinbeläge (Marmor) oder Stahlplatten; die finden sich jedoch selten im Verkehrsraum. Und der Sicherheitsgewinn bei Eisglätte ist enorm.

2

Extra für dich habe ich grade mal einen Schwalbe Marathon Winter 50-559 aus dem Keller geholt, am Vorderrad montiert und das mit dem Grip ausprobiert.

Testbedingungen: Trockener Asphalt, Reifen und Lufttemperatur ca. 25°C.

Feststellungen: Stoppie (Hinterrad anheben durch Vollbremsung) bei 30 km/h kein Problem -> Grip in Längsrichtung ausreichend.
Beim Grip in Querrichtung sieht es da schon etwas anders aus, der Reifen fühlt sich in sehr scharfen Kurven schwammig an (verglichen mit Kojak 35-559 (Slickreifen)) und macht Krach (mehr als normal), bricht aber nicht aus.
Einige gängige Stollenprofile mit scharfer Kante wären in der gleichen Kurvenlage schon am rutschen.

Ergebnis: Mehr als genug Grip für sämtliche Alltagssituationen. Hatte schon vergessen wie laut der Reifen rattert, das Rad hört sich an wie ein Baustellen-LKW.

0
@cptmetal

Achso, vergessen. Der Test war wie geschrieben auf Asphalt. Wie Olaf auch schon anmerkt ist der Grip auf harten, glatten Oberflächen wie Stahl oder Fliesen beschissen bis nicht vorhanden. Extreme Vorsicht ist geboten.

0

Es wurde ja das Meiste schon geschrieben, aber einen Hinweis habe ich noch:

Ich habe mich damals für den Schwalbe Marathon Winter entschieden und gegen Spikereifen mit grobem Profil, da ich gehofft habe dass das Trekkingprofil noch einen akzeptablen Rollwiderstand aufweist.

Das hat sich als Quatsch herausgestellt. Die Reifen sind scheisslangsam.
Stünde ich jetzt wieder vor der Entscheidung würde ich auf jeden Fall grobes Profil nehmen, da es auf dickem, festgefahrenem Schnee große Vorteile bietet.

Das ganze ist nur wichtig für den, der auch mal auf tagelang nicht geräumte Wege trifft. Bei Eis ist das Profil irrelevant, dafür sind die Spikes.

also cih glaub nicht dass die erlaubt sind. geh aber lieber zur polizei etc und frag die mal. die werden dir weiterhelfen. hier kann dir mit hoher wahrscheinichkeit keiner die richtige regelung sagen. frag lieber nach bevor du noch etwas illegales machst ;)

Wird wohl besser sein :)

0

Da Reifen mit Spikes völlig legal sind und auch in Deutschland verkauft werden, denke ich das man damit nicht auf Schnee fahren muss.

Was möchtest Du wissen?