Spannung in Spule?

3 Antworten

Irgendwelche Angaben fehlen da... Was du beschreibst ist lediglich ein Objekt. Das kannst du auch auf den Mond legen, von alleine passiert da nichts.

Ist vielleicht ein Magnetfeld gegeben? Oder ein Strom? etc...?

Der fließende Strom beträgt 50mA

0
@Butterblume433

Du musst als erstes die Windungszahl berechnen. Dazu kannst du annehmen, dass der Draht dicht und einlagig aufgewickelt ist. N= 40mm/0,1mm = 400 Windungen.

Danach kannst du die Länge des Drahtes berechnen: Dazu berechnest du zunächst Umfang der Plastikhülse und multiplizierst es mit den Windungen:

U = pi*d

l (Länge) = U*N

Dann kannst du mit dem spezifischen Widerstand von Kupfer (Nachschlagen in Tafelwerk) und der Länge l und der Querschnittfläche des Drahtes (A = pi*D^2/4 mit D = 0,1mm) den Widerstand R bestimmen. R= l*rho/A

Und letztlich dann über U = R*I die Spannung.

0

wenn eine Spannung angelegt wurde, kann man diese mit diesen Daten nicht berechnen

du kannst hier höchstens die Induktivität mit einem genauen Wert berechnen;

die Windungszahl kann man berechnen...

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Mathematik und Naturwissenschaften

Neee, es fehlt eine Angabe.

Hier muss mindestens noch der fließende Strom genannt werden.

Den Widerstand kann man aus der Länge, dem Querschnitt und dem spezifischen Widerstand von Kupfer errechnen.

U=R*I

Vielen Dank für deine Zeit!

0

Was möchtest Du wissen?