"bin eine sehr seriöse Frau, bin mit so etwas noch nie in Berührung gekommen. Soll ich sofort die Finger von ihm lassen...?"

Wow, wie seriös.

...zur Antwort

Warum stellst du die Frage, wenn du die Leute, die richtig antworten, eh als Langweiler abstempelst. Vielleicht ist dir nicht bewusst, dass Alkohol genauso eine Droge ist alles andere, was du dir unter "Droge" vorstellst. Meinste ernsthaft Alk ist harmloser, weil er legal ist? Ich selbst konsumiere gelegentlich in Deutschland illegale Drogen, aber Alkohol geb ich mir nicht. Aus einem einfachen Grund - zu ungesund, schmeckt scheiße, scheiß Wirkung.

Versuch mal nen Monat kein einziges Wochenende zu trinken. Hast du Probleme damit, kannste dir ja denken, was los ist. Und komm nicht mit dem "blabla, mit meinen Freunden, nette Gesellschaft...". Genau DAS ist die schlechteste Einstellung, die du zu einer Droge haben kannst.

...zur Antwort

lasst es mit einem blitzknallsatz auf dem schulhof oder so knallen^^ am besten kaliumperchlorat und magnesiumpulver.

...zur Antwort

Mutter will mit Sohn (fast 20) noch in seinem Bett kuscheln!?

Hey Community, mich klagt seit heute ein großes Problem, würde mich total auf Ratschläge und Meinungen von euch freuen!

Wie ihr am Titel schon ablesen könnt geht es um meinen Freund, fast 20. Mittlerweile sind wir schon seit 3 Jahren zusammen und eigentlich wollten wir demnächst zusammen ziehen, aber er kommt mir immer öfters mit solch komischen Offenbarungen entgegen. Ich finde es zwar super von ihm das er so ehrlich zu mir ist, aber auch teilweise echt schockierend was ich mal wieder von ihm erfahren habe... Ich bin plötzlich so unsicher...

Ich bin 17 und habe mich relativ früh von meiner Mutter distanziert, seitdem ich 14 Jahre alt bin halte ich nicht viel von kuscheln etz. vielleicht weil ich auch gerade mitten in der Pubertät bin und für mich jetzt andere Dinge wichtiger werden, dass heißt nicht das ich meine Mutter nicht liebe, ganz im Gegenteil. Aber man wird älter und die Art der Beziehung zu den Eltern verändert sich eben auch.

Nun zum Problem. Seine Mutter, eine sehr liebevolle Frau scheint noch nicht so ganz von ihm los zu sein. Er, hat noch zwei Brüder, die aber älter und schon aus dem Haus sind. Es kommt mir vor als würde sie klammern. Aber echt schockierend, bei ihren anderen Söhnen hat sie so etwas nie gemacht!! Laut ihm, soll sie am Wochenende an seiner Tür klopfen, dann gegen seinen Willen, wenn er halbnackt im Bett liegt zu ihm gehen und erst mal zu ihm HÜPFEN; IN DIE KISTE! Ja, so ist mein Eindruck, für mich stellt das "Bett" einfach etwas zu intimes dar. Ok, weiter im Text. Sie soll sich dann so anschmiegen und einkuscheln wollen und richtig aufdringlich werden, klar gegen seinen Willen, aber er kann wohl schlecht seine Mutter aus dem Bett schlagen. Er wollte heute noch mit ihr reden, aber ich glaube nicht, dass es bei ihr was bringen wird. Am liebsten würde ich ihr so richtig die Leviten lesen, aber ich bin kein Mensch der so forscht vor geht, vor allem weil ich ihn liebe und keinen schlechten Eindruck bei seiner Mutter hinterlassen möchte... Ich finde das schon irgendwie krankhaft... also die Mutter mit dem Sohn, im Bett kuscheln, was soll ich denken, wenn noch mehr läuft! EKELHAFT. Mein Freund ist auch nicht der direkte und auch eher zurückhaltend. :( Gott sei Dank kam sie bisher noch nie zu uns beiden rein, ich denke ich wäre total ausgeflippt.

Was haltet ihr davon? Findet ihr das normal? Könnt ihr mit Tipps geben besser damit umzugehen?

Und vor allem was würdet ihr meinem Freund mitteilen (ich möchte ihm das hier auch zeigen) damit er sieht was andere davon halten, ich habe das Gefühl er denkt ich übertreibe...

Liebe Grüße und hoffe auf eure Antworten, Shiro~

...zur Frage

"aber er kann wohl schlecht seine Mutter aus dem Bett schlagen."

Man muss dabei ja nicht schlagen, aber wenn meine Mutter mit mir intim werden würde (what the fúck?), dann würde sie im hohen bogen rausfliegen. Schubsen muss nicht weh tun, kann aber ein eindeutiges Zeichen sein. Wobei man es eigentlich nicht so weit kommen lassen sollte, wenn man es selbst nicht möchte.

Meine Meinung...

...zur Antwort

Gerade bei Heroin ist bei so langem Konsum die Frage - welches Leben wäre schöner und lebenswerter. Der Entzug ist definitiv eine grausame Qual und dauert allein körperlich schon ziemlich lange. Psychisch wird einen dieses unglaubliche Wohlbefinden während der Wirkung wohl nicht mehr loslassen. Kaum vorzustellen, wie ein Mensch dabei leidet.

...zur Antwort

Ich HASSE meine Familie

Hallo alle zusammen, kurz über mich: ich bin 21 Jahre alt und ein ziemlicher Sportfreak der mit seinem Leben nicht mehr klar kommt. Ich bin ein Emotionaler "Krüppel", der nicht wirklich mit Gefühlen umgehen kann und auch nicht gerne darüber redet.

Mein Leben ist seit meinem 4. Lebensjahr ein richtiger Reinfall. Meinen Leiblichen Vater kenne ich nicht wirklich, ich sah ihn mit 13 einmal kurz und ansonsten habe ich nur etwas von ihm gehört als er mich angezeigt hatte (Klage wurde Fallen gelassen). Als ich 4 war habe ich einen Stiefvater bekommen, worüber ich mich sehr gefreut habe, da ich sonst mit 3 Schwestern und meiner Mutter aufgewachsen wäre. Doch die Freude hielt nicht sehr lange an. Mein Stiefvater hat mein Leben zerstört und ich wünsche ihm von ganzen herzen einen qualvollen Abgang, denn er hat die komplette Familie auseinander gerissen. Meine "Mutter", wenn man es so nennen kann, lebt in ihrer eigenen Welt und Kriecht ihm auf allen vieren hinten rein und vernachlässigt ihre Kinder. Nichtmal als eine meiner Schwestern vor kurzem Heiratete kam sie vorbei. Ich mache hier jetzt einen Schlusspunkt was dies angeht, denn sonst müsste ich ein Buch hier rein stellen.

Obwohl ich der Jüngste in der Familie bin wurde ich nie beachtet oder Unterstützt. Ich wurde immer ausgelacht und verspottet. Ich habe immer alles über mich ergehen lassen und meine Wut, Trauer etc. mit meiner Schüchternheit überspielt um Menschen die ich Liebe zu schützen, ich traue mich einfach nicht etwas zu sagen, da ich ungerne über Gefühle usw. rede. Meine erste Freundin bekam ich mit 13 und es endete meinerseits nach 1,5 Monaten, da eine meiner Schwestern sie zur Alkoholabhängigen gemacht hat (heute ist sie eine Koksende Gogo Tänzerin in einem Club). Von diesem Zeitpunkt habe ich mir gesagt, dass ich keine Freundin mehr will, solange ich zu Hause noch lebe. Doch ich bin Verzweifelt und alleine, ich lebe in den Tag hinein und habe nur meinen Sport. Ich war auch schon mal bei einem Psychoterapheuten, aber der Erfolg hielt nicht lange an.Ich habe keine Freunde mit denen ich etwas unternehmen kann, nur welche die nichts mit mir unternehmen wollen. Ich weiß nicht wie lange ich noch durchhalte, Ich bin randvoll mit dem Hass auf meine Familie, Ich bin wütend und verzweifelt weil ich einfach keinen Ausweg finde und mit Schlaflosigkeit und weiteren Problemen kämpfen muss. Seit 4,5 Tagen bin ich nun Wach und ein Grippe hat sich heute breit gemacht. Ich habe keinen mit dem ich über alles reden kann. Ich bin verliebt, will aber keinem Menschen meine widerliche Familie vorstellen. Ich würde so gerne von zu hause weg und nie wieder zurück kommen. Ich weiß einfach nicht wohin mit all meinen sorgen und das ist der Grund warum ich hier alles hinein schreibe.

Ich bitte um Hilfe und freue mich auf antworten, denn ich bin zurzeit an einem Punkt wo ich mich frage, warum bin ich noch am Leben? Wozu das alles? Habe ich denn kein Glück verdient? Bin ich ein so schlechter Mensch?

grüße an alle

...zur Frage

Vielleicht brauchst du mal etwas Abstand. Letztendlich liegt es an dir, wie du mit der Situatuation umgehst. Ich persöhnlich hätte mich schon längst aufgerafft und wäre einfach mal verschwunden. Man kann später immernoch wieder den Kontakt aufnehmen.

Aber wiegesagt, ob du das ganze sehr drastisch angehst oder wie auch immer musst du wissen.

...zur Antwort

Ich denke mal alles, was man an normalen Tagen auch essen kann...?

...zur Antwort

Es kommt ALLES aus China. Die in Deutschland legalen Böller enthalten extrem schlechtes Schwarzpulver. Die Böller, die du "Polenböller" nennst, werden auch in Tschechien, Italien, Spanien, Belgien und vielen weiteren Ländern legal vertrieben und enthalen einen sogenannten Blitzknallsatz (auch BKS, Flash, Flashpulver,...).

Dieser setzt sich aus einem starken Oxidationsmittel (Kaliumnitrat, Kaliumperchlorat,...) und einem reaktiven Metallpulver (Aluminiumpulver oder Magnesiumpulver) zusammen.

Wer meint, Böller aus Polen und anderen EU Ländern seien gefährlich, hatte mit Sicherheit noch nie einen in der Hand. Ein Großteil der Unfälle entstehen durch die besoffenen deutschen Vollidioten, die meinen, sie könnten unter Einfluss einer Droge mit Feuerwerk umgehen. Laut unserer Medien müsste es in Polen jedes Jahr ein wahres Massaker geben, aber dem ist nunmal nicht so.

...zur Antwort

Ein "klares NEIN" ist hier genauso fehl am Platze wie ein "ja".

Schon im Mittelalter war die Tollkirsche als Rausch-/Betäubungsmittel bekannt. Das Atropin in der Tollkirsche vergrößert die Pupillen, was zur Folge hat, dass mehr Licht in das Auge gelangt, und somit die Sicht bei sehr wenig Licht verbessert.

Dass eine Droge aber die Sicht bei absoluter Dunkelheit verbessert, und einem Menschen die Eigenschaften einer Katze ermöglicht, aber Schwachsinn.

...zur Antwort

Gegenfrage: Wieso musste man vor ca. 100 Jahren seine Eltern mit "Frau" und "Herr" ansprechen?

Das ist der Wandel der Zeit. Mit ihr verändert sich nunmal unsere Gesellschaft.

...zur Antwort

Ich halte von Online-Shops eh herzlich wenig, da regelmäßig welche gebusted werden (www.e-p.pl). Diese Shops arbeiten eigentlich alle mit Datenbanken. Deshalb lieber nur von bekannten Privatpersonen im Inland beziehen, oder den Kram gleich von drüben holen, wobei man sich da auch eher auf Frühjahr/Sommer beschränken sollte. Die kontrollieren an größeren Grenzübergängen momentan wieder wie die Verrückten.

Wenn du einen Shop weißt, dann behalt ihn für dich, um dir und anderen mehr Sicherheit zu gewährleisten, denn je bekannter der Shop, desto größer das Risiko.

...zur Antwort

Wenn es dir jemand sagt, wird derjenige es wohl auch so meinen.

Wie du letztendlich dazu stehst, musst du selbst wissen. Ich persönlich weiß nicht wo der aus deiner Klasse das Problem sieht. Jeder muss seine Erfahrungen sammeln und selbst herausfinden wo die Grenzen sind.

...zur Antwort