spice wirkung

5 Antworten

Also, ich würde es auf keinen fall weiter empfehlen!! Hab es am freitag das erste mal geraucht & war wirklich langjährige raucherin Hab auch gut was vertragen! Hab zweimal dran gezogen & fing an garnichtmehr klar zu kommen.
Lag in meiner eigenen erbrochenem und bin fast erstickt , mein herz war fuer 10 sekunden stehen geblieben & da sah ich mich dann auch auserhalb von mir. War 6 std nicht ansprechbar , so das die Sanitäter vom krankenwagen mich einliefern wollten. Hab jz noch panik zustaende wenn ich mein bett sehe & krasse angst das es wieder kommt.

Finger weg echt.
Wenn ihr drauf gehen wollt raucht es ruhig.

Also ich finde es nicht gut.. und ich mache es nie wieder.. Man ist vollkommen abwesend und bildet sich irgendetwas ein (das aber nicht lustig ist O.o) Zudem mussten wir uns die ganze Zeit übetgeben (das ging so 3-4 Stunden lang)..und nicht nur ab und zu sondern die ganze Zeit.. Es ist komplett anders als Canabis!! Es ist viel zu arg! Leute lasst einfach die Finger davon -.-

also ich hab das zeug selber konsumiert, is aber ein anderes zeug weil spice ja schon längst verboten is...hatte crazy monkees, zeug is ziemlich heftig, beim ersten mal hatte ich herzrasen (hat verdammt wehgetan), total verzerrte sicht, hatte paranoia unda naja war am anfang nich so angenehm aber dann bin ich runtergechillt und dann gings :D

Wer die Wahl hat zwischen

einer synthetischen Substanz mit dem Modenamen "Spice", die mittels Aceton auf einige Kräuter aufgesprüht wird und deren gesundheitliche Langzeitfolgen unbekannt sind...

und

einem biologisch angebauten Naturprodukt namens Cannabis, das durch Clonen auf nahezu standardisierten Wirkstoffgehalt gebracht werden kann und seit mehreren tausend Jahren ebenso bekannt wie nicht tödlich ist und darüber hinaus schmerzhemmende, antibakterielle und immunmodulierende Eigenschaften aufweist...

sollte sich für Bekanntes entscheiden.

Was möchtest Du wissen?