Sollte man miit 22 noch bei den Eltern wohnen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Kommt ganz drauf an wie selbstständig du bist. Wenn du ganz und gar unselbstständig bist solltest du ausziehen, bevor du mit deiner/m Freund/in zusammenziehst und sie/ihn als 2.Mami ausnutzt. Ansonsten finde ich nichts dabei wenn man bei den Eltern bleibt. Wozu unnötig Geld für Miete ausgeben? Lieber Geld sparen, dann kannst du später, wenn du ausziehst, dir noch was besseres leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber sich nicht bedienen lassen! Haushalt ist dann allmählich selbst zu erledigen! Genauso wie kochen bitteschön! Und eigenes Geld verdienen inklusive! Wenn ihr zusammen ein Haus habt, ist es selbstverständlich, dass ihr auch zusammen in einem Haus wohnen bleibt und dann ist es auch kein Problem, aber wie gesagt, Hotel Mama ist vorbei, sonst bist du irgendwann mal 40jähriger Jungmann/Jungfrau Muttersöhnchen - geistig zurück geblieben und kein Partner will dich mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit 22 bist du noch jung, da ist das auch noch in Ordnung, aber schlimmer wär es wenn du fast 40 bist und dann bei deiner vielleicht sogar schon 70 jährigen eltern wohnst, es sei den sie brauchen Krankheitbedingt so eine Unterstützung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich auf keinen Fall anstössig, denn es ist doch abhängig von deiner beruflichen Ausbildung und Nesthocker zeigen ein ganz bestimmtes ausnutzendes Verhalten, was du bestimmt nicht haben wirst.......der Schritt ins eigene Leben wird getan, also die Abnabelung kommt, wenn alles stimmt mit deiner Eigenständigkeit für dein persönliches Leben!!!!

Auf die eigenen vier Wände freut sich jeder junger Mensch, aber die Voraussetzungen finanzieller und beruflicher Art müssen dann auch vorhanden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist noch ok, spare in der Zeit wo du noch bei den Eltern wohnst, dann kannst du dir später eine schöne Wohnungseinrichtung leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist individuell unterschiedlich. Wenn man eine Ausbildung macht, ist es OK. Wenn man arbeitet, und sich schon wirklich aufs eigene Leben vorbereitet und darauf hinarbeitet, ist es auch in Ordnung. Nicht in Ordnung ist es, weder Ausbildung zu machen, noch zu arbeiten, noch sich wenigstens daheim nützlich zu machen und sich von den Eltern Zucker in den A*sch blasen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die kinder mir 22 noch studieren und nur wenig beim jobben verdienen, ist es doch völlig ok, wenn sie noch zuhause wohnen. mein sohn wollte auch kein bafög beantragen, weil er ohne schulden ins berufsleben starten möchte. Nun ist er noch zuhause, studiert, jobbt bei rewe an der kasse. am wochenende kellnert er noch und spart für ein auto. kümmert sich um waschmaschine, trockner und geschirrspüler und es klappt super mit uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt ganz auf deinelebensumstaende an, denke ich und ob man nur noch aus faulheit bei mutti wohnt. ich bin mit 26 erst ausgezogen (nur so konnte ih mein studium finanzieren ohne schulden zu machen), ich habe alles selbst bezahlt und mich am haushalt beteiligt und das hat wunderbar funktioniert. es ist schoen allein zu wohnen und "sein eigener herr zu sein" aber nihts spriht dagegen damit noch zu warten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Können ja, sollten definitiv nein. Ich wohn schon seit meinem 17 Lebensjahr nicht mehr bei meinen Eltern. Ok, hab n Jahr bei meiner Schwester gewohnt, aber egal.^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn alle damit einverstanden sind, warum nicht. Allerdings nicht im "Hotel Mama", sondern man sollte sich -wenn man eigenes Geld verdient- sowohl finanaziell daran beteiligen als auch im Haushalt helfen.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du Deiner Frage kann ich keine nähere Begründung angeben, weil Du nicht beschreibst, wie bei Euch die näheren Lebensumstände sind.

Es ist nun mal ein Unterschied, ob Du noch in der Ausbildung oder im Studium (oder arbeitslos?) bist und somit kein selbst verdientes Geld zur Verfügung hast.

Insofern kann ich Dir nur eine pauschale Antwort geben:

Wenn Du selbst noch kein Geld verdienst, aber das bald möglich ist, solltest Du solange warten, bis Du Dir eine eigene Wohnung leisten und Deinen Lebensunterhalt verdienen kannst.

Du solltest aber daran arbeiten, Dich so bald wie möglich von zuhause "abzunabeln", um Dein Leben "selbst in die Hand nehmen zu können".

Ich übermittle Dir hierzu gute Wünsche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KeckerFrog
08.10.2011, 09:35

Und auch ob es evtl. ein grosses Haus ist mit eigenen Räumlichkeiten...

0

Jesus trug mit 33 Jahren lange Haare, arbeitete nicht und wohnte bei seinen Eltern ;-)

Heute würde man sagen, BWL-Student oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kannte welche die waren mit 40 noch bei ihren oldies

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dagegen spricht nicht viel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man mit 22 selbst entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?