Soll ich kündigen weil ich mich im Job unwohl fühle?

5 Antworten

Du hast Abi gemacht...  Dann kannst du ja nicht so dumm sein..  

Dein Chef will den Vertrag sogar verlängern...  Ergo findet der dich nicht so schlecht...  

Vielleicht solltest du mal mit ihm über die Probleme mit deinen Kollegen sprechen...  

Du solltest auch an deinem Selbstbewusstsein arbeiten...  Dir nen dickeres Fell zu legen...  

Und wenn du dich wirklich da nicht wohl fühlst dir etwas anderes suchen...  

Wenn du erst vor nem Jahr dein Abi gemacht hast, arbeitest du ja als ungelernte Kraft. Da ist es doch normal, dass man manche Sachen nicht kann.

Was machst du denn? Ist es ein Hauptjob oder arbeitest du irgendwie neben dem Studium?

Du kannst dich ja in Ruhe mal umhören, wenn du eine andere Arbeit findest, dann kannst du wirklich wechseln.

An den meisten deiner Probleme kannst du doch arbeiten.

Dein Nickname ist auch aussagekräftig. Bist du in Therapie? Hast du dort deine Probleme im Beruf mal angesprochen?

Die Merkfähigkeit, die Konzentration und auch die Aussprache kann man trainieren.

Bin ich für das Arbeitsleben zu dumm?

Hallo Community,

Ich habe letztes Jahr das Abitur gemacht an einem technischen Gymnasium und habe danach gleich angefangen in einer Firma als Softwareentwickler zu arbeiten. (Bei uns in Österreich ist es üblich das man gleich ins Berufsleben einsteigt, wenn man nicht studieren geht). In der Schule hatte ich ein Monat lang ein Praktikum in diesem Bereich gemacht.

Im Betrieb selbst bin ich jetzt aus der Probezeit raus und habe einen Vertrag für 2 Jahre. Ich fühle mich dort einfach unwohl und leicht überfordert. Von mir werden Sachen verlangt, die ich in der Schule gar nicht gelernt habe und ich bin allgemein sehr begriffsstutzig, wenn es darum geht neue Dinge zu lernen. Es muss mir immer alles 5 mal erklärt werden bis ich es verstehe und mittlerweile haben meine Kollegen keinen Respekt mehr vor mir und behandeln mich wie ein Depp, da ich überhaupt nichts kann.

Es kommen dann immer Sprüche wie: "Du bist hier nicht mehr in der Schule, sondern auf der Arbeit". Einmal wurde ich von einem anderen Kollegen angeschrien da ich einen gravierenden Fehler gemacht habe. Mein Chef meinte dann, ich solle mich bei dem Kollegen entschuldigen, da er sicher auch Schuld sei warum er mich anschreit.

Wenn ich oft meine Arbeit mache dann wird dass von den anderen Kollegen und Teamleitern hinterfragt warum ich das so mache. Ich sagen dann einfach, dass mein Chef mir das aufgetragen hat. Dann rufen sie gleich den Chef an und fragen nach warum das so ist.

Neulich hatte ein Kollege mein gesamtes Projekt abgenommen mit der Begründung, das er das für mich erledigt da ich das sowieso nicht schaffe. Ich fühle mich total schlecht und weiß echt nicht mehr was ich tun soll. Selbst in der Schule war ich eher schlecht und habe das Abi auch nur sehr knapp geschafft. Bein ich zu dumm für das Arbeitsleben? Wie soll ich bei meinen Kollegen ab besten kontern?

...zur Frage

Sollte ich mit meinen neuen Mitarbeitern über den Chef lästern?

ich bin ganz schön in der zwickmühle. ich habe seit ca. zwei wochen einen neuen job, auf dem ich eigentlich sehr zufrieden bin. der chef ist manchmal ein bisschen schwierig, aber ich komm ganz gut mit ihm klar, meine kollegen finde ich auch sehr nett. gestern in der kaffeepause gings dann aber los. einige mitarbeiter haben angefangen, über den chef zu lästern und wollten mich da auch mit einbinden. ich habe nichts gesagta, was die anderen komisch fanden. heute gings dann weiter und ich merke, dass ich mich da nicht raus halten kann. was soll ich tun? mich gegen die mitarbeiter stellen oder gegen den chef? kenne ja weder den einen noch die anderen richtig...

...zur Frage

Warum wird Mobbingopfer geraten die Arbeitsstelle zu wechseln?

Warum wird meistens geraten sich einen neuen Job zu suchen, wenn einem der Chef hasst oder im Extremfall mobbt? Warum sollte/kann man nicht dagegen vorgehen und was wären die Folgen?

...zur Frage

Komme mit dem Arbeitsleben nicht klar, was tun?

Ich arbeite seit einem Jahr in einer IT-Firma welche Kunden betreut, sprich Netzwerke einrichtet, habe vorher Abi aufm Gymnasium gemacht, in welchem speziell Informatik und Maschinenbau unterrichtet wurde. Ich habe das Gefühl das ich im falschen Job bin, denn in der Schule war ich zwar Durchschnitt in Informatik, aber im Beruf bin ich eine 0. Wir haben in der Schule fast nur Theorie gemacht und ich kann dies im Job nicht in die Praxis umsetzen. Ich bekomme immer wieder zu hören ob ich überhaupt was in der Schule gelernt habe. Ich brauche sehr oft die Hilfe von Kollegen. Auch werde ich oft alleine zu einem Kunden geschickt, obwohl ich fast nichts kann und bekomme dann immer einen Anschiss vom Kunden das er dies dem Chef meldet usw. In meiner Schule haben wir nur Hauptsächlich IT gelernt und mir kommt vor ich habe die falsche Schule besucht, von Wirtschaft und Allgemeinwissen haben wir fast nichts gelernt. Mir kommt vor ich bin nur eine Belastung für die Firma. Mein Chef hat auch die Schnauze voll von mir und er meint, dass ich es im Leben schwer haben werden einen neuen Job zu finden. Was soll ich tun? Den Vertrag auslaufen lassen oder selbst kündigen? Wie soll es mit mir weitergehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?