Soll ich meinen Opa, der bald wahrscheinlich stirbt, nochmal im Krankenhaus besuchen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Besuche deinen Opa, auch wenn er nicht mehr bei vollem Bewustein ist, er bekommt trotzdem viel mehr mit als du glaubst. Es wird deinem Opa gut tun wenn du bei ihm bist und ihm die Hand hältst und mit ihm redest. Erzähle doch einfach etwas aus euerer gemeinsamen Vergangeheit z.B.: "Opa weißt du noch wie schön es war als wir ..." irgendetwas was ihr gemeinsam gemacht und erlebt habt, worüber ihr gelacht habt. Warte aber nicht zu lange, du wirst es sonst sehr bereuen falls du spät kommst. Ich wünsche dir viel Kraft.

Du bist 16 Jahre u. steckst die Situation schon weg. Also besuche ihn auf alle Fälle nochmal, er wird das schon noch mitkriegen, selbst wenn du's nicht merkst. Und du wirst später nicht immer darüber nachdenken, was nun richtiger gewesen wäre... NUR MUT !

Wenn du an deinen Opa denkst, musst du ihn besuchen. Denn alles andere was du schreibst, da geht es nicht um ihn, sondern um dich: du hast Angst, dass er dich nicht wieder erkennt (ja, das ist doch dann egal, du hast es versuchst und hast ihm auf jeden Fall Abwechslung gebracht - das alleine ist dann schon der Mühe wert). Er ist mit jede Menge Kabeln verbunden: wenn er nicht bei Bewusstsein ist, stört ihn das nicht, eher wohl dann den Besucher. Siehst du, worauf ich hinauswill? Wenn du an dich UND an deinen Opa denkst: bitte, besuche ihn, bevor es zu spät ist, und du das dann bereust. Nimm Abschied von ihm, sage ihm, wie lieb du ihn hast. Erinnere ihn an die schönen Momente mit dir. IRGENDWAS kommt dann in seiner Seele an.

Du solltest ihn noch einmal besuchen gehen. Warte aber nicht zu lange, sonst wird es wahrscheinlich schon zu spät sein. Auch wenn er dich nicht erkennen wird - er spürt deine Anwesenheit und das zählt!

So kannst du in aller Ruhe von ihm Abschied nehmen

Guten Tag zocker98,

gehe hin und drücke seine Hände. Er wird fühlen, dass ihn ein naher, lieber Mensch besucht und berührt. Denn das tut sonst kaum jemand. Wer aus dieser Welt gehen muss, hofft doch darauf, dass sie oder er nicht sofort vergessen wird. Du kannst diese Hoffnung bestärken - und das ist besonders positiv für deinen Opa. Er wird fühlen, dass er irgend jemandem diesen Liebesdienst noch wert ist. Ohne genau zu erfassen, wer ihm da Gutes tut, erleichterst du ihm den Abschied ein wenig.

Bleibe recht gesund!

Siegfried

Da du nicht weißt, was Opa noch alles mitbekommt, solltest du auf jeden Fall hingehen. Es kostet dich nichts und ihm machst du möglicherweise eine Freude. Außerdem ist das eine schöne Gelegenheit, sich zu verabschieden.

Ich würde ihn besuchen da es das letzte mal sein könnte! Egal wie krank er ist! Gute Besserung :)

sry für das gute Besserung. :(

0

warum nicht?

ich würde hingehen, egal ob er einen erkennt.

mein vater war wahrscheinlich genauso alt wie dein opa, ich hab ihn 1 woche vor seinem tod gesehen, da sass er noch, war aber total eingefallen dass ich nur heulen musste,

ein tag vor seinem tod konnt er nichtmal mehr reden.

er hatte auch krebs.

er hat ca. 3 monate vor seinem tod im altenheim oder krankenhaus verbracht und habe es bereut ihn da so gut wie nie besucht zu haben.

Hey. Das selbe war bei mir auch. Geh hin. Nimm es als abschied. Wenn du nicht hingehst wirst du dir ewig vorwürfe machen. Dann hast du ein reines Gewissen und kommst besser mit klar... LG

vor was hast du Angst? Geh dich von deinem Opa verabschieden dan weis er das er in Ruhe gehen kann. Der Tod gehört zum leben. Heut zutag wird das alles leider "tabuisiert". Oder wer weiss; Tod gesagte leben länger. Und Ja, nach dem Tod gibt es ein Leben und eine Wiedergeburt.

Besuche ihn auf jeden Fall! Auch wenn er nicht mehr bei vollem Bewußtsein ist, wird er spüren, dass du da bist!

Du musst ihn besuchen ! Du wirst es sonst total bereuen :'(

du solltest ihn besuchen, denn wenn er tot ist, ist diese letzte chance verpaßt und kommt NIE wieder

Undbedingt hingehen.. Familia!

Was möchtest Du wissen?